-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Einstellbare Konstantstromquelle mit hohem Wirkungsgrad???

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    12

    Einstellbare Konstantstromquelle mit hohem Wirkungsgrad???

    Anzeige

    Hallo,

    ich Suche eine einstellbare Konstantsromquelle, die einen hohen Wirkungsgrad hat. Lässt sich sowas leicht realisieren?

    Will damit ne Seoul P4 LED antreiben und den Strom variieren zwischen 100 und 1000mA.

    die hier kennen wir ja sicher alle schon:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/kon...einerstrom=379
    Allerdings geht hier ja ordentlich Leistung verloren an dem Widerstand.
    Kann man das anders lösen, so dass weniger Leistung hops geht?

    Greetz Hansanaut

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    Ja, kann man zbsp. mit einem MAX16820
    Gruss Robert

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    12
    Hallo,

    vielen Dank.
    Ich hab mal gesucht und zu dem Thema nur diese Schaltung gefunden:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...light=max16820
    Aber hier ist es doch auch so, dass ganz schön viel Leistung am Widerstand verbraten wird?!?

    Greetz Hansanaut

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    ganz schön viel ist relativ - kommt drauf an womit man es vergleicht.

    viel mehr als 70%- 80% wirkungsgrad dürfte recht schwierig werden.
    aber das ist letztlich eine frage des technischen aufwandes.
    mit geeigneten mosfet und guten kondensatoren/spulen sollte wohl auch ein wirkungsgrad von 90% drin sein. fragt sich nur was eine solche schaltung dann kosten würde

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    12
    Hallo,

    ja da hast du recht.
    Aber wenn man die zwei hier verlinkten Schaltungen vergleicht, so fällt doch jedes mal 1,25V über den Widerstand ab, mit dem man den Strom einstellt?! Also hab ich doch auch immer die gleichen Verluste.
    So gesehen sollte die erste Schaltung doch die "bessere" sein, da viel weniger Aufwand, oder?
    Gerade für hohe Ströme sollten die Verluste der zwei Schaltungen doch ähnlich sein, oder?

    Greetz Hansanaut

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Es gibt von maxim einige neue entwicklungen, gerade auch Treiber für Leistungs LEDs und co.

    einfach mal auf der Homepage stöbern
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    12
    Find leider nix, was sich mit 5V Eingangsspannung zufrieden gibt...

  8. #8

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von T.J.
    http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/4909/t/al
    Up to 55mA Continuous Current per Output
    http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/an_pk/3287
    LED current from 1mA to 106mA
    Leider nix brauchbares bei.

    Nochmals die Spezifikation:
    5V Eingangssp.
    100mA (oder auch 0mA) - 1000mA Ausgangsstrom
    geringe Verlustleistung
    Zum Betreiben einer Seoul P4 High-Power-LED mit 4 Akkus a 2100mAh und 1.2V in Reihe.

    Greetz Hansanaut

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    bei den sieben Zwergen
    Beiträge
    14

    led lampe

    Hallo

    schau mal bei mtb-bike vorbei , da gibzts nen schönen LowDrop Regler fuer PowerLeds
    http://www.mtb-biking.de/lampen/led/ledel.htm

    gibts auch als bausatz

    hf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •