-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bohrmaschine Quantum B 16 F ok?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    149

    Bohrmaschine Quantum B 16 F ok?

    Anzeige

    Hallo,

    ich könnte eine 4 Jahre alte Quantum B 16 F für ca. 80€ bekommen.
    Die Maschine ist in gutem Zustand und wenig bis kaum gebraucht.

    Hier Daten dazu http://www.cnc-modellbau.de/Download...rmaschinen.pdf

    Kurz zu meinem Anwendungsgebiet, hab hier ja schon einige Threads geschrieben und bin grad dabei meinen Ketten-Roboter zu planen. Hauptsächlich benötige ich sie zum Bohren von Löchern in Alu-Profile und Alu-Bleche. Und sonst so was beim Roboterbau anfällt, denke aber mal größten teils dünnnere Alu-Materialien. Hatte jetzt halt gehofft ich finde eine günstige Maschine mit der ich auch mal eine Flansch für Kugellager reiben kann weil die bei Conrad z.B. 5€ !!! kosten.
    Die Maschine hat alt leider als unterste Drehzahl 660U/min damit kann ich das wohl vergessen oder? Weitere Nachteile denke ich sind der Tisch der zwar Nuten drin hatr diese aber durchgehen so das Kühlmittel durchtropft. 5 Geschwindigkeitstufen sind auch nicht der Renner müssten aber für die meisten Anwendungen ausreichen.

    Ich Suche schon nach einer Maschine im Preissegment einer Quantum/Optimum also max. 300€. Wollte nun fragen was Ihr dazu meint ob es trotzdem ok bzw. es einen Trick fürs reiben gibt was ich als größten Nachteil sehe.

    Gruß

    Maruu

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Warum nimmst Du nicht die B140T Vario ?
    Wenn Du unter dem Bohrtisch eine Auffangwanne anbringst kannst Du das Kühlmittel auffange, filtern und wieder in Umlauf bringen. Das mache ich bei meiner auch.
    Gruß

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    149
    Hi,

    jap die hab ich mir auch schon überlegt. Ich zögere nur weil ich keine Erfahrungsberichte oder sonst was dazu finde. Die B160T Vario wäre natürlich noch schöner alein schon wegen dem höherern Gewicht und der daraus resultierenden größeren Laufruhe, muss aber nicht sein. Ich brauch halt für größere Durchmesser ne MK2 Aufnahme, und da wird es im Internet unterschiedlich dargestellt, die 160er hat auf jedenfall eine, bei der 140er weiß ich das ne dgenau.
    Hast Du schon Erfahrungen mit eine der Beiden Maschinen gemacht?

    Gruß

    Maruu

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    schau mal da:

    http://5128.rapidforum.com/selskin=0

    Dort bauen zwar viele CNC-Fräsmaschinen aber "Quantum" findet man dort auch oft.

    660 1/min ist ein wenig viel zum reiben. Zumindest in Stahl. In Alu könnte es evtl. ohne höheren Verschleiß gehen, wenn die Führung noch OK. ist.

    Wenn du Zugriff auf eine Meßuhr mit Halter hast, kannst du diese ja mal gegen die ausgefahrene Pinole halten und dagegendrücken, bzw. ziehen. Dann siehst du sofort, woran Du bist...

    Gruß, Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •