-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Transistorkennlinien

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    200

    Transistorkennlinien

    Anzeige

    Hallo Leute,

    soweit ich mich erinnern kann, hatte ich wärend meines Studiums Tansistorkennlinien in einer 4-Quadrantendarstellung kennengelernt.

    Nur leider musste ich feststellen, dass auf den meisten Datenblättern einzelne Kennlinien dargestellt sind und diese Kennlinien nicht zu einem 4-Quadrantenschaubild zusammengestellt werden können.

    Wurde mir da jetzt etwas beigebracht, was theoretisch praktisch ist, tatsächlich aber niemand verwendet?

    Gruß, JK

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Das wirkliche Leben befasst sich manchmal nur mit Teilen dessen was man in der Schule so alles lernt.
    Nicht schlecht wenn man am Anfang mal die Übersicht gezeigt bekommt.
    Was könnte man sonst dazu sagen?
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Es hat ja keiner Deiner Profs gesagt, dass Du das als Hobbyelektroniker brauchst. Manche Dinge werden eben nur in wenigen Disziplinen gebraucht, wie zum Beispiel Halbleiterentwicklung usw.
    In der Hobbyelektronik nutzt man ja oft nur einen äußerst geringen Teil dessen, was möglich ist. Der Grund ist vermutlich, dass es eben auch so geht. Will man aber sehr effizient, kostengünstig und zuverlässig arbeiten, dann muss man schon verstehen, wie es im Detail funktioniert.
    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    200
    Der springende Punkt ist ja der, dass während des Studiums die Praxis nicht ausreichend vermittelt wurde und man im Berufsleben dann plötzlich ziemlich blöd dasteht.

    Unverständlich ist mir auch, wie ich denn ohne Softwareunterstützung Arbeitspunkte finden soll. Manche Datenblätter scheinen auch einfach unvollständig zu sein.

    Zumal meine Frage ja auch mehr darauf abzielt, ob ich denn richtig liege mit meiner Einschätzung , dass hier schon ein Defizit vorliegt und ob ihr auch schon die Datenblätter verflucht habt.
    Vielleicht nutzt ihr ja auch keine Datenblätter. Wie handhabt ihr das?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    525
    Datenblätter sind für mich "extrem" wichtig. Die Inhalte lassen jedoch
    oftmals zu wünschen übrig. Mal fehlt hier ein Parameter, mal da und
    jeder Hersteller von angeblich identischen Bauteilen (zumindest laut
    Bezeichnung) hat unterschiedliche Daten. Also nicht nur das Datenblatt selbst sondern auch der Hersteller sollte stets berücksichtigt werden.
    mfg. Siro

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Die Benutzung von Datenblättern ist praktisch der einzige Weg einen Überblick über die Funktion des Bauelments zu erhalten.
    Darin steht was der Hersteller geplant und sicher auch gemessen hat.

    Ein eigener Test des Bauelements ist auch gut, doch bei abweichenden Ergebnissen steht die Reproduzierbarkeit des eigenen Messergebnisses in Frage. Höchstwahrscheinlich war dann das Bauelement defekt.

    Zusätzliche Features sind auch ganz nett, bis hin zum Ausfallverhalten, aber was nicht beschrieben ist kann sich von einem Exemplar (oder Version) zum nächsten ändern.
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    in der 4qaudr.darst. kann man eben den (wesentlichen, statischen) zustand des transitors als ganzes betrachten. man hat unmittelbar einen grafischen zusammenhang zwischen den verschiedenen kennlinienfeldern. im datenblatt wäre eine solche darstellung drucktechnisch ungünstig. aber wenn man lange genug sucht, findet man in der regel die einzelnen kennlinien die sonst im 4quadr. zu finden sind. daneben enthält so ein datenblatt oft ne menge kennlinien die man nicht in der 4quadr.darst. findet.

    in der 4qaudr.darst. sollte ein quadr. auch überflüssig sein, da er sich aus den anderen dreien rekonstruieren läßt. ist aber praktischer wenn wenn alle 4 hat.

    in den quadr. sind auch oft scharen von kennlinien eingezeichnet. d.h. eine 2dim. darstellung reicht eigentlich nicht aus, um alle informationen darzustellen. mathematisch betrachtet sind diese darstellungen niedrigdimensionale schnitte durch hochdimensionale mannigfaltigkeiten (datenmengen). die kennlinien in den datenblättern sind dann zum teil andere schnitte (andere richtung) durch diese datenmenge als man sie in der 4quadr.darst. findet. und damit zusätzliche information.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •