-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: kmz51. Anfaenger. Please help!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    5

    kmz51. Anfaenger. Please help!

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hello,
    ich kann nicht so gut deutsch - entschuldigung.

    Ich versuche kmz51 an Arduino anzuschliessen.

    Zuerst habe ich so gemacht:
    -Vo und +Vo von Sensor gehen ins LM358 (op-amp) und dann in den Analog Inpits von Arduino. Sensor reagiert an magnetfeld nicht. Hm.

    2. versuch / nur sensor:
    ich teste den sensor mit dem Multimeter.
    -Vo und +Vo = 2.5 V. (Vcc = 5V)
    Kein reaktion an magnetfeld.

    Liegt das Problem an Demagnetisierung?
    (Flip coil beine (1. und 8.) habe ich nicht angeschlossen)
    Oder mache ich alles ganz falsh?

    Brauche ich op-amp?

    Sorry fuer die vielleicht ganz doofe Frage.
    Und Vielen Dank fuer die Hilfe!

    A

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Hier gibt es eine Application note für den Sensor in der die Schaltung erklärt wird.
    http://www.nxp.com/acrobat_download/...22_COMPASS.pdf
    Für einen ersten Test kann man das Feld der flipping coil auch mit einem Permanetmagneten erzeugen den man kurzzeitig daneben hält.
    Manfred

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    5

    Weitere Frage

    Vielen Dank!
    Ich habe das PDF angeschaut. Und habe weitere Frage.
    Habe ein bild vorbereitet. Kann ich das so machen wie ich das gezeichnet habe? Und was fuer ein Wiederstand brauche ich am bestens?

    Noch mal Vielen Dank.

    Anton
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kmz51_frage.jpg  

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    http://www.nxp.com/#/pip/pip=[pip=KMZ51_3]|pp=[v=d,t=pip,i=KMZ51_3,fi=16745,ps=0][0]

    Ja, es ist zwar etwas unüblich den Brückensensor kurzzzuschließen, aber wenn es so in der Application note steht. Üblicherweise nimmt man sonst einen hochohmigen Differenzverstärker dafür. Der +Vo Ausgang der Brücke ist in Bild 15 auf Vref gelegt.
    Ein geeigneter Wert für Vref wäre wohl in der Mitte des Aussteuerungsbereichs des Operationsverstärkers, zwischen -Ub und (+Ub-2V).

    Die Empfindlichkeit des Sensors in mV pro Volt Versorgungsspannung und pro magnetischer Feldstärke in kA/m ist im Datenblatt mit 16 angegeben.

    Bei 16A/m http://de.wikipedia.org/wiki/Erdmagnetfeld sind das 0,256 mV/V und bei 4V Versorgungsspannung 1mV Signal.

    Der Brückenwiderstand ist 2kOhm.
    R7 / 1kOhm gibt damit die Verstärkung an.

    Manfred

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    5
    Wow! Das ist die Antwort!
    Vielen Dank!

    Ich werde es versuchen.
    (Leider nur am Wochenende... Kann nicht warten)
    Ich werde eine nachricht danach schreiben.

    Vielen Dank, Manfred.
    Und einen schoenen abend.

    a

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    5
    Guten Abend,
    am Freitag habe ich den Sensor angeschlossen. Alles hat funktioniert!
    Vielen Dank fuer Ihre Hilfe.
    Ich hatte kmz10B (4 beine), LM351 op-amp und ein Wiederstand 1 MOhm.

    Anton.

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Das freut mich sehr.
    Viel Hilfe hast Du ja nicht gebraucht.
    Gibt es noch etwas zu berichten oder gibt es zufällig ein Foto von Aufbau?
    Manfred

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    5
    Hello,
    das war nur mein erstes test mit kmz10B.
    Wollte ausprobieren wie man die werte ablesen kann.
    Habe alles auf dem breadboard gebaut und an i/o board angeschlossen.

    Ich werde berichten ueber meine naechste schritte.
    Und kommen noch viele Fragen von mir.

    Anton.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •