-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: AVRs mit 16MHz und mit 20MHz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794

    AVRs mit 16MHz und mit 20MHz

    Anzeige

    Hi,

    ich frage mich, warum es nur sehr wenige AVR ATMegas gibt, die laut Datenblatt 20MHz schnell sind. Dies entspricht immerhin 25% Gewinn an Geschwindigkeit.

    Gibt es da irgendwelche Probleme, die ich bedenken muss, bevor ich mir den ATMega644 (und eben nicht den ATMega32) bestelle?

    Beziehungsweise: Wieso können die sonst doch alle so gleichen Megas nicht alle mit 20MHz getaktet werden?

    Gruß, CowZ

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Dann steckt da wohl irgendwas drin, bei dem Atmel Probleme oder schlicht kein Interesse hatte, die 20MHz zu validieren. Die Erfahrung lehrt, dass die meisten tinies und megas auch mit 24MHz bei 5V Vcc noch stabil laufen, aber für eine Serie wäre das Selbstmord. Bleibt die Frage: wie unzulänglich darf man programmieren, um mit der garantierten Geschwindigkeit auszukommen?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    79
    Vielleicht sind sie auch schlicht älter, damals war man noch nicht so MHZ-Geil

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Probleme sind mir auch nicht bekannt, aber ich denke es wird einfach nicht benötigt oder gefragt. Brauchst du denn wirklich 20MHz, damit deine Software läuft? eigentlich ist das ganz schön fix und ich habe bei 16MHz noch einige NOPs bei zeitkritischen sachen
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    79
    Ich kann mir höchstens vorstellen, dass eine so schnelle Frequenz gebraucht wird, wenn eine andere Komponente im System den braucht, z.B. ein Bus (bei 20 MHZ kann man mit 10 MHZ SPI senden?)...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Ich habe mal gelesen das die ersten AVRs auch für 20 MHz gedacht waren aber es gab Timingprobleme mit dem EEprom und so wurde die Taktfrequenz auf 16 MHz herabgesetzt. Wenn man nichts mit dem EEPROM macht sollte man also 16 MHz AVRs auch mit 20 MHz betreiben können.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Auch wenn die Funktionen der verschienden Typen sehr ähnlich sind, können sie mit anderer Technologie hergestellt sein. Es gibt zum Teil ja sogar verschieden schnelle Versionen vom sonst gleichen AVRs. Die höheren Frequenzen werden halt nicht für alle garantiert, selbst wenn sie meistens funktionieren. Im Vergleich zu den PC Porzessoren sind die Controller aber viel tolleranter gegen Übertakten oder Unterspannung.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Hi,

    ok, danke für die Antworten

    Dann werden wir den 644er nehmen, dann sind wir auf der sicheren Seite

    Gruß, CowZ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •