-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Frage zu Fusebits beim ATTiny 2313

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317

    Frage zu Fusebits beim ATTiny 2313

    Anzeige

    Hallo,

    ich wurde von jemandem gebeten, zu Beschreiben, wie ein Programm (was schon als *.bin Datei vorhanden ist) mit PonyProg auf den ATTiny2313 zu laden ist.
    Bei der Beschreibung des Projektls Info nur dabei:

    Fusebits sind folgendermaßen zu setzen:
    interner oszilator 8 Mhz
    ohne Teiler

    Nun hängt es noch an den Fusebits. Ich habe mich durch das Datenblatt gesucht und gesehen das zu den Fusebits CKSEL3..0 für den 8MHz internen Takt verschiedene unterschiedliche kombinationen aufgeführt sind.

    Würde ich richtig liegen wenn ich bei PonyProg nur bei CKSEL2 den Haken setze?
    Das ist z.B. die Angebe im Datenblatt (Seite 25 Tabelle2)
    Den ersteller des Projekts kann ich leider nicht kontaktieren, da dieser in einem Forum (wo er das Projekt vorgestellt hat) ziemlich von Usern verärgert wurde, daher versuche ich mal hier mein Glück mit den vorhandenen Informationen.

    Danke schon einmal für die Hilfe.

    EDIT:
    Auf Seite 27 in Tabelle6 steht z.B.
    CKSEL3..0 Freq.
    0100 - 0101 8,0 MHz

    Was soll 0100 - 0101 bedeuten? Kann ich mir das da aussuchen? Ist irgendwie verwirrend
    mfG Henry

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das CKSEL0 Bit ist nur relevant bei Quarz oder Keramikresonator, siehe Tabelle 2.
    Für Fusesettings gibt es Info hier: http://palmavr.sourceforge.net/cgi-b...=&P=ATtiny2313

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Danke Dir für die Hilfe, diese Seite hilft mir erst einmal ein ganzes Stück weiter.
    Allerdings würde ich schon gern verstehen wie ich mir die Einstellung aus dem Datenblatt selber ableiten kann.

    Diese von bis Angabe ist mir halt ein Rätzel.
    mfG Henry

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,
    auf der oben verlinkten Seit und bei Ponnyprog gibt es den Hinnweis:
    angehakt = Programmed (0)
    nicht angehakt = Unprogrammed (1)
    Ich vermute das hast du übersehen.
    Gruß

    Jens

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Mit PonyProg ist es nicht so einfach die richtigen Fuse-Einstellungen zu finden. Ich habe mit AvrOspII da bessere erfahrungen gemacht aber da braucht man einen Programmer (AVR910) der das Programm unterstüzt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fuses_879.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von McJenso
    Hallo,
    auf der oben verlinkten Seit und bei Ponnyprog gibt es den Hinnweis:
    angehakt = Programmed (0)
    nicht angehakt = Unprogrammed (1)
    Ich vermute das hast du übersehen.
    Gruß

    Jens
    Hallo Jens,

    nein das habe ich nicht übersehen, das wußte ich.
    Ich meine die Angabe im Datenblatt wo in der Tabelle steht 0100 - 0101.
    Soll das heißen das in dem angegebenen Bereich alles die gleiche bedeutung hat?
    Eher unwarscheinlich, oder. Das ist halt was mich verwirrt hat

    @Rofo88:
    Kann man so einen Programmer denn auch einfach selber aufbauen? Ich finde bei PonyProg gut das mit wenigen Bautzeilen ein Programmierkabel angefertigt werden kann. Ich programmiere auch immer wegen der Einfachheit per ISP
    mfG Henry

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Soll das heißen das in dem angegebenen Bereich alles die gleiche bedeutung hat?
    Eher unwarscheinlich, oder. Das ist halt was mich verwirrt hat
    Hallo,
    je nachdem was Du einstellst startet der µC schneller oder langsamer um z.B den Quarz einschwingen zu lassen, oder um sicher zu gehen, daß die Versorgungspannung voll da ist.
    Ich persönlich wähle immer die längste Zeit ...

    Ein schöner Nachbau von AVR910 ist hier zu finden.
    Den habe ich mir auch mal gebaut, für unterwegs wo der STK500 doch etwas unhandlich war.

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Hallo Sebastian,

    danke Dir für die Antwort.
    Mit dieser Information werde ich noch einmal das Datenblatt vornehmen und mal so ein wenig die Tabellen Querlesen.
    Im Prinzip muss ich mir nur für die Controllertypen, die ich für meine Projekte verwenden möchte, ein bis zwei Fusebiteinstellungen zusammenstellen die dann für mich universell einsetzbar sind.
    Aber wenn man das so einigermaßen versteht ist es immer besser
    Sonst hilft ja auch der Link der mir oben schon von Hubert.G genannt wurde zur Kontrolle.
    mfG Henry

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Im Prinzip muss ich mir nur für die Controllertypen, die ich für meine Projekte verwenden möchte, ein bis zwei Fusebiteinstellungen zusammenstellen die dann für mich universell einsetzbar sind.
    Das ist richtig, man will ja meistens "nur" einen externen Quarz einstellen, vielleicht noch BOD einschalten, JTAG deaktivieren.
    Ein Blick ins Dattenblatt ist da meistens nicht schlecht, ich persönlich werde immer von der großen Auswahl, die die Programme bieten erschlagen, dan n lese ich mir lieber die hex der Fuses aus und vergleiche das ganze mit dem Dattenblatt

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Dann sind wir uns ja einig
    In meinem Fall möchte ich den internen Takt von 8MHz einstellen.
    Aber wenn man für jeden Controller eine Einstellung mit Quarz und eine mit internem Takt hat, dann reicht das ja auch für die meisten Projekte.

    Wenn halt die Datenblätter nicht immer so kryptisch, oder wenigstens in der eigenen Sprache erhältlich wären :-D
    mfG Henry

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •