-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motor für Schultergelenk

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    36

    Motor für Schultergelenk

    Anzeige

    Ich möchte ein Schultergelenk mit zwei Motoren nachbilden. Der Arm soll in Größe und Gewicht einem echten Arm nachempfunden werden. Welche Motoren muss ich dazu verwenden?

    Kann ein Motor (mit Getriebe) den ganzen Arm so beschleunigen wie ein Mensch bzw. noch schneller? Ist es möglich, den Arm auf das Lager des Motors bzw. Getriebes zu legen? Idealerweise hat das Getriebe das Lager auf beiden Seiten, damit ich den Arm stabiler befestigen kann?

    Vielen Dank!

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    36
    Hallo Manf,

    bei google hab ich mich schon dumm gesucht. Leider scheinen keine öffentlichen Konstruktionszeichnungen oder Spezifikationen zu existieren. Ich würde gerne wissen, ob man mit handwerklichem Geschick und handelsüblichen Mitteln (Motoren, Mechanik, Elektronik) ein solches Projekt umsetzen kann. Im Kleinen geht's ja, der Unterschied zum Großen kann ja nicht so mächtig sein...?

    Um nochmal konkret zu werden:
    Welchen Motor brauche ich und auf welche Weise muss der Arm daran befestigt sein, wenn mir mal nur vom Armheben (nach vorne) ausgehen?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Zitat Zitat von Normalo
    eine elektromechanische Holzpuppe ... , die verschiedene Varianten von Arm- und Beintechniken ausführen kann, also Fußtritte, hohe und tiefe Kicks, Fauststöße und -schläge.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...=330564#330564

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man mit einem Scheibenwischermotor, den man unter dem Begriff bei Pollin findet und der dort sehr preiswert zu haben ist, einen Besenstiel von Armlänge so schnell nach vorne anheben kann dass man sich damit verletzen kann.

    Das wäre die billigste Konstruktion von der Größe die ich mir auf Anhieb vorstellen kann. Wie nahe das bei Deinen Vorstellungen liegt mußt Du dann halt sagen.
    Manfred


    http://www.pollin.de/shop/shop.php

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •