-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: AVR - RISC Brenn und Test platine für AT 90S2323

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191

    AVR - RISC Brenn und Test platine für AT 90S2323

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    Hi

    Suche einfache und schnele bilige lösung
    eine brenn\test platine für AVR AT 90S2323

    mit Streifenrasterplatinen wen möglich

    wer idehen oder plän kans hir reinstelen


    Danke !!!!!!!
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Wo ist da das Problem?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Steckbrett - Quarz - Stomversorgung un ddie Resetbeschaltung - fertig

    Bauteile sind die selben wie bein 90S4433 - einfach mal bei Mikrocontoller.net vorbei schauen.

    Brennen musst du den uC nicht - der hat einen Flashspeicher und ist In System Programming (ISP) fähig (kann also direkt in der Zielschaltung programmiert werden). Einen ISP Adapter für den parallel Port des PCs findest du auch im Tutorial von Mikrocontroller.net

    Viele Grüße
    Flite

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191
    Hi

    Jo das problem ist ich habe keine möglich keit etwas zu etsen und kein geld (10€)

    habe noch Streifenrasterplatinen würde gerne eine unkomplizrte schaltung in dem ich brenen unt testen kan das mit dem ISP blik ich noch nicht
    also wer vorschlege oder schaltpläne hat (sinfolle) der kan sich hir melden

    Danke für eure bemüungen

    by Ferdi
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624

  6. #6
    Gast
    Deine Rechtschreibung ist eine Wonne
    Tipp die Beiträge mal Office, drücke dann F7 und füge sie dann per Copy&Paste ein. Sonst ist das zu anstrengend zu lesen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hi Gast!
    Meinst Du mich? *?hä?*

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Sicherlich nicht. Er meint sicherlich Ferdinand

    Den Beitrag hab ich auch nicht komplett gelesen. Das ist mir zu aufwändig ...

    Viele Grüße
    Flite

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    habe noch Streifenrasterplatinen würde gerne eine unkomplizrte schaltung in dem ich brenen unt testen kan das mit dem ISP blik ich noch nicht
    also wer vorschlege oder schaltpläne hat (sinfolle) der kan sich hir melden
    Dass wir uns hier melden dürfen ist aber nett von dir

    Dafür darfst du das was wir dir antworten dann aber auch lesen. Florian hat dir doch die URL http://www.mikrocontroller.net/ bereits gepostet.

    Wenn du da mal ins AVR-Tutorium reinsiehst - also http://www.mikrocontroller.net/tutorial/ - findest du eine Beschreibung wie man sich eine AVR-Grundschaltung auf einem Breadboard (Experimentierplatine) zusammenbastelt.

    Statt der Experimentierplatine eine Lochplatine zu nehmen und die Bauteile zu löten statt zu stecken ist doch nicht so schwer.

    Davon dass in dem Tutorium ein AT90S4433 abgebildet ist musst du dich nicht iritieren lassen. Wenn du dir von Atmel das Datenblatt für deinen Controller herunterlädst wirst du da dieselben Pins dran finden.

    Statt auf mikrocontroller.net kannst du aber auch hier gucken: http://www.kreatives-chaos.com/index.php?seite=avrgrund
    Ist ein bischen übersichtlicher und du sparst ein paar Cent, weil diese Schaltung einen einfachen billigeren Quarz nutzt und keinen Quarz-Oszillator.

    ISP steht für "In-System-Programmierung" und die Atmel Controller haben 3 spezielle Pins über die du sie programmieren kannst.
    Dafür brauchst du aber einen speziellen Adapter über den du den Controller mit deinem PC verbindest.

    So einen ISP-Adapter kannst du ab ca. 10 Euro fertig kaufen, du kannst ihn dir aber auch selber basteln. Schaltpläne dafür findest du im massig Netz. Ein bischen suchen und vergleichen könnte sich bei deinem knappen Budget lohnen, denn es gibt verschiedenen Versionen mit unterschiedlich vielen und unterschiedliche teuren Bauteilen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191
    OK Danke Euch alen für die antworten.

    Nur noch 2 fragen:

    KANN ICH DEN ADAPTER UND ALES WAS DAZU GEHÖRT AUF EINE PLATINE KNALEN INKLUSIFE TASTER UND LED'S.
    (schtörd den das nischt?)

    SO DAS ICH NUR DIE PLATINE MIT DEM PC VERBINDEN MUSS
    UM ZU BRENNEN?.

    Was mus ich beachten wen ich motoren dierekt an den Controller hengen wil.
    (wegen induktion usw)

    Danke noch mal für die hilfe (-:
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •