-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Motor 1U/min+Steuerung gesucht, Unwissender braucht Hilfe!

  1. #1

    Motor 1U/min+Steuerung gesucht, Unwissender braucht Hilfe!

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich nehm gleich vorweg: Ich weiss nichts von Robotern oder Schrittmotoren. Auf diese Materie bin ich durch meine kleine Bastelei aufmerksam geworden, die ich gern motorisieren möchte.
    Dadurch bin ich auch auf dieses Forum gestossen.

    Um dieses Teil dreht sichs (Montierung für eine Kamera):
    http://www.file-upload.net/view-4684...door3.jpg.html

    Ich möchte die Gewindestange mit 1U/min drehen lassen. Kein Gleichstrommotor macht dies wohl so zuverlässig wie ein Stepper.
    Leider hab ich überhaupt keine Ahnung was man dafür benötigt ausser Motor (welcher) und Steuerung (welche)? Am einfachsten nur Batterien anklemmen und wählen können zwischen ein und aus. Das wärs für mich...

    Ich hoffe Ihr könnt mir da helfen das richtige für mich zu finden.

    Ich möchte am liebsten ne fertige Steuerung wie z.B. sowas: http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=177 ... allerdings nicht als bausatz sondern fertig.

    Auch mit dem Motor und den Daten dazu kenn ich mich nicht aus.
    Bin daher auf eure Fachkenntnis angewiesen und freue mich auf jede noch so kleine Hilfe.

    Grüsse,

    Alex

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Vielleicht kommt ja auch soetwas in Frage:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronmotor
    Einphasen-Synchronmotoren finden sich in einer Vielzahl kleiner Antriebe, wo es auf konstante Drehzahl oder einfache Bauweise ankommt:

    Synchron- und Tochteruhren (an die Netzfrequenz gekoppelte große Zeigeruhren)
    Schaltuhren, Programmschalter in Waschmaschinen und Zeitschalter
    Antriebe von Spiegelkugeln
    Aquarium- und Zimmerspringbrunnen-Wasserpumpen
    Laugenpumpen in Waschmaschinen (diese waren früher Spaltpolmotoren)
    Drehtellerantriebe in Mikrowellenherden

  3. #3
    Hallo,

    eine Alternative wär es schon. Allerdings mit folgendem Problem: die kamera-Montierung ermöglicht es mir, die Erddrehung auszugleichen und Sterne zu fotografieren ohne das diese sich verziehen.
    Somit ist das Teil für den "Feldeinsatz" gebaut
    Und dort hab ich leider keine 230V. Müsste schon mit Batteriespannung laufen. So 6-12V !?!?!

    Gruss, Alex

  4. #4
    Ist mit auf dieser Seite http://www.astunit.com/tonkinsastro/...cts/scotch.htm
    dargestellter Steuerung mein Vorhaben möglich und welchen Motor könnte ich dafür verwenden?

    Gruss,

    Alex

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Wie sieht es hiermit aus?
    Ist etwas dabei was in Größe und Preis zusagt?
    Manfred

  6. #6
    Wenn ich wüsste wie´s gemeint war, könnte ich drauf reagieren. Da ich mir aber denken kann wie´s gemeint war, hat sich der Beitrag wohl erledigt. Thx.

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Ich kann mir schon vorstellen, dass irgendwie Antworten gesucht werden wie man eine Nachführung baut. Im angegebenen Link astunit sind beispielsweise auch Komponenten im Bereich von mehreren 100€ dafür angegeben.

    Was wirklich gefragt ist bleibt aber irgendwie offen, die Leser wissen wieder einmal nicht ob es sich um einen Schüler mit begrenzten Budget handelt oder um einen engagierten Hobby Astronomen der nur nicht weiß wie er die 1000€ Teilsysteme zusammenschalten soll.

    Ich freue mich immer über den Austausch und dem Gewinn an Wissen, wenn die Beteiligten mit ihrem Anliegen, ihren Zielen und Anforderungen auf Experten aus anderen Gebieten treffen die sich dann auch gerne an der Diskussion beteiligen.

    Naja, oft klappt es ja auch.
    Manfred

    http://www.mercateo.com/p/live~s.20*...2U_G17L82.html

  8. #8
    Guten Morgen,

    ich habe bzgl. Steuerung diesen Artikel gelesen: http://www.roboternetz.de/wissen/ind...Schrittmotoren

    Aufgrund dessen hab eich mich auf die Suche nach der Steuerung RNStepp297 gemacht ohne zu wissen ob sowas überhaupt funktioniert.
    Lediglich hat mich interessiert ob es eine vormontierte Steuerung gibt und was sie kosten wird. Ich habe keinerlei Vorstellung, ausser das es die Motoren schon für nen Appel & nen Ei gibt.

    Durch Beiträge in diversen Astroforen o.a. sei es möglich einen solchen Antrieb für 80-90€ zu realisieren.
    Wär diese Summe zu immens für mich, hätte ich nicht so ein Interesse daran.

    Was der Antrieb erfüllen soll, hab ich ja schon genannt. Was es kosten soll/kann/wird weiß ich ungefähr bzw. könnt Ihr mir durch ein paar Infos sagen (Bezugsquellen?).
    Was ich brauche ist eigentlich eine Einkaufsliste salopp ausgedrückt.
    Eine Steuerung (möglichst vormontiert), den passenden Motor für meinen Zweck und die Steuerung. Das müsste es soweit gewesen sein.....

    Also daher....nach wie vor hab ich ein offenes Ohr.
    Wäre ich nicht auf eure Hilfe angewiesen würd ich ja nicht schreiben.
    Aber ihr müsst mir auch ein bissle sagen was Ihr an Angaben meinerseits braucht.

    Vielen Dank nochmals.

    Gruss, Alex

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Schrittmotoren gibt es am billigsten als Restposten bei Pollin (ca. 2,95€), die sind zwar wenig leistungsfähig aber Leistung brauchen sie in der Anwendung nicht.
    Als Treiber kann man sich einen Taktgenerator mit als NE555 Oszillator, mit Gattern und einem L293 als Treiber aufbauen. Das wird so um 5 € kosten, oftmals hat man die Teile auch noch im Bastelbereich, zusammensetzen müßte man sie auf einer Lochrasterplatte was entsprechende Anfangskenntnisse in Schaltungstechnik erfordert. Solche Treiber sind im Wiki unter Schrittmotoren und den Links darin beschrieben.

    Man hat dann eine Welle die sich dreht. Die sollte man, üblicherweise über ein Getriebe, an die Gewindestange koppeln. Ein solches Getriebe kann man sich mit ein paar Zahnrädern selbst bauen oder man findet ein gebrauchtes, das man mit dem Motor koppeln kann, neu ab ca 10€.

    Das ist sicher nicht ganz eine Antwort auf die Frage. Am besten würde eine alte Nachführung aus ebay passen aber das ist dann Glücksache.
    Manfred

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    79
    Nur dass ich euch richtig verstehe: Ihr wollt mit L297/L298 eine Drehzahl von 1 U/min hinkriegen? Mit einem Billigstepper? Dann sollte der Stepper aber viele Schritte haben, sonst ruckelt er nur. Ich denke, dass das ganze ohne Mikroschrittbetrieb sowieso nichts wird...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •