-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Roboter mit nanoVM

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2007
    Ort
    Dortmund, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    1

    Roboter mit nanoVM

    Anzeige

    Hallo allerseits
    (ich hoffe mal ich hab das richtige Forum erwischt..)
    ich hab mir als Informatik Facharbeit das Thema "Programmieren eines Roboters raus gesucht und wollte jetzt zuerst einen eigenen Roboter bauen. Eins der größten Probleme dabei ist das wir im Unterricht nur java verwenden und ich daher auch in meiner Facharbeit eigentlich nur java verwenden soll. Dank dieses wunderbaren Forums und der tollen Seite bin ich schon auf das Programm nanoVM gekommen. Meine größte Frage ist daher welchen Prozessor und welches Board ich dazu am besten benutze?
    Noch ein paar Eckdaten zu meinem Roboter, er soll 2 Schrittmotoren für eine Kettenantrieb bekommen, eine Stoßstange mit Tastsensor, und 3-4 Infrarotsensoren um Hindernisse zu erkennen. Schön wäre es wenn ich den Prozessor und meine PC verbinden könnte damit sie sich die Steuerung teilen und man den Roboter auch Manuel bedienen kann. Desweiteren wollte ich noch Möglichkeiten haben nachträglich weitere Sensoren und Motoren anzuschließen.
    Falls jemand passende Links, Hilfen, Details auf die ich achten müsste und eigene ähnliche Projekte hätt wäre ich sehr dankbar.

    [Update]
    Eine Frage hatte ich noch vergessen, was kann man denn als Kette benutzen? Die man einfach bekommt und kostengünstig sind.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Hehe, ich fang mal mit deiner letzte Frage zu erst an: Ketten? Einfach? Günstig?

    Das einzige was wohl halbwegs deinen Vorstellungen entspricht ist hier glaub ich die Variante, dass du einen Modellpanzer von ebay oder so ausschlachtest.

    Zur NanoVM: Die hat Till Harbaum für den Asuro geschrieben. Also für einen Atmega8. Der kann viel aber nciht alles.

    In wie weit die NanoVM kompatibel zu anderen AVRs ist, bzw. ob es inzwischen mehr Versionen davon gibt, weiß ich nicht. Das müsstest du aber auf seiner Seite raus finden, für welche Controller die NanoVM verfügbar ist.

    Da du bei deiner Arbeit ja auch einiges selbst machen sollst, schreib ich mir jetzt nicht meine verbrühten Finger wund (scheiß heißer Tee!!!), sondern warte lieber auf weitere konkrete Fragen von dir.

    mfg

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Von Ketten würde ich auch entschieden abraten. Die sind ineffizient und mit soviel Aufwand verbunden, dass sie sich nur für extreme Outdoor Roboter lohnen.
    Besser eine 3 Rad Konstruktion machen. Ich denke du wirst mit all dem genug zu tun haben, den wahrscheinlich wird auch noch eine ordentliche Ausarbeitung gefordert sein.
    Da du wie gesagt neuling bist, erst mal kleine Brötchen backen und dann richtig einsteigen.
    Am besten ist es übrigens wenn du gleich einen Thread im Unterforum geplante Roboter eröffnest welcher sich spezifisch auf die Fragen deines Projekts bezieht.

    Dieses Unterforum quillt langsam über aus allgemeinen Anfängerfragen. Ist übrigens eine Empfehlung diese mal zu lesen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Nun, zum NanoVM steht dort

    http://www.mikrocontroller.net/artic...oVM#NanoVMTool

    recht viel.
    Ich seh halt bei der Geschichte mächtig viel Rechenleistung verschenkt,
    aber wems gefällt, warum nicht.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •