-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Spannungsregler zu heiß -> DC-DC-Wandler?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311

    Spannungsregler zu heiß -> DC-DC-Wandler?

    Anzeige

    Hallo Leute,
    ich habe bisher den kleinen Spannungswandler 78S05 für die Versorgung meines µC + LCD etc benutzt. Das geht auch jetzt noch sehr gut. Leider muss ich jetzt aber die Versorgungsspannung von 12 auf 24 Volt hochnehmen. Das heißt, dass an meinem Spannungsregler 19V abfallen, und das gibt schon gescheit Wärme ab. Jetzt habe ich auch noch vor, einen Kleinen Lüfter dahinter zu hängen, also wird das Ding richtig heiß. EIne Lösung ist ein Kühlkörper, aber dennoch geht da viel Energie verloren.
    Ein Bekannter hat mir erzählt, dass es da sogenannte DC-DC-Wandler gibt, die fast keine Verlustleistung haben.
    Ich würde gerne zwei DC-DC-Wandler auf meiner Platine unterbringen:
    1x von 24 auf 5V (für den µC)
    1x von 24 auf 12V (für Lüfter ggf).
    Ist die Spannung eigentlich ausreichend stabilisiert wenn ich mit so nem 5V Wandler arbeite?
    Kennt sich jemand mit den Dingern aus? Wisst ihr wo ich sowas herbekomme und kennt ihr eventuell sogar das Symbol dazu in Eagle?

    Viele Grüße,
    Simon

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    LM2677-5 und LM2677-12

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi, also wie ich das sehe sind die AusgangsSpannungen vom LM2677-5 und LM2677-12 durch eine Eingangsfrequenz geregelt? Ich bräuchte aber eine feste Eingangsspannung und eine feste Ausgangsspannung.
    Weiterhin habe ich gesehen, dass diese Dinger so gut wie garnicht beziehbar sind?!?

  4. #4
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Ich nehme an, dass du nur die erste Beispielschaltung im Datenblatt angeschaut hast, in der der Sync-Eingang des LM2677 verwendet wird. Dieser Sync-Eingang wird nur dafür verwendet um den Regler mit ggf. anderen vorhandenen Reglern abzugleichen (vermutlich wegen EMV-Gründen). Diesen Eingang brauchst du nicht!

    Die Simple-Switcher Reihe von National ist ziemlich gut geeignet für Leute, die noch nie was mit Step-Down-Reglern am Hut hatten. Der LM braucht wenige Bauteile, hat eine hohe Effizienz und kann Ströme bis zu 5A bereitstellen. Der größte Nachteil ist, wie schon gesagt, die Verfügbarkeit.
    Als alternative, auch ein "Simple-Switcher" von National, ist der LM2576. Der ist als 5, 12 und 15V Festspannungs-Step-Down und als Adjustable (also LM317-Like) bei Reichelt für knapp 2€ bzw. für 90ct (Adjustable) verfügbar.
    Der Aufbau geht noch einfacher von statten als beim LM2677, liefert aber "nur" 3A.

    Für mehr Antworten kannst du noch die Suche benutzen, aber verwende am besten Stichworte wie "Step-Down" und "Schaltregler". DC/DC-Wandler sind normalerweise Galvanisch getrennt.

    Und zu guter letzt, wie die Fernsehköche immer sagen: Ich hab da mal was vorbereitet

    MfG
    Basti

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Okay.
    Ne andere Frage: Wie nennt man diese Schrauben und Muttern mit denen man an Kühlkörper dranschraubt?
    vG Simon

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Schaltregler (Stepp down) unterscheinden sich gerade dadurch von den Linearreglern, das der Ausgangsstrom höher sein kann als der Eingangsstrom. Bei 5 V und 3 A am Ausgang, werden 15 W abgegeben und bei einem Wirkungsgrad von ca. 80% also ca. 19 W aufgenommen, also z.B. 1 A bei 19 V. Die 24 V, 2,5 A vom Netzteil könnten also gerade reichen (oder auch gerade nicht) um je 3 A bei 5V und 12 V zu liefern.

    Für die meisten Schaltungen, insbesondere Motorsteuerungen, reicht die Stabilität der Spannung aus. Bei empfindlichen Analogsschaltungen ist ein Schaltregler weniger geeignet, da zusätzliche Filter nötig sind.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Okay, nur ist es so, dass ich garnicht so viel benötige. Ich brauche einmal 5V und circa 500mA (für meinen µC + LCD), dann +12V und 80mA für einen Lüfter, und dann zwei mal 24V und zwei mal 600mA.
    Ich vercheck das gerade, ob das sich so aufteilen lässt oder nicht.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Dann hol' Dir vier mal den 2576 beim R* mit passenden Spulen. Ich habe den schon ein paar mal verwendet, ohne Probleme. Wichtig ist nur, die Aufbauhinweise aus dem Datenblatt (z.B. zentralen Massepunkt) zu beherzigen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi.
    Das habe ich inzwischen gemacht. AHbe mir auch ein paar Schaltbilder angesehen. Ich hätte da noch eine letzte Frage:
    Ich habe 24V. Dann einen Schaltregler für 12V. Da läuft ein Ventilator dran. Dann speise ich die 12V in einen 78S05 Spannungsregler ein, der mir 5V für meinen µC macht. Ist das sinnvoll? Geht das überhaupt? Hatte das vorallem aus Platzgründen so vor, weil sonst müsste ich noch einen Schaltregler einbauen.
    vG Simon

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Wenn der Platz (oder der Nicht-Platz) das erfordert, geht das schon, allerdings würde ich, insbesondere im Hinblick auf Effizienz bei Akkubetrieb, die Schaltregler-Variante bevorzugen. Kommt hinzu, dass Du für den 5V Regler einen ziemlichen Kühlkörper brauchst, der wahrscheinlich genauso teuer wie die Bauteile für den Schaltregler ist.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •