-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Achsen montieren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    23

    Achsen montieren

    Anzeige

    Hallo,

    welches ist der beste Weg die Räder -ich meinte die Achsen, sorry- von Asuro dauerhaft zu befestigen?

    Viele Grüße
    village

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    draufstecken, die ringe drüberschieben, und die kleine madenschraube festziehen.. fertig o0
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Eigentlich hatte ich mit der dauerhaften Befestigung durch die Stellringe kein Probleme.
    Könntest Du die Aufgabe noch genauer beschreiben?
    Manfred

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    23
    Entschuldigung, ich meinte die Achsen:
    Wie befestige ich die Achsen dauerhaft?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Die Achsen lassen sich am Besten löten. Stell den Lötkolben auf etwas über 400°C halt ihn auf die achse und mach zur besseren Wärmeleitung noch ein wenig Lötzinn auf die spitzte. Dann wartest du einen Augenblich bis die Achse warm genug ist, nimmst ein Stück Lötzinn und gehst am Rand der Achse entlang, sodass das Zeug schmilzt dann lässt du das Zinn und die Achse abkühlen (die bleibt ziemlich lange noch sehr Warm!) und schon ist die Achse dran. Pass aber auf, dass du mit dem Lötkolben nich abrutscht und die Platine brätst.
    Also gutes gelingen
    mfg
    Erik

  6. #6
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Löten ist die beste Methode. Beim Löten einen Schraubenzieher (oder ähnliches) bereithalten und damit (mit der Lötzinnhand) die Achse nach dem Löten auf die Platine drücken bis das Zinn kalt ist (besser zu lange warten!)

    Man sollte am inneren Achsende noch den Schlitz sehen um zu gewährleisten, dass die Achse nur im parallelen Bereich des Schlitzes aufliegt und nicht am Radius am Ende des Schlitzes ansteht.

    Noch ein Tipp:
    Beim Einstellen der Stellringe kann man ein doppelt gefaltetes Blatt zwischen Stellring und Rad klemmen. Dann drückt man den Stellring sanft gegen das Rad (und dieses dadurch gegen die Platine) und zieht die Schraube im Stellring an. Wenn man dann das Blatt entfernt, hat man ein optimales axiales Spiel am Rad.

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    ich habe mir die löt-aktion gespart und die achsen großzügig mit sekundenkleber befestigt. dauert zwar ne halbe stunde bis es trocken genug ist, aber dafür hält es bombenfest.
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2007
    Ort
    Meensen
    Alter
    28
    Beiträge
    77
    Löten ist die beste Methode
    WAS????
    Wie das denn? Bei mir sind sie drei mal wieder abgefallen, bevor ich die Strategie gewechselt habe:
    Zuerst habe ich sie mit Sekundenkleber kurz fixiert, dann großzügig mit Heißkleber drüber.
    Hält bombenfest und geht auch sehr viel schneller und einfacher als Löten

  9. #9
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Sekundenkleber ist Schrott, trocknet zu langsam, läßt sich nicht gut entfernen und versaut den asuro, die Hände und den Arbeitsplatz. Wenn schon kleben, dann mit Heißkleber. Hält bombenfest, läßt sich noch korrigieren (Achse immer schön in den Schlitz drücken sonst stehen die Räder später schief), "härtet" schnell aus und läßt sich bei Bedarf rückstandsfrei entfernen.

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    sekundenkleber fetzt... =)

    trocknet zwar nicht soo schnell, aber (wenn man etwas vorsichtig vorgeht...) läuft schön in den schlitz. korrigieren ist nicht mehr möglich (wobei sekundenkleber mit etwas lauarmem seifenwasser problemlos und rückstandsfrei von fingern, arbeitsplatz usw abgelöst werden kann), aber da die achsen durch die schlitze der platine fein ausgerichtet wurden ist das nicht so schlimm.
    kleinschreibung ist cool!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •