-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: CNC-Gewindestange

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2007
    Beiträge
    17

    CNC-Gewindestange

    Anzeige

    Hi,

    ich bin gerade dabei mir zu überlegen, wie man eine CNC-Fräse bauen könnte.
    Ich wollte das relativ einfach gestalten und Alu-Profile und Gewindestangen aus dem Baumarkt nehmen.
    Da ich noch Anfänger bin, habe ich 2 Fragen:

    1. Wie kann ich den Schrittmotor an der Gewindestange befestigen?
    2. Wie befestige ich den Schlitten an der Gewindestange so, dass er sich beim Drehen der Gewindestange sich bewegt? Kann ich da einfach entsprechende Muttern nehmen und an die Muttern den Schlitten dran bauen? Oder verkantet sich das dann? Gibt es dafür extra Teile?

    Danke,
    Niklas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    wenn es in der Gewindestangenklasse sein soll reicht ein Stück Gewebeschlauch als Kupplung zwische Schrittmotor und Gewindestange vollkommen aus.
    Mit den Muttern ist das so eine Sache. Bei Verwendung von einer Mutter muss man normlerweise mit dem auftretenden Spiel leben. Mit einer zweiten Mutter ist es möglich sie gegeneinander zu verspannen. Dabei werden sie soweit gegeneinander verspannt, dass man den besten Kompromiss zwischen Spielarmut und Leichtgängigkeit erreicht.

    Eine halbwegs vernünftige Linearlagerung braucht man dann ja auch noch, wobei z.B. die Verwendung von Schubladenführungen möglich ist wenn die Belastungen und Genauigkeitsansprüche das zulassen.

    Aber noch mal eine Frage. Was gedenkst Du mit der Fräse zu bearbeiten und welche Genauigkeiten werden angestrebt?

    Weitere Anregungen, Eigenbauten usw. (neben den hier vorhandenen) findet man z.B. bei:
    Peters www.cncecke.de
    www.einfach-cnc.de

    MfG
    Manu

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2007
    Beiträge
    17
    Danke.

    Gibt es denn eine Alternative zu Muttern?
    Die Genauigkeit ist nicht so wichtig, höchstens 1 mm.

    Ich stelle mir die Mechanik so vor:
    Es gibt ein Grundgerüst, da gibt es dann zwei Gewindestangen, die mit dem Motor gedreht werden können. auf den Gewindestangen sind jeweils zwei Muttern befestigt, die miteinander verbunden sind und so eine Fläche bilden, die dann mein Schlitten ist. Auf diesem großen Schlitten befindet sich das gleiche Prinzip nochmal, so dass auch eine Bewegung in die Achse möglich ist.

    Spricht igrendwas dagegen?

    Mfg
    Niklas

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2007
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    35
    Beiträge
    20
    welche materialien möchtest du denn fräsen.... denn eine normale iso-gewinde stange aus dem baumarkt dürfte selbst bei geringer belasungt recht schenll ausgenudelt sein .... auf jeden fall solltest du darauf achten das es ein trapezgewinde ist.... aus 2 gründen:

    1. durch die form kann sich der dreck nicht so keicht im gewindegang verklemmen
    2. diese gewinde sind auch wieder durch ihre form wesentlich stabiler und haltbarer....

    und eine andere steigung wäre auch angebracht da du beim verfahren sonst viel drehzahl brauchst aber trotzdem nich wirklich schnell in einer achse verfahren kannst....

    greez
    björn

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2007
    Beiträge
    17
    Ich möchte allerhöchstens weiches Holz fräsen, also ist der Widerstand nur sehr gering.

    Eine Verständnisfrage meinerseits:
    Wo ist der Unterschied zwischen einem Trapezgewinde und der Gewindestange aus dem Baumarkt?
    Ich habe schon von vielen gelesen, die eine CNC-Fräse mit Gewindestangen aus dem Baumarkt verwirklicht haben.

    mfg Niklas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    Ich habe zum Beispiel solches getan.

    Der unterschied zwischen den Spindeln ist der Reibungsverlust und die genauigkeit. gewindespindeln sind zum "verkeilen" mit den muttern ausgelegt. und rel. unpräzise. für nen bastler wie mich macht das aber eh nix aus.
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    ich würde eher Richtung Linearalagerung und einer Gewindespindel tendieren. Ein verkanten wäre meiner Ansicht nach mit den zwei Spindeln wahrscheinlicher, da man mit Steigungsfehlern rechnen muss. Genauso müsste die beiden Spindeln synchronisiert laufen z.B. über Zahnriemen. Ich würde dann einfach mal schauen ob günstige Schubladenführungen. (Metallausführung) zu bekommen sind, diese sind erstaunlich stabil.

    MfG
    Manu

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    naja, soo arg sind die steigungsfehler auch wieder nicht. und wenn man die gewindespindeln mit stark genugen Schrittmotoren ansteuert, so dass keine schrittfehler auftreten, hat man damit keine probleme.

    mit schubladenführungen hat auch jemand mal ausprobiert, beim frässen in holz hats ihm das ganze dann heftig verzogen. obwohl die recht stabil waren. lasst davon lieber die finger weg.


    guckt doch erst mal in den Thread:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...=323327#323327

    da hab ich und andere ihre frässen während dem bau vorgestellt (mit nem haufen bildern)
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2007
    Beiträge
    17
    gut. danke.
    Dann gucke ich mal, ob ich vielleicht doch bei den Gewindestangen aus dem Baumarkt + Muttern bleibe.

    Noch eineche, die ich nicht verstnaden habe: Wie soll das mit der Kupplung aus Gewebeschlauch zwischen Motor und Gewindestange funktionieren? Lässt sich der Gewebeschlauch irgendwie deformieren oder quasi zusammenziehen? Ich stelle mir das ansonsten schwierig vor, dass der Schlauch an dem Motorwelle nicht verrutscht.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    zusammenziehen
    mit ner schlauchschelle um die Welle/das ritzel vom motor und einer um die gewindestange (jeweils natürlich noch der schlauch mit drin)
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •