-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Drucksensor MPX4115

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    125

    Drucksensor MPX4115

    Anzeige

    Hey,

    ich bin zur Zeit an einem Projekt, wo der Luftdruck gemessen werden muss! Es müssen also Wetterdaten gemessen werden!

    Nun bin ich nach langem Suchen auf den Sensor von Freescale/Motorola MPX4115 gestoßen.

    Diesen gibt es einmal als MPX4115A und also MPX4114AP der einzige unterschied, der mir aufgefallen ist, wäre dieser Nippel. Welchen Vorteil hat der Nippel... mir wurde gesagt, dass der MPX4115AP öft gekauft wird. Aber warum?

    Vielleicht könntet ihr mir ja weiter helfen!


    Link zum Datenblatt:
    http://www.freescale.com/files/senso...t/MPX4115A.pdf

    Viele Grüße
    Dom

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Hvalstad, Norwegen
    Beiträge
    140
    Zum Anschluss eines Schlauches.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    125
    Ist der Schlauch anschluss sinnvoll für mich, wenn ich Wetterdaten ermitteln möchte, also den Luftdruck vom aktuellen Wetter?

    Oder eher der andere?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Alter
    53
    Beiträge
    114
    Den Schlauch brauchst du nicht, wenn dein Gehäuse nicht absolut luftdicht ist.

    Am besten ein kleines Loch (vielleicht sowieso notwendig für Lautsprecher o.ä.) in das Gehäuse bohren. Wichtig ist nur, dass das Gehäuseinnere denselben Luftdruck hat wie außen. Dann misst der Sensor auch eben diesen Luftdruck. Hab mal so etwas mit einem Vorgängermodell des Sensors aufgebaut, geht sehr gut.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    125
    Also kann ich den Sensor ohne Nippel bestellen?

    In meinem gehäuse muss nur der gleiche Luftdruck wie außen sein, oder?
    Und das erreiche ich durch eine kleine öffnung?

    Kann ich durch diese kleine öffnung einen "schnell" fallenden bzw. steigenden Luftdruck messen, also z.B. bei einer Wetter änderung?

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Der Sensor ist im Datenblatt als Luftdrucksensor beschrieben.
    Er wird also den Luftdruck messen, den Luftdruck in der Umgebung ohne Schlauch und Nippel.
    Der Nippel stört natürlich auch nicht beim Messen des Luftdrucks.

    Kann ich durch diese kleine öffnung einen "schnell" fallenden bzw. steigenden Luftdruck messen, also z.B. bei einer Wetter änderung?
    Eine Luftdruckänderung fernzuhalten wird bei einem Gehäuse mit Loch nicht lange gelingen.
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Alter
    53
    Beiträge
    114
    Also ich habe mit dem MPX4100 einen Höhenmesser gebaut. In Wirklichkeit wird natürlich der Luftdruck gemessen und in Höhe umgerechnet.

    Meine Erfahrungen: Der Sensor ist gut. Vorteile sind die eingebaute Temperaturkompensation und die werksseitige Kalibrierung.

    Aber Achtung: Du musst einen wirklich guten Analog-Digital-Wandler nehmen, um auch kleine Luftdruckänderungen zuverlässig erkennen zu können. Ebenso brauchst du eine sehr stabile Referenzspannungsquelle.

    In der norddeutschen Tiefebene erreiche ich eine Genauigkeit von ca. 1 m, d. h. das Gerät reagiert zuverlässig, wenn ich es vom Boden auf den Schrank stelle. Geschwindigkeit ist überhaupt kein Problem. In den Bergen sinkt die Genauigkeit, da Luftdruck und Höhe nicht-linear gekoppelt sind.

    Wenn ich das Ganze heute noch mal bauen sollte, würde ich mich allerdings nach einem Sensor mit integriertem A/D-Wandler umschauen, also I2C oder ähnliche Schnittstelle.
    Auf die Schnelle habe ich den MS5534B gefunden. Der liefert Druck und Temperatur mit 15 Bit Auflösung über ein serielles Interface an den Mikrocontroller. Kalibrierung und Temperaturkompensation muss dann der uC machen. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus. Mit ganz wenigen Bauteilen (und entsprechend mehr Software) sollte sich so deine Anwendung zügig bauen lassen.

    Viel Erfolg!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    125
    Hey,

    Vielen dank für eure Antworten.

    Ich habe den Sensor nun bestellt! =) Und hoffe, dass er schnell geliefert wird.

    @phaidros
    Wie hast du das mit der "guten" Referenzspannungsquelle gelöst?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Wenn Du einen Microcontroller zur Auswertung der Wetterdaten verwendest, würd ich mir auf jeden Fall auch mal den MS5534 von Intersema anschauen.
    Der hat den A/D Wandler schon mit an Bord und lässt sich per SPI auslesen.

    Beziehbar ist das Teil von ELV.

    P.S.
    Tut mir leid, das ich mit meiner Antwort so spät dran bin, bin gerade erst über diesen Threat gestolpert.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    125
    Moin,

    vielen dank für den hinweis wo man den Sensor beziehen kann. =) Hatte nämlich schon einmal geschaut, allerdings nicht gefunden, wo ich ihn beziehen kann! Deswegen habe ich dann den MPX4115A bestellt!

    Jetzt werde ich mir auch mal den Sensor MS5534 bestellen und dann schau ich mal wer bessere werte liefert! =)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •