-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fragen zu Audioumschalter

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    67

    Fragen zu Audioumschalter

    Anzeige

    Ich plane seit einigen Tagen jetzt schon einen Audioumschalter für meine Soundanlage.
    Es geht um folgendes:
    Ich habe 2 Geräte mit 3,5mm-Klinkestecker am Ausgang.
    Ausserdem habe ich 3 Geräte mit 3,5mm-Klinkenstecker als Eingang.
    Die 3 Geräte sollen nun alle das gleiche Audiosignal bekommen, im Moment habe ich das gelöst, indem ich zwei 3,5mm->2x3,5mm Klinkenadapter verwende.
    Allerdings muss ich so aktuell noch zwischen den 2 Audiogeräten manuell umstecken, das soll sich aber ändern:
    Habe mir vorgestellt eine kleine Platine anzufertigen. Dort sollen alle Audiosignale eingehen, dort verteilt und anschließend ausgegeben werden.
    Die Realisierung sieht im Moment recht einfach aus:
    Ich benötige:
    - 5x Klinkenbuchse 3,5mm
    - 1x Wippenschalter 2-polig

    Meine wichtigste Frage:
    Hört sich nach so einem Umbau der Sound überhaupt noch gut an?
    Ich habe zwar keine großen Anforderungen an Qualität, aber Störgeräusche oder große Lautstärkeverluste sollte es auf keinen Fall geben.

    Edit:
    Irgendwie funktioniert die Grafik nicht. Daher das ganze mal etwas einfacher:
    Code:
    AUDIO1 ----         |--- Lautsprecher 1
               \--------|--- Lautsprecher 2
    AUDIO2 ----         |--- Lautsprecher 3
    Vielleicht denkt sich der ein oder andere: Sowas gibts doch auch bestimmt zu kaufen, aber bisher habe ich keinen Umschalter gefunden, der auch nur annähernd meinen Vorstellungen entspricht. Zudem bastel ich gerne


    [ Entschuldigung für diverse Bearbeitungen, aber irgendwie will das Forum gerade nicht so wie ich will ]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Willst du die Lautsprecher umschalten oder das noch nicht verstärkte Audiosignal. Für das nicht verstärkte Audiosignal gibt es z.B. den 4066 als Schalter. Es gibt auch noch einige andere Typen die speziell für Audio ausgelegt sind.
    Direkt Lautsprecher umschalten ist nicht sehr empfehlenswert, da ohne entsprechende Schutzmassnahmen bei etwas größerer Leistung die Lautsprecher beim schalten ganz schön knallen und dadurch Schaden nehmen können.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    67
    Also konkret sind die 3 Geräte:
    1x Headset
    1x Reciever (Stereoanlage, also mit Verstärker)
    1x PC-Lautsprechersystem (ebenfalls mit Verstärker)

    Nur das Headset hat keinen eigenen Verstärker.
    Zusammenfassend habe ich 2 Soundkarten und 3 verschiedene Ausgabegeräte.
    Ist das Signale aus den Soundkarten schon so verstärkt, dass es zu einem "Knallen" kommen kann?
    bzw. welche Schutzmaßnahmen könnte es geben?
    Stichwort "Prellfreier Schalter" ist hier sicherlich wichtig?!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.09.2007
    Ort
    Hücker-Aschen
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von Jul-ian
    Also konkret sind die 3 Geräte:
    1x Headset
    1x Reciever (Stereoanlage, also mit Verstärker)
    1x PC-Lautsprechersystem (ebenfalls mit Verstärker)
    das problem hatte ich auch mal hab mir einfach nen 3 poligen umschalter geholt
    ABER es ist nicht zu empfehlen , denn bei mir hat es teilweise so doll "geknackt " das mein verstärker getilt hat musste den dann erst wieder neu anmachen und das war ganz schön nervig und irgendwann wollte meine stereoanlage gar nicht mehr angehen (okay war 30 jahre alt) , hab das jetzt einfach gelöst . da ich sowie so nur noch musik übern pc abspiele hab ich mir nen gutes pc lautsprecher system geholt wo man noch nen headset anschließen kann

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2007
    Ort
    Bayern
    Alter
    29
    Beiträge
    116
    Es gibt Analog-Schalter die man für sowas auch verwenden kann und angeblich isses dann knackfrei!
    Soll nur mal als Anregung dienen, obs realisierbar is weiß ich nicht denn diese benötigen auch eine Spannungsversorgung (z.B. 9V Blockbatterie) und haben eine Widerstand im geschalteten Zusatnd (z.B. 300 Ohm) was aber für ein
    Audiossignal nicht so schlimm sein dürfte!

    EDIT: Im eifer des Gefechts hab ich übersehn das es oben schon gepostet wurde.

    mfg
    Benny

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    67
    Also Ihr meint, dass man mit dem 74HC4066 problemlos ein Audiosignal schalten kann? Eine passende Schaltung hätte ich dafür schon im Kopf.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    67
    Also eine kleine Statusmeldung:

    Ich habe mir einfach mal den IC4066 angeschafft und ein bisschen rumexperimentiert. Das hat soweit gut geklappt und habe daher dann mein geplantes Gerätchen gebaut.

    Die Stomversorgung für die beiden Status-LEDs und für den IC beziehe ich über einen USB-Anschluß.
    Als nächstes werde ich dort die Box erweitern, sodass auch das Mikrofonsignal umgeschaltet werden kann. Zudem hatte ich vielleicht auch noch an ein kleines VU-Meter gedacht.

    Im Anhang sieht man ein Bild von meinem Audioumschalter!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1074478.jpg  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2007
    Ort
    Bayern
    Alter
    29
    Beiträge
    116
    Bitte beabsichtige in deinen Plänen den Umstand das der USB-Bus nur max. 100mA liefert.
    (also aufpassen wegen dem VU-Meter)

    mfg
    Benny
    cooming soon...

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    67
    Das ist auch leider nicht das einzige Problem.
    Die Box ist sehr klein und Schalter, Buchsen etc. recht groß. Der Mikrofonumschalter ist erstmal wichtiger, für Spielereien wie das VU-Meter wird dann wohl auch kein Platz mehr sein.
    Immerhin kann ich jetzt schonmal meine Audiosignale umschalten. Das war zunächst mein wichtigstes Ziel.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2007
    Ort
    Bayern
    Alter
    29
    Beiträge
    116
    Ok.

    Deine Box sieht optisch echt schick aus.
    Wo gibt es so ein Gehäuse in weißem Klavierlack?

    Ein Bild mit geöffneten Gehäuse würde mich noch interessieren.

    mfg
    Benny

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •