-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Problem mit Mega16 und ISP.

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    80

    Problem mit Mega16 und ISP.

    Anzeige

    Hi,
    ich könnte verrückt werden. Ich kann die meine Platine einfach nicht per ISP programmieren. Ich kann den Mega 16 zwar in einem externen brenner programmieren, aber immer umstecken ist schon ziemlich lästig.
    Könnt ihr euch mal angucken ob ich da nen fehler im Plan habe!

    Dank euch!

    ansonsten werde ich morgen alle unbenötigten pinne erstmal wieder abklemmen und gucken wann es klappt.
    Edit:
    Ansonmsten werde ich mrgen mal um auszuschliessen das es´der ISP Programmer ist, Kabel von dem externen brenner auf die ISP schnittstelle legen, das sollte doch klappen, oder??
    http://www.myavr.de/download/TechB_myMultiProg.pdf
    Habe diesen brenner, wenn ich dann mosi, miso sck und reset auf die ISP Schnittstelle lege sollte das doch auch gehen, eigentlich.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken platine_145.jpg   schaltplan_572.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Moin

    Also jetzt auf Anhieb ist mir C7 suspekt. Hab ich so noch nie gesehen. Reset soll ja mit nem PullUp betrieben werden, aber dass man auch einen Kondensator mit GND hinzuschalten soll ... hab ich noch nicht gehört ... (muss nicht sehr viel heißen ) Dieser ist mMn auch in dem PDF, dass du verlinkt hast nicht drin.

    Vielleicht hilfts ja .... Ich hab den auf jeden Fall bei mir nicht eingebaut.

    mfg
    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    @Andun, man verwendet den Kondensator, damit beim Drücken des Resettasters nicht sofort ein Reset durchgeführt wird, da der Kondensator erst geladen werden muss. Aber man verwendet normalerweise deutlich kleinere Kondensatoren, so um die 47pF.

    @astro9481, versuche mal den C7 durch einen kleineren Kondensator zu ersetzten. 47pF sollten reichen. Bei 100nF brauchst du ewig, um den zu laden. Der Ladestrom ist ja nicht besonders hoch...

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    80
    Hallo,
    dank euch schonmal für die antworten.

    könnte ich den zu teszwecken auch einfach mal weglassen??

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Ja ich hab sowas auch nicht drin...
    Probiers einfach mal ohne.
    MfG Christopher \/


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ....Probiers einfach mal ohne......

    na, dann wird das mädel schwanger.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Ich dachte eher an ohne Kondensator
    MfG Christopher \/


  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    80
    SOO, dank euch allen für die antworten.
    Ich habs jetzt endlich hinbekommen,
    das problem war der quarz, der hatte keine verbindung, und weil ich die fuses schon in dem externen Programmer eingestellt hatte, lief es natürlich nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •