-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Welchen Motor soll ich nehmen? Wie geht das?

  1. #1

    Welchen Motor soll ich nehmen? Wie geht das?

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    bin recht unerfahren im Bereich E-Technik und Robotersteuerung, also verzeiht mir meine dummen Fragen. Geht schon los:

    - Für eine Produkt-Präsentation soll sich ein Würfel (60cm Kantenlänge / ca 15Kg Gewicht) um seine Mittelachse drehen. Es sollen also nacheinander alle 4 Seiten des Würfels "oben" erscheinen und damit "präsentiert" werden.

    - Die Drehgeschwindigkeit sollte nicht mehr als 3 RPM betragen. Die Drehgeschwindigkeit sollte via Programm oder ähnlichem regulierbar sein.

    1. Frage: Welchen Motor nehme ich dafür?

    - Der Würfel soll nach jeweils 90° Drehbewegung kurz stoppen damit man sich die Würfeloberfläche anschauen kann. Anschliessend soll der Motor die nächste 1/4 Umdrehung (90°) vollführen und wieder warten.... Eine komplette Würfelumdrehung wird also 3x unterbrochen und dauert ca. 1 Minute. Ich nenne DAS jetzt mal "Dreh-Program".

    Jetzt kommt noch eine Anforderung:
    - Dieses Dreh-Program soll manuell unterbrochen werden können mit folgenden Optionen:
    a. Stoppen
    b. 90° Drehung (also nächste Würfelseite nach oben), dann stoppen.
    c. Dreh-Programm wieder aufnehmen

    2. Frage: Wie mache ich das? Kann mir jemand helfen bzw. kennt jemand eine Firma/Tüfftler die mir den Prototypen baut (programiert) bzw. dabei hilft.

    1000 Dank für Feedback oder Hilfe schon mal im Vorraus.
    Bei Rückfragen gerne an meine Mailadresse (olsen-bande@arcor.de)

    Mit besten Grüßen
    Olly (olsenbande)
    [/b]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Klingt nach einem schönen Projekt

    Als Motor bietet sich ein Getriebemotor an, dann bräuchte man allerdings einen Inkrementalgeber o.ä um die 90° zu erkennen.
    Andererseits könnte man ja auch einen Schrittmotor nehmen, dann bleibt das Problem aus.

    Als Controller würde ich einfach n Mega16 nehmen und mit Bascom Programmieren. Sollte kein Problem darstellen. Die Anforderungen sollte man aber mit Tastern lösen. Ein Laptop dafür wäre etwas daneben.
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  3. #3

    Danke für die erste Info....

    Ist wirklich ein schönes Projekt.... leider macht es mir aber trotzdem Kopfzerbrechen.

    Ich favourisiere bisher auch einen Schrittmotor; wegen der Möglichkeit ihn einfach und exakt "steuern" also positionieren zu können (90°-Problematik!).
    Aber gibt es den einen Schrittmotor der die nötige Leistung bringt????

    Wie gesagt, der Würfel hat eine Kantenlänge von 50-60cm und wird ca. 15 Kg wiegen. Natürlich werden wir bei der Aufhängung darauf achten das wenig Reibungswiederstand auftritt, aber vermeiden lässt sich das natürlich nicht.
    Ebenfalls macht es mir Kopfzerbrechen wie der Würfel (selbst wenn wir nur 2 RPM anstreben) wieder zum Stillstand kommt. Schafft DAS ein Schrittmotor?

    Vielleicht kann mir jemand einen Schrittmotor nennen der 1. Power hat und 2. auch die Bewegungsenergie die er aufbaut wieder abbremsen kann....

    Also ich sag noch mal 1000 Dank für jeglichen Beitrag oder Tipp.....
    Beste Grüße aus dem Norden
    *Olsen*

    PS. Wenn sich ein fitter "Motorsteuerungstechniker" aus dem Raum Hannover etwas Geld verdienen will durch Prototypenbau... unbedingt mal melden!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Wenn wir ihn lagern muss der Motor ihn doch nur drehen und nicht heben! Solange das Gewicht einigermaßen gleich verteilt ist sollte das doch gehen. Der Schrittmotor hat doch auch ein Haltemoment, ich denke wann man den richtigen aussucht macht das kein Problem. Nur hab ich keine Ahnung wonach man einen Schrittmotor auswählt.

    Ich würds gern machen, aber ich muss mich da auch erst einarbeiten (ist aber weniger das Problem) vor allem hab ich schon zwei Projekte (privat und beruflich) und IHK Prüfung schade eigentlich

    Aber ich kann dich hier weiter unterstützen
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  5. #5
    Antworten:
    1. Frage: Welchen Motor nehme ich dafür?

    ürfel hat eine Kantenlänge von 50-60cm und wird ca. 15 Kg wiegen.

    Drehmoment = 15 kg * 0.5 m = 7.5 Nm
    Geschwindigkeit = 2 RPM

    Go to http://www.specamotor.de and give Drehmoment und geschwindigkeit und the best servomotor is choosen.

    (Kein Schrittmotor, du brauchst ein Servomotor mit Getriebe)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    ich dachte du willst den würfel um seinen schwerpunkt drehen, daraus würde sich ein statisches Drehmoment von null ergeben, um das moment für das beschleunigen zu errechnen musst du dir gedanken über den aufbau machen (voller körper oder nur ein blechteil).

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Das Gewicht wird aber vermutlich nicht exakt gleich verteilt sein! denn er hat ja sicher in den 4 Kammern unterschiedliche Sachen drin. Aber die 15Kg müssen nicht gehoben werden, dass ist wohl wahr

    Ich denke aber dennoch, dass die Rechnung von motor expert ok ist denn dann ist auch der worst case abgedeckt und es treten keine bösen Überraschungen auf
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •