-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ISP: progr. AVR in neue Schaltung stecken - raucht dann ab?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.11.2004
    Alter
    44
    Beiträge
    17

    ISP: progr. AVR in neue Schaltung stecken - raucht dann ab?

    Anzeige

    Hallo!

    Verständnisfrage ISP:

    Angenommen, ich verwende einen programmierten AT Mega 32 in einer Schaltung, in der Pin C0 als Ausgang für eine LED mit Rv definiert ist und normalerweise auf high liegt.

    Nun möchte ich den AVR in einer neuen Schaltung einsetzen, in der Pin C0 nun als Eingang fungieren soll, der über einen Öffner (als Taster) direkt dauernd an Masse liegt.
    Interner Pullup soll per Software eingeschaltet werden.

    Sobald ich Strom auf die Schaltung gebe, um den Mega mittels ISP neu zu programmieren, rennt ja noch das alte Programm im Mega, und es fließt sofort Saft über Pin C0 und dem Öffner
    nach Masse. Dann ist der Mega ziemlich tot...

    ISP dürfte danach ohne Rauchentwicklung nicht funktionieren... Oder doch???

    Danke,
    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Mannheim
    Alter
    30
    Beiträge
    270
    Hallo Robothomas,

    Dagegen hilft ein separater Brenner oder du belässt den Resetpin auf Masse. (temporär über einen Taster von Hand) Dann rennt dein Programm beim einschalten der Spannung nicht los.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Jepp, der Trick mit dem Reset ist der beste. Einfach Reset gedrückt halten, oder per Jumper vor der Programmierung auf Dauerreset schalten.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.11.2004
    Alter
    44
    Beiträge
    17
    Danke, das ist ein guter Tipp!

    Thomas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •