-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Neuer Roboter bezieht seine Energie aus Insekten

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2003
    Alter
    50
    Beiträge
    61

    Neuer Roboter bezieht seine Energie aus Insekten

    Verbrauch: Acht Fliegen für fünf Tage
    Ein neuentwickelter Roboter gewinnt seine Energie aus einem ganz besonderen Stoff: Er verdaut Fliegen mithilfe von Bakterien und macht daraus Strom. Damit könnte der Automat namens EcoBot II der erste Roboter werden, der vollständig autonom ist und sich unabhängig vom Menschen selbstständig mit Energie versorgt. Das berichtet das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist (Ausg. vom 11. September, S. 19).

    Die aktuelle Version von EcoBot II muss noch mit toten Fliegen gefüttert werden. Das Endziel von Chris Melhuish und seinen Kollegen von der Universität in Bristol ist jedoch, einen Roboter zu entwickeln, der die Insekten in freier Natur selbsttätig anlockt. "Das ist ja das Tolle an Fliegen: Du kannst sie dazu bringen, zu dir zu kommen", kommentiert Melhuish. Um die Tiere anzulocken, haben sich die Wissenschaftler einen besonderen Trick ausgedacht: Das als Lockstoff verwendete stinkende Abwasser enthält gleichzeitig auch die Bakterien, die aus den Fliegen schlussendlich den Strom gewinnen.

    Die Bakterien werden benötigt, um die eigentliche Energiequelle – den Zucker im Chitinpanzer der Fliegen – überhaupt erst zugänglich zu machen. Das geschieht in acht so genannten Bakterien-Brennstoffzellen, die Abwasserschlamm enthalten. Bestimmte Enzyme der darin lebenden Mikroben zersetzen das Chitin und setzen dabei Zucker frei. Dieser Zucker dient wiederum den Bakterien als Brennstoff für ihren Stoffwechsel, und genau bei dieser Verbrennung entstehen die Elektronen, die den Stromfluss erzeugen.

    Weiterlesen hier

    Quelle:
    http://www.wissenschaft.de/wissen/news/244708


    Weiterer Artikel dazu mit Bild:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...317195,00.html


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich bin zwar kein Fan von Fliegen und finde die Viecher ziemlich lästig, aber eine Maschine die sich von Lebewesen ernährt finde ich schon etwas abartig.
    Was mag da wohl das nächste Entwicklungsstadium sein? Für grössere Roboter mit höherem Energiebedarf werden ein paar Fliegen wohl nicht mehr reichen.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Wenn er Fliegen vernichtet, könnte man man sich vielleicht über seine Anwesenheit freuen, aber er stinkt und er lockt die Fliegen erst noch an. Also möchte man ihn doch nicht in seiner Nähe haben.

    Naja wenn die Produktion anläuft, wird die Natur eine Lösung dafür finden, eine neues Geschöpf etwas weiter hinten in der Nahrungskette, das sich von fliegenfressenden Kleinrobotern ernährt, vielleicht ein mutierter Aktenvernichter .
    Manfred

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Köln
    Alter
    29
    Beiträge
    89
    Eine Maschine, die aus Lebewesen Energie gewinnt
    hmmm hab ich das nicht mal in einem film gesehen?

    naja - dass unsere Zukuunft so aussieht, will ich ja garnicht beschwo''ren, aber es erinnert mich doch schon sehr an Matrix

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Na lecker, ich finde so etwas nur pervers!
    Die armen Fliegen! ;o)
    Fliegen haben einen besseren Tod verdient als von so na Blechdose verdaut zu werden!
    Wie wärs mit na Fliegenklatsche? *lolololololololol*

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    25
    Beiträge
    779
    ich kann mich eurer meinung nur anschließen sowas muss ja nun wirklich nicht sein wir bleiben lieber bei unseren akuus/batterien
    MfG. Dundee12

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Naja, sagen wir, bei den guten alten/neuen Mitteln, wie Akku, Batterie, Solar, Wind, Generator, Brennstoffzelle, ...! ;o)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    297
    Wenn es nur endlich mal so eine Brennstoffzelle in einer sehr kleinen
    Bauweise und zu einem annehmbaren Preis geben würde.

    Für Handys sind diese Methanol Brennstoffzellen ja schon länger
    im Gespräch und vielleicht wird diese Technologie dann auch
    bezahlbar.
    Spätestens wenn eben diese Handys auf dem Müll landen

    Es wäre schon ein Traum wenn sich unser jeweiliger Roboter statt zur
    Akkuladestation zu einer 3 Liter Asbachflasche mit Dosierer fährt.
    Und dann vielleicht sogar mit ein, zwei Schnapsgläser 1-2 Tage durchhält.

    Alleine die Gewichtsersparnis würde ja den Wirkungsgrad des Roboters erhöhen.

    Gruß
    Michael

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hauptsache der Roboter fährt nicht Schlangenlinien nach dem Asbach! *lol*
    Nachher fährt er noch zu schnell und muss bei der Polizei pusten gehen! ;o)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •