-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ISP USB Programmer und AVR STUDIO

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    12

    ISP USB Programmer und AVR STUDIO

    Anzeige

    Guten Tag,
    das ist mein erstes Problem das ich seit dem Kauf von Atmega 2560 begegne ohne dafür eine Lösung im Netz gefunden zu haben deshalb poste das mal hier und hoffe durch eure Tips und Helfe weiter komme.

    Also..
    Ich habe folgendes Programmer:
    Bascom USB-ISP-Programmer und benutze atmega2560 Board von Robotikhardware

    Meine Probleme:

    1.
    Ich habe den AVR Studio runtergeladen.
    Wie kann ich über Bascom USB-ISP-Programmer von (Robotikhardware.de) C Code im AVR Studio auf das Board übertragen und flaschen?
    Geht das Überhaupt?
    2.
    Ich möchte mit dem Bootloader arbeiten und über USB meine Programme laden aber kann den HEX File dafür nicht auf atmega2560laden!
    Was muss ich machen damit ich den Bootloader auf dem atmega2560 flasche?

    Das zweite Problem ist entsanden indem ich über USB meine Programme flschen wollte und habe es auch nicht geschaft den von (roboterhardware) angebotene HEX File in das atmega2560 zu flaschen.

    Ich bedanke mich im voraus

    turi79

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    166
    Moin,

    zu 1., geht nur wenn du mit Bascom eine HEX Datei compilierst und diese dann von AVR-Studio aus flasht.

    zu 2. Kannst du mit USB vergessen, m.E. geht das nur mit USB/RS232 Dongle. Hier erhitzen sich schon lange die Geister, ist leider aber so. Ich habe das selber auch nur auf diesem Wege in den Griff bekommen.


    Viel Glück und Erfolg,

    (Michael)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    178
    hallo,

    Zitat Zitat von michael.bend
    Moin,
    zu 2. Kannst du mit USB vergessen, m.E. geht das nur mit USB/RS232 Dongle. Hier erhitzen sich schon lange die Geister, ist leider aber so. Ich habe das selber auch nur auf diesem Wege in den Griff bekommen.
    is schon relativ spät in meiner zeitzone... warum soll das flashen mittels bootloader über USB nicht funktionieren? und warum sollte es dann mit usb-rs232 adapter aber widerum hinhauen? liegt das an diesem speziellen bootloader?

    lg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von michael.bend
    Moin,

    zu 1., geht nur wenn du mit Bascom eine HEX Datei compilierst und diese dann von AVR-Studio aus flasht.

    zu 2. Kannst du mit USB vergessen, m.E. geht das nur mit USB/RS232 Dongle. Hier erhitzen sich schon lange die Geister, ist leider aber so. Ich habe das selber auch nur auf diesem Wege in den Griff bekommen.

    Viel Glück und Erfolg,

    (Michael)
    Hallo,
    danke dir erstmal für die Antwort.

    Deine ANtwort:
    zu 1., geht nur wenn du mit Bascom eine HEX Datei compilierst und diese dann von AVR-Studio aus flasht.

    Meine Bemerkung:
    Also.. Bei mir ist es so dass ich eine HEX File schon habe, ich will es nur flaschen. Bascom macht das irgendwie nicht oder ich weiss nicht wie man das mit Bascom macht. Ist meine Situation jetzt klarer? Ich will nur HEX File flaschen.


    Du schreibst mit AVR Studio flaschen!! Wie geht denn das? Ich finde das Board mit AVR Studio über ISP USB Programmer nicht!
    Wie stelle ich eine Verbindung zwischen dem ISP USB Programmer von Robotikhardware und dem AVR STUDIO her. (Das brauche ich damit ich in C Programmieren kan)


    Deine ANtwort:
    zu 2. Kannst du mit USB vergessen, m.E. geht das nur mit USB/RS232 Dongle. Hier erhitzen sich schon lange die Geister, ist leider aber so. Ich habe das selber auch nur auf diesem Wege in den Griff bekommen.

    Meine Bemerkung:
    Soll das heissen dass die Programmierung mit AVR Studio nur mit dem Dongel geht? Heisst dass das ich erstmal den Bootloader flsche und dann mit dem Dongel über die USB Schnittstelle programmieren soll?
    Kannst du mir ein Link für so ein Dongel mit Namen nennen?


    Vielen Dank im voraus

    turi79

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    166
    @john: ... weil bei USB ein Datenbit fehlt das auf dem RS232 Dongle übertragen wird.

    @turi97: ... mit Bascom compilierst du dein Programm und erhältst eine .HEX Datei. Dannöfenst du AVR-Studio, verbindest die Software mit deinem Board, ISP Stecker vom Boards auf deine Platine und ab geht es mit flashen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    178
    @michael: ich befürchte da hast du etwas missverstanden. bei USB fehlen mit sicherheit keine datenbits, und selbst wenn dies der fall wäre, könnte man einen bootloader an diese fiktive gegebenheit anpassen. im übrigen sind die auf uC boards verbauten usb-uart wandler dieselben die man auch in usb-rs232 adaptern findet. im prinzip haben solche uC boards den usb-rs232 adapter onboard (abgesehen von den dabei überflüssigen pegelwandlern). gehüpft wie gesprungen

    @turi97: wenn du den bootloader einmalig mittels ISP geflasht hast kannst du natürlich fortan per USB flashen. ob du den bootloader mit der kombination AVR studio und Bascom USB ISP dongle aufspielen kannst, kann ich nicht beantworten, aber mit ponyprog oder avrdude arbeitet der Bascom dongle zusammen.

    lg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von johns
    @michael: ich befürchte da hast du etwas missverstanden. bei USB fehlen mit sicherheit keine datenbits, und selbst wenn dies der fall wäre, könnte man einen bootloader an diese fiktive gegebenheit anpassen. im übrigen sind die auf uC boards verbauten usb-uart wandler dieselben die man auch in usb-rs232 adaptern findet. im prinzip haben solche uC boards den usb-rs232 adapter onboard (abgesehen von den dabei überflüssigen pegelwandlern). gehüpft wie gesprungen

    @turi97: wenn du den bootloader einmalig mittels ISP geflasht hast kannst du natürlich fortan per USB flashen. ob du den bootloader mit der kombination AVR studio und Bascom USB ISP dongle aufspielen kannst, kann ich nicht beantworten, aber mit ponyprog oder avrdude arbeitet der Bascom dongle zusammen.

    lg
    Danke.. werde ich mal versuchen

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    14

    Bascom USB-ISP Programmer und avrdude unter Windows Vista

    Zitat Zitat von johns
    @michael: ich befürchte da hast du etwas missverstanden. bei USB fehlen mit sicherheit keine datenbits, und selbst wenn dies der fall wäre, könnte man einen bootloader an diese fiktive gegebenheit anpassen. im übrigen sind die auf uC boards verbauten usb-uart wandler dieselben die man auch in usb-rs232 adaptern findet. im prinzip haben solche uC boards den usb-rs232 adapter onboard (abgesehen von den dabei überflüssigen pegelwandlern). gehüpft wie gesprungen

    @turi97: wenn du den bootloader einmalig mittels ISP geflasht hast kannst du natürlich fortan per USB flashen. ob du den bootloader mit der kombination AVR studio und Bascom USB ISP dongle aufspielen kannst, kann ich nicht beantworten, aber mit ponyprog oder avrdude arbeitet der Bascom dongle zusammen.

    lg
    Hi, Du schreibst, Du kannst den Bascom USB-ISP Programmer mit avrdude verwenden. Ich habe mittlerweile alle unterstützten Typen durchprobiert und er funktioniert unter Windows Vista einfach nicht.
    Welchen Kontrollertyp und welchen Port verwendest Du zur Programmierung?
    Hilfe wäre wirklich super!

    Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •