-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Anfängerfragen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Göttingen
    Alter
    26
    Beiträge
    9

    Anfängerfragen

    Anzeige

    Hi

    also mal ein paar Anfängerfragen:

    In welcher Programmiersprache wird der RP6 programmiert? Ich kann kein Basic - nur C, C++ etc..

    Der Prozessor vom RP6 ist ja nicht grade so schnell wie mein Laptop - mit 8Mhz - kann ich den RP6 mit nem RN-Funkmodul die ganze Zeit mit dem PC verbunden halten, und der PC gibt dem RP6 dann die Anweisungen?

    Ich will eigentlich mich nicht mit der Hardware befassen, sondern nur einen Roboter haben der in etwa so aussieht wie der RP6, aber mein Roboter braucht noch Ultraschallsensoren - kann ich die ohne spezielle Kenntnisse draufmontieren? Und er braucht einen Greifarm - gibt es da auch ein Modul zu kaufen?

    Und gibt es irgendein Hover-Modul für den RP6? Dass er ein ganz bisschen schwebt? So 5cm? (nur spielerei )

    Oder soll ich mir dann lieber doch selbst einen bauen?

    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Hi

    In welcher Programmiersprache wird der RP6 programmiert? Ich kann kein Basic - nur C, C++ etc..
    Glückwunsch, dann kannst du ja die nötige Sprache, nämlich C.

    Der Prozessor vom RP6 ist ja nicht grade so schnell wie mein Laptop - mit 8Mhz - kann ich den RP6 mit nem RN-Funkmodul die ganze Zeit mit dem PC verbunden halten, und der PC gibt dem RP6 dann die Anweisungen?
    Und trotzdem etwa 8 Millionen mal so schnell wie du
    Ein Funkmodul sendet ja nicht ununterbrochen Daten, und ja, es sollte funktionieren, funktioniert über den UART ja auch.

    Ich will eigentlich mich nicht mit der Hardware befassen, sondern nur einen Roboter haben der in etwa so aussieht wie der RP6, aber mein Roboter braucht noch Ultraschallsensoren - kann ich die ohne spezielle Kenntnisse draufmontieren? Und er braucht einen Greifarm - gibt es da auch ein Modul zu kaufen?
    Ein wenig wirst du dich mit der Hardware schon befassen müssen, aber es gibt sehr viele fgertige Module und ähnliches welche du dann z.b. per I2C betreiben/ansteuern kannst.

    Und gibt es irgendein Hover-Modul für den RP6? Dass er ein ganz bisschen schwebt? So 5cm?
    Soll da wirklich jemand drauf antworten?

    Oder soll ich mir dann lieber doch selbst einen bauen?
    Du willst dich nicht mit der Hardware befassen und hast wie es aussieht nicht viel Ahnung von dem Thema, ziehst aber in betracht alles selber zu entwickeln und bauen?! Na da bin ich mal aufs Ergebnis gespannt.

    Also, mit dem RP6 kaufst du einen fertigen und funktionierenden Roboter, welcher dir mit seinen Grundfunktionen schon sehr viele Möglichkeiten gibt. Guck dich mal auf dieser Seite/Forum hier um, es gibt eine Menge Beispiele zum RP6 und anderen Robotern.

    gruß
    Tobi

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo xar,

    willkommen im RN-Forum.

    Eigentlich ist ja schon alles beantwortet, vielleicht noch ein paar kleine Ergänzungen:

    Der AVR des RP6 (ein ATMega32) ist ein RISC-Prozessor und braucht nur ein oder zwei Takte pro Befehl. Das kann man mit einem intel oder amd nicht vergleichen.

    Geniale Idee, ein "schwebender" Panzer. *lol*

    Hier gibt's die aktuelle Doku des RP6 zum Download:

    http://www.arexx.com/rp6/downloads/R...E_20070731.zip

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Göttingen
    Alter
    26
    Beiträge
    9
    Hallo!

    Also danke für die Antworten!

    Das mit dem Hovermodul - ok - das war nicht so ernst gemeint!

    Und ich glaube ich kaufe mir einfach einen ferigen RP6.

    Okay, noch eine Frage:

    In welcher Art (Datentyp) bekomme ich denn die Sensordaten (Ultraschall..) geliefert?

    mfg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo xar,

    auch von mir: Willkommen im Forum!
    In welcher Art (Datentyp) bekomme ich denn die Sensordaten (Ultraschall..) geliefert?
    Je nach Sensor: Variable Spannung, Frequenz, serielle Ausgabe, Bussysteme (I2C, ...).
    Ultraschallsensor: Gibts z.B. auch mit I2C

    Gruß Dirk

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Göttingen
    Alter
    26
    Beiträge
    9
    Hallo!

    Und kann mir bitte mal wer erklären (ok, dumme Frage, aber trotzdem) was der RP6 für Akkus braucht?

    Und wenn ich einen Ultraschallsensor (oder mehrere) anschliesse, muss dann deren Voltzahl mit der des Akkus übereinstimmen? Und die mA auch?

    Ich habe von sowas ehrlich keine Ahnung...

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Der RP6 braucht 6 NiMH-Akkus in Mignon-Form.
    Die Kapazität sollte möglichst hoch sein: 2400 oder 2700 mAh.

    Die meisten Ultraschallsensoren kannst du an 5V (Stromversorgung) betreiben. Der RP6 hat dafür einen Spannungswandler an Bord. Der Strom, den ein Ultraschallsensor braucht, verkürzt die Akkulaufzeit des RP6.

    Gruß Dirk

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Göttingen
    Alter
    26
    Beiträge
    9
    Okay, danke soweit für die Antwort.

    Werden die Akkus eingelegt oder bleiben die sichtbar so als Klotz obendrauf?

    Und funktioniert auch C++ als Programmiersprache (wegen OOP ... )

    mfg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Werden die Akkus eingelegt ...
    Ja.

    ... funktioniert auch C++ als Programmiersprache ...
    Du kannst alle Sprachen verwenden, für die es für den Atmega 32 einen Compiler gibt. Bei anderen Sprachen müßtest du die Libs des RP6 entsprechend anpassen.

    Gruß Dirk

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Göttingen
    Alter
    26
    Beiträge
    9
    Okay, wie schnell ist der RP6 so ungefähr?

    Und kann man die Libs selbst so anpassen, dass man z.B. nur die Fahrkette rechts laufen lässt oder so? (nur ein beispiel)

    Und also muss man nur den RP6 an sich kaufen und die Akkus... sonst ist alles schon dabei?

    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •