-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Led Nachleuchten will nicht wie ich es will.

  1. #1

    Led Nachleuchten will nicht wie ich es will.

    Anzeige

    Hallo.

    Ich denke ich muss erst einmal sagen, dass ich, was Elektronik betrifft noch ein (fast) totaler Anfänger bin.
    Aber jetzt zu meinem Problem: Ich will an meinem PC sowohl die Power- als auch die HDD LED modden, heißt, erstmal LEDs wechseln (nach orange) und dazu soll die HDD LED noch nachleuchten. Da mir dazu der Elko, den ich hätte parallell schalten müssen zu gross wäre, hab ichs mit dieser Schaltung Probiert: (Ist alles andere als professionell:, und nur mit Gimp erstellt...)




    Der Transistor stammt aus einer alten Platine, ich weiß also nichts genaueres über ihn.

    Wenn ich meine Schaltung nun mit einem Netzteil (nicht das vom PC) teste, dann funktioniert das auch. Heißt, sobald ich die "Steuerspannung" wegnehme, also den Stromkreis trenne, glimmt die LED ca 5 Sek. nach.

    Das Problem: Wenn ich das nun in den PC einbaue, leuchtet zwar die HDDLED bei Festplattenzugriff, allerdings leuchtet sie nicht nach.

    Meine Vermutung ist, dass der PC den HDD-LED-Stromkreis, selbst wenn kein HDD Zugriff stattfindet, die LED also aus sein sollte, nicht richtig trennt.--> Daher denke ich, dass der Steuerstrom im Elko sich statt durch den Transistor durch den PC entlädt. Kurz gesagt: Ich vermute der PC saugt den Elko schlicht und ergreifend leer.

    Ich hab ja schon erwähnt, ich bin wirklich leie und kann deshalb mit Fachbegriffen absolut nichts anfangen , daher, Bitte

    Bitte verbessert mich, falls ich etwas falsch mache (nicht in der Schaltung), ich bin neu hier im Forum^^

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Mach mal eine Diode in den Steuerspannungskreis, dann kann sich der Elko darüber nicht entladen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Ist es ein PNP/NPN oder Fet Transistor
    Die LED brauch einen Vorwiderstand
    Der Transistor braucht einen Basisvorwiderstand (außer es ist ein FET)
    und wie ogni42 schon gesagt hat ne Diode

    MfG Matthias

  4. #4
    Ich dachte es reicht, wenn die Spannungsversorgung schon 2,8 Volt hat. Braucht die LED noch mal extra einen Widerstand?

    Der Transistor ist ein, äh, ganz normaler, jedenfalls kein FET. Die Belegung ist: E-B-C.

    Was ich auf dem Schaltplan nicht eingezeichnet habe ist: Ich habe zwischen Elko und Transistor ein 10k Ohm Poti. Aber das steht momentan auf dem niedrigsten wert. Die 10k Ohm hab ich aber nicht berechnet sondern das war der erste den ich finden konnte

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Mannheim
    Alter
    30
    Beiträge
    270
    Wo genau sitzt denn der Widerstand?
    Direkt an der Basis? --> Deine Steuerspannung geht direkt an den Kondensator
    oder ist der Widerstand am Kondensator --> Steuerspannung geht direkt an Basis.

    Es kann nämlich auch sein das sich der Kondensator nicht richtig auflädt. Da die HDD LED ja meist nur in kurzen Impulsen aufleuchtet

    Gruß Robodriver

  6. #6
    Der widerstand (10 kOhm Poti befindet sich direkt an der Basis. Es ist also so aufgebaut:
    Steuerspannung am +-Pol des Elkos und parallel dazu am Widerstand. Der Widerstand leitet dann zur Basis weiter. Der Elko ist parallell, nicht in Reihe geschaltet.

    Eigentlich müsste sich der Elko schon aufladen, denn wenn ich die Platine an einem netzteil anschließe und die "Steuerlitze" nur kurz aneinanderschlage, reicht das schon um den Elko zum nachleuchten zu bringen.

    Ich hab allerdings keine Diode drinnen. Kann mir jemand erklären, wo die genau hinkommt und wie rum, bzw bin ich mir nicht mal sicher, ob ich unter einer Diode das Richtige verstehe Das hier

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    45
    jo, das ist ne Diode.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Mannheim
    Alter
    30
    Beiträge
    270
    Richtig. die schaltest du in Reihe in die Steuerleitung rein.
    Und zwar so das die Seite mit dem Schwarzen Ring an der Diode zu deiner Schaltung zeigt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Moin miteinander,

    ich würde empfehlen die LED mit einem Vorwiderstand in den Kollektor
    und nicht in den Emitter einzusetzen.
    Dadurch liegt dann der Emitter direkt auf GND, bisher liegt der Emitter
    nämlich auf einem Potential von ca. 2,5V. wenn dann die Steuerspannung
    die an der Basis angeschlossen ist auch nur 2,5V hat, reicht das nicht mehr
    um den Transistor voll durchzusteuern.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    ich finds mutig, mit solch rudimentären elektronikkenntnissen am PC (mainboard) rumzubasteln

    nur so als tip: man kann die schaltung auch erst mal hier im forum zur diskussion stellen bevor man damit an den pc geht.
    durch das direkte anschliesen eines elkos an einen digitalen ausgang, könnte man diesen prinzipiell klein kriegen. in dem fall solltest du dich nicht wundern, wenn die hier gemachten verbesserungsvorschläge dann auch nichts mehr nützen

    neutros antwort scheint mir übrigens die relevanteste zu sein. bei deiner schaltung muss die steuerspannung ca 0.6V größer sein als die durchlassspannung der LED (von farbe, typ, etc abhängig)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •