-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Beschaltung Optokoppler 6N138

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    78

    Beschaltung Optokoppler 6N138

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    darf ich die Elektroniker unter Euch um Hilfe bitten: Ein 6N138 soll zwischen Porteingang und Signalgeber. Grund: Schutz des Controllers, klares TTL-Signal und lernen, wie's geht. Getan: Wiki gelesen, Prinzip verstanden, im Forum gesucht, 6N138 gekauft und folgende Schaltung ausprobiert:

    Pin2 (Anode): an Taster (Drücken des Tasters => +5VDC)
    Pin3 (Cathode): an Masse

    Pin8 (Vcc): an +5V
    Pin7 (VB): an Eingang LED
    Pin6 (V0): an Masse
    Pin5 (GND): an Masse

    Als Signalgeber (zum Ausprobieren): einfacher Tastschalter.

    Ergebnis:
    - Taster offen: LED aus (wie erwartet)
    - Taster geschlossen: LED bleibt aus, es fließen Eingangsseitig rd. 20 mA

    Was habe ich falsch gemacht?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.05.2005
    Ort
    06132 Halle
    Beiträge
    11
    Das Prinzip hast du leider nicht verstanden. Du hast den Vorwiderstand für die LED weggelassen. Dein Optokoppler ist jetzt eine Leiche. weil LED defekt.
    Mfg
    Wolf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    225
    Hallo Dolfo,
    hier das Datenblatt: http://pdf1.alldatasheet.com/datashe...IBA/6N138.html

    Auf der letzten Seite, Seite 5, findest Du etwas zur Beschaltung.
    Wenn Du Glück hast ist der Optokoppler noch in Ordnung. Die Diode hält bis 20 mA aus. Dieser Optokoppler ist sehr empfindlich. Er kommt schon gut mit 1,6 mA aus. Bei 1,6 mA fallen an der Diode ca. 1,7V ab. (5V-1,7V)/1,6mA = ca. 2 K. Nimm als Vorwiderstand 2,2K.

    Gruss KLaus.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    78
    Hallo Klaus,

    vielen Dank! Hatte nach Datenblättern mit Beschaltungsbeispiel gesucht. Das von Toshiba hatte ich wohl übersehen. Außerdem hatte ich die Aussage "use in TTL applications" irrtümlich auch auf den Eingang bezogen.

    Du scheinst gute Erfahrungswerte zu haben. Falls Du magst freue ich mich über einen Tipp für einen einfachen, robusten Optokoppler. Es geht nur um learning by doing: das Signal eines Tastschalters soll über einen Optokoppler an ein Eingangspin des Controllers. Eine max. Schaltgeschwindigkeit von 1...2 mSek. ist vollkommen ausreichend.

    Gruß,
    Dolfo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •