-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Frequenzgenerator

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379

    Frequenzgenerator

    Anzeige

    Hallo!
    Ich würde mir gerne einen Frequenzgenerator mit einem Mega8 aufbauen. Ich brauche das nur zum testen und "spielen". Rechteckspannung wär kein Problem zu realisieren denke ich über normales an- und ausschalten eines Pins. Ich würde jedoch auch gerne eine Sinusspannung erzeugen können und dazu fehlt mir wirklich jeglicher ansatz. Hat sowas schon mal jemand realisiert?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    das hier könnte was für dich sein..
    http://www.mikrocontroller.net/artic...tionsgenerator

    gruesse

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Sieht gut aus, obwohl ich da besser einen Mega48 nehmen würde, wegen der etwas höheren Taktfrequenz. Ich würde eventuell eine Serielle Schnittstelle als Eingang dazu nehmen. Die Software hat auch noch ein paar möglichkeiten zur Optimierung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Wenns um Sinus und höhere Frequenzen geht würd ich mir mal die tollen DDS Chips von Analog Devices anschauen.
    Die schnellsten Typen gehen dabei bis 1GHz.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Die wollen aber erstmal beherrscht werden, ich denke, dass der Fragesteller mit der Softwareimplementierung für vielleicht 250kHz auf einem AVR schon seinen Spaß haben wird.
    Ich habe in einer aktuellen Anwendung gerade einen AD9959 (4x bis zu 500MHz) mit 420MHz getaktet, Ausgänge bis 100MHz - das ist schon nicht mehr ganz trivial, zumal die DDS auch noch in einem Phasenregelkreis liegt.

    Die DDS-Implementierung mit den AVRs (s. auch die entsprechende Atmel-Appnote) ist für viele Anwendungen sicher ein guter Anfang!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Danke euch allen für die Hilfe! Der Link zu µc.net hilft mir schon mal sehr weiter aber ich würde gerne verstehen wie das ganze funktioniert. Speziell gehts mir dabei eben um die Sinusspannung, bei der ich total aufm schlauch stehe wie sowas realisierbar ist. Ich werde aber noch mal durch das PDF lesen und mein bestes geben ^^

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Die wollen aber erstmal beherrscht werden, ich denke, dass der Fragesteller mit der Softwareimplementierung für vielleicht 250kHz auf einem AVR schon seinen Spaß haben wird.
    Da hast Du sicher Recht.
    Es gibt aber durchaus auch einfachere DDS Typen die "nur" bis 25MHz gehen.
    oZe hat leider nicht geschrieben um welchen Frequenzbereich es ihm geht.
    Ich bastel zur Zeit an einem DDS Generator als ZF Quelle für einen Kurzwellenempfänger (aus ELEKTOR) und da bin ich eben auf diese Chips gestoßen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Na,
    wenn keine hohen Frequenzen notwendig sind, dann sollte eine Software DDS doch relativ einfach sein. Man muss nur die richtigen Seiten kennen:
    http://www.myplace.nu/avr/minidds/index.htm
    Ich hab das Prinzip für einen SID-Emulator benutzt und es funktioniert wirklich klasse. Leider sind meine SID-Kenntnisse aber nicht die besten

    Gruß,
    SIGINT

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Also der Frequenzbereich ist mir erstmal relativ egal weil ich wie gesagt nur ein bischen "spielen" will und das oszilloskop vom kollegen testen will. Dazu reichen mir freuquenzen von sagen wir 1Hz bis 1kHz. Also relativ gering. Ich hab mir das PDF nochmal durchgelesen und verstehe jetzt auch wie dort die Sinusspannung angenähert wird. Ich danke für die ausführliche hilfe!

  10. #10

    teile?

    hallo,

    ich möchte den frequenzgenerator von der seite http://www.myplace.nu/avr/minidds/index.htm nachbauen.

    aber ich finde den ic max 603 cpa nicht.

    kenn jemand eine bezugsquelle?

    mfg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •