-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: RN-Control + Unipolarer Schrittmotor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    Bodenseeregion
    Alter
    27
    Beiträge
    135

    RN-Control + Unipolarer Schrittmotor

    Anzeige

    Hi, ich schon wieder ^^
    Ich hab aus nem alten Drucker nen Schrittmotor ausgebaut und laut Datenblatt ist es ein Unipolarer Schrittmotor.
    Ich hab auf der mitgelieferten CD nach irgentwelchen Tutorials gesucht, auch hier im Forum habe ich nichts gefunden.
    Wie ich die 4 Kabel an dem Motor identifizieren kann weis ich, da gibts ne Methode um das durchzumessen. Doch wie sieht die Software dazu aus?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    13
    hab zwar noch net viel erfahrung, aber ich versuchs mal ^^

    grundsätzlich muss man die reihenfolge angeben, in welcher die spule bestromt werden müssen.

    ein programm kann zum beispiel so aussehen:



    Config Pinb.0 = Output
    Config Pinb.1 = Output

    Config Pinc.6 = Output
    Config Pinc.7 = Output



    A Alias Portc.6
    B Alias Portc.7
    C Alias Portb.0
    D Alias Portb.1



    Do
    A = 1
    B = 0
    C = 0
    D = 0
    Waitms 10
    A = 0
    B = 0
    C = 1
    D = 0
    Waitms 10
    A = 0
    B = 1
    C = 0
    D = 0
    Waitms 10
    A = 0
    B = 0
    C = 0
    D = 1
    Waitms 10
    Loop
    beim RN-Control kann man schon direkt die 4 anschlüsse mit den motorports verbinden. aber man muss dabei achten, dass die batteriespannung genau die vom motor sein muss, sonst läufts entweder nicht oder es tut dem motor nicht gut.

    mfg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    Bodenseeregion
    Alter
    27
    Beiträge
    135
    Ja danke, bist sicher dass die Reihenfolge stimmt? Ich hab zwar schon ein paar ausprobiert, auch nach einer Tabelle für Unipolare Schrittmotoren, aber es hat nie geklappt. Ich musste den Motor immer ein bisschen "Anschucken" damit er in den nächsten Step springt. Ging allerdings sehr leicht.
    Ich könnt mir gut vorstellen dasses an der Spannung liegt, aber die kann ich beim RN-Control ja nicht regulieren oder? Ich müsste also selbst einen Motortreiber zusammenbauen oder einen fertigen kaufen?

    Gruß

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    13
    also die reihenfolge im beispiel gilt nur für meinen Schrittmotor ^^ wie deine aussehen soll musst du natürlich selber herausfinden.

    im Wiki gibt es einen artikel dazu, erklärt die ganze sache recht gut.kannst dir ja mal angucken:

    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...Schrittmotoren

    auf dem RN-Control ist bereits ein motortreiber. der L293D. das ist sozusagen der einfachste motortreiber. er kann die spannung oder stromstärke nicht diejenigen des schrittmotors anpassen. man muss hier aufpassen, dass die spannung des akkus nicht viel grösser als die nennspannung des motors sein darf, weil auf dem RN-Control der jumper UMOT immer eingesteckt sein muss. das heisst, dass der motor mit der batteriespannung läuft und nicht etwa die 5V vom board oder so. ob man hier regulieren kann, weiss ich nicht genau. da aber das board schon fertig gebaut wurde, besteht eher wenig möglichkeiten. ich bin da keine fachperson^^ bei mir lief zwar der motor auch mit der doppelten spannung, aber bereits das geräusch macht einem schon bisschen angst.


    mfg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Ort
    berlin, siemensstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    59
    oje einen Schrittmotor mit 5V laufen lassen?........da schläft der doch ein

    gruß thomas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •