-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Asuro-Programm

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45

    Asuro-Programm

    Anzeige

    Hallo Asuro-Freunde.Ich heisse Hans,und bin neu im Forum.
    Ich habe den Asuro ohne Probleme zusammengebaut,und danach noch die
    Zusatzplatine (Ultraschall ) nach Schaltplan aus dem Buch aufgebaut.
    Den Asuro habe ich mit Easy-Asuro programmiert,und war begeistert,weil man ohne Kenntnisse gleich loslegen kann.Die US-Platine habe ich mit Signalgenerator und Oszi. erfolgreich getestet.
    Ich muss sagen,dass mir die Hardware leichter fällt,als die Soft.
    Nun meine blöde Frage:Kann ich mir irgendwo ein Programm runterladen,und zum Asuro rüberflashen? Ich weiss,den Könnern sträuben sich jetzt die Nackenhaare,aber ich bin völlig unwissend.Ich hab das Forum schon komplet durchgelesen,aber ich immer noch einen Knoten im Kopf.Vielleicht kann mir einer von euch mir das mal Step by Step erklären.
    Gruss Hans

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    das klingt doch schonmal nicht schlecht.

    lies ein wenig in der anleitung, und dann versuche mal die dort aufgeschriebenen programme abzutippen, zu testen und vor allen dingn zu verstehen. dann versuche, sie zu erweitern - schaffst du es, die statusled im sekundentakt rot und grün wechseln zu lassen?

    fertige programme gibts hier einige, such ein wenig. aber denke daran, lernen tust du dabei gar nichts. interessanter ist es doch, selbst was entstehen zu lassen... oder? :P

    Viel erfolg und willkommen im forum!
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45
    Hallo damaltor,danke für die promte Antwort.Ich hab`zwar das Testprogramm aus dem Buch,aber ich weiss nicht wo ich das eingeben muss.Deswegen die Frage step by step.In meinem Alter ( 64 ) dauert es immer etwas länger mit dem Kapieren.Du mit deinen 21 Jahren hast bestimmt einen schnelleren input.Ich hatte auch so gedacht,dass ich erst mal ein Grundprogramm habe,zum Testen,und danach im Prog.rumwurschteln kann,hi. Danke Hans

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.09.2007
    Alter
    23
    Beiträge
    98
    hast du die grundlegenden sachen (wie in der anleitung) installiert? Wenn ja öffne das programmers notpade und tipp den code einfach in das fenster(wie beim editor oder word). Als nächstes gehst du auf tools dann auf optionen. projekt tools(heist bei mir so, hab die neuste verson von winavr), müsste aber ganz unten sein. oben wählst du c/c++ aus. Dann auf add, bei name z.B. make-all, bei command die batch-datei (make-all oder make-clean jenachdem was du nimmst). bei floder den ordner aus wählen, wo die datei ist, die du eingegebem hast. als nächstes auf ok clicken, wenn du willst, kannst du es mit make-clean machen, das kann man aber einfach so aus dem Ordner aufführen.

    Wenn du die Datei unter test.c gespeichert hast und asuro.c und .h in den ordner reikopiert hast, make-all ausführen.

    Dannach die test.hex flashen.

    Das müsste eigentlich alles sein.

    mfg liggi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo Hans2,
    auch von mir ein herzliches willkommen im Forum.
    Im Anhang habe ich dir mal ein kleines Beispiel verpackt.

    Da du auf alle Fälle mit dem DOS'en-Rechner groß geworden bist, kann ich dir auch noch die DOS-Shell empfehlen. (Ist mein Favorit, dann muss ich nicht die ganzen Menüpunkte von den Programmernotepad's und AVR-Studio's auswendig lernen )

    Bei dem Muster von mir brauchst du nur in der DOS'en-Kiste in das Verzeichnis zu gehen, in das du die Dateien entpackt hast und dort 'make all' aufrufen.
    Wie liggi auch schon geschrieben hat, bekommst du dann eine *.hex-Datei.
    Hier heißt sie allerdings lampe.hex.
    Wenn du im Verzeichnis aufräumen willst: 'make clean'
    Ich mache das 'make all' immer als 'make all > make.txt', dann kann man sich seine lustigen Fehler schön gemütlich in der make.txt-Datei ansehen.

    Mit dem Flash-Programm von der Asuro-CD kannst du diese *.hex-Datei dann in den Asuro kopieren. Die Bedienung vom Flash-Programm ist in der Asuro-Anleitung. Bei Problemen damit, liegt es in der Regel an Laptop's mit einem USB->RS232-Wandler zum IR-Transmitter. Zu diesem Thema wirst du hier im Forum auf alle Fälle fündig, bei Bedarf.

    Als Editor ist notepad von Windoof zu Anfang vollkommen ausreichend.

    Gruß und auch von mir viel Erfolg
    Sternthaler

    P.S.: Mir liegt da so eine Frage auf der Zunge: Wie hast du das geschafft das Forum komplett durchzulesen?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45

    Asuro-Programm

    Zunächst erstmal besten Dank an euch 3.Ich hatte mir alles runtergeladen was ich bei AREXX gefunden habe,und dann habe ich wohl den Durchblick verloren.Aber ihr habt mir das ja nun erklärt,und ich werde das jetzt step by step nachvollziehen.Ich habe früher auch schon SPS-Steuerungen programmiert,aber irgentwie hat eins mit dem anderen nichts zu tun.C-prog.ist mir n o c h ziemlich zuspekt.
    P.s.ich habe nicht das ganze Forum durchgelesen,sondern nur das was ich über Asuro fand.

    Nochmals besten Dank an Euch.

    Gruss Hans.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45

    Asuro-Programm

    Hallo Leute,da bin ich nochmal.Ich habe alles nochmal lt. Anleitung eingegeben,und erhalte folgende Fehlermeldung:
    Failed to create process
    Process Exit Code: 0. Hat jemand eine Peilung?

    Gruss Hans

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    70
    Beiträge
    1.344

    Re: Asuro-Programm

    hi Hans,
    auch von mir erstmal willkommen im forum...

    Zitat Zitat von Hans2
    Ich habe alles nochmal lt. Anleitung eingegeben...
    welche anleitung? Sternthalers? Oder die aus dem handbuch asuro?
    Ich halte (im gegensatz zu starnthaler) nicht viel von dem dosfenster...
    mir ist, auch wenn am anfang etwas kompliziert das AVR-studio lieber...
    gruß inka

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    45

    Asuro-Programm

    Hi,Inka,ich hab`die Asuroanleitung von AREXX benutzt,und mir von dort die Programme Schritt für Schritt abgespeichert.Bis dahin ging es genau wie in der Anlt.Nur wenn ich im Fenster FirstTry bin,und test.c anklicke,dann open,bekomme ich die Fehlermeldung:Failed to create Process Exit code.Die schreiben aber:...und wenn das Programm keine Fehler enthält,was zu erwarten ist,da es das Beispielprog. ist,erscheint unten die Meldung: Errors: none.Solange das nicht funktioniert,brauche ich nicht weitermachen,aber mir fehlt die Peilung,warum geht nicht.Hab auch so in eurem Forum noch nichts gefunden wie man dann weiter vorgeht.
    Hast Du noch eine Idee wie Du mir da helfen kannst?
    Beste Grüsse aus Bremen
    Hans

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo Hans,

    failed to create process
    Process Exit Code: 0. Hat jemand eine Peilung?
    Guck mal hier nach und vergleiche deine Pfadeinstellungen:
    http://www.mikrocontroller.net/topic/11743

    Ansonsten empfehle ich dir, gleich die aktuelle WinAVR Version zu installieren, nicht die alte Version von der Asuro CD. Gleiches gilt für das Flasher Tool. Auf der Arexx Homepage gibt es ein Update.

    Wenn das alles denn mal soweit funktioniert, kannst du dich auch an die AsuroLib wagen. Dort gibt es auch ein fertiges Beispiel für die Ultraschallerweiterung.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •