-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: GP 2500 mAh Akkus schnellladefähig?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967

    GP 2500 mAh Akkus schnellladefähig?

    Anzeige

    Hallo,

    wieviel Ladestrom halten denn die GP 2500 mAh Akkus so aus bzw. sind diese schnellladefähig? Weder auf dem Akku selbst, noch auf der Verpackung ist ein Hinweis darauf zu finden.


    Gruß Hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Kirchdorf a. Inn
    Alter
    46
    Beiträge
    81
    Hallo,

    ich hab 10Stck jeweils mit 7000mAh in meiner modifizierten Tauchlampe im Einsatz. Diese sind nun bereits seit 5 Jahren im Einsatz. Lt. Reichelt-Information (damals dort bestellt) sind sie nicht schnellladefähig. Ich lade sie jedoch trotzdem mit ca. 1,7A um die Ladezeit zu verkürzen. Bisher ohne Probleme.

    gruss,
    wassermann

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Im Prinzip ist jeder Akku schnellladefähig, er verliert aber dadurch an Lebensdauer und an Kapazität. Es hängt natürlich davon ab, was Du unter "schnell" verstehst: 1C, 2C oder 10C?
    So weit ich weiß, kann man unter vertretbaren Leistungseinbußen mit 1C laden in Deinem Fall also 2,5A. Dann erhält ein normaler Akku etwa 80-90% seiner möglichen Energie. Das kann man nachlesen auf der Homepage von GP. Dort gibt es Datenblätter zu allen Akkus.
    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Ladegerät unter anderem auch auf das Model "GP POWERBANK V800C" bei Conrad gekommen. Dieses läd mit 4A. Kann man davon ausgehen, dass GP auch nur Ladegeräte baut, welche ihre Akkus nicht schädigt? 15min Ladezeit ist durchaus verlockend.

    Gruß Hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Hi!

    Beim Modellflug ladete ich immer mit 2C. die 15min Ladezeit würden den akku sicher schädigen. (aber ist möglich).
    Mein automatikladegerät ladet auch oft auf 5A bei 1-2Ah akkus. jedoch regelt es gegen schluss den strom runter.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Ich habe einen Schulze Lader der wie oben erwähnt erst mit voller Leistung läd (5A) und am Ende runterregelt (Ladezeit bei 1-2Ah ca. 30min). Bei unserem Akkubohrer ist ein Ladegerät dabei was nach Hersteller die kleineren Zellen (so bei 1,7Ah rum) in 10 min volläd. Laut Typenschild bis 7,5A Ladestrom.

    MfG
    Manu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •