-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Bootloader

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    38

    Bootloader

    Anzeige

    Hi,

    Ich würde mir für meinen PC gerne einen Bootmanager, wenn möglich mit Basecom/Basic schreiben. Ich habe da nur das Problöem, dass ich keine Ahnung davon habe.
    Nun, ich werde mal schreiben was ich darüber weiß und wesshalb ich das überhaupt benötige.

    1. das Start-Programm soll im MBR, bzw. im BL einer Festplatte installiert werden und einen Zeiger auf die letzte 10 MB der Platte setzen. Auf diese letzten 10 MB würde ich gerne die weiteren Daten für den Bootmanager speichern. Hierbei sollte aber wenn möglich die Konvention für Festplatten umgangen werden, so dass KEINE PArtition dafür angelegt wird, sondern einfach nur die Daten dorthin gespeichert und beim Laden eben von dort geladen werden. OK, hier muss der Benutzer eben aufpassen, dass er die Daten nicht durchs Partitionieren überbügelt.
    In diesen 10 MB würde ich gerne eine GUI für den Manager installieren, die wenn möglich gleich die Maus bereitstellt. Ich denke da an eine MS-Dos-Version mit maustreiber.
    Nun sollte der Bootmanager folgendes tun können.

    1. Nach dem installieren eines Betriebssystems soll der Manager über eine CDRom aktiviert werden und dabei den aktuellen MBR, BR der Partitionen und die Partitionstabelle als Datenpaket sichern.
    2. Vor der Installation eines weiteren Betriebssystems, sollte mann eine weitere Partition anlegen können.
    3. Die anderen PArtitionen sollen dann gelöscht werden können.
    4. Anderes Betriebssystem wird installiert.
    5. Nach Aktivierung wird wieder der MBR BR und die Partitionstabelle gespeichert.
    6. Nach dem Start des PCs und nach Auswahl des Betriebssystems sollen die Partitionen so hergestellt werden, wie in der gespeicherten Partitionstabelle zu dem System hinterlegt wurde.

    OK, das ist nicht für den Handel, denn wenn mann damit nicht aufpasst überbügelt mann sich ständig alles, aber so könnte ich endlich mehrere Vistas nebeneinander laufen lassen, die Partitionen kopieren und richtig einstellen.

    Also wenn Ihr mir helfen könnt, dann schonmal tausend dank.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Hallo rub,

    tut mir leid, aber mit reinem Basic wird da nichts zu machen sein, schon gar nicht mit bascom, da das ja ausschließlich für MCs gedacht ist.

    Einen Bootloader für den PC erstellt man üblicherweise in Assembler.

    Desweiteren würde ich dir keinesfalls raten, die letzten 10 MB der Festplatte zu verwenden. Aber soviel brauchst du eh nicht...

    Wenn du den BL in Assembler schreibst, kannst du auch direkt die von dir gewünschten Funktionen mit einbauen, kannst dir also den MS-DOS-Kollegen sparen. Ein Maustreiber ist nicht weiter schwierig in ASM, hab sowas früher mal gemacht, muss mal gucken, ob ich dafür den Sourcecode noch habe...

    Zudem schreibst du, dass du vor dem installieren eines neuen BS die Partition des alten löschen willst. Dann ist das alte BS weg, außer du sicherst die Partitionsdaten. Dann kannst dir aber auch das löschen der Partition sparen...

    Warum versuchst du es nicht einfach mal mit einem der vielen komerziellen und freien bootloadern für parallelinstallationen, wie
    es sie haufenweise gibt? Oder kann man Vista nicht in eigene Parts installieren?

    Und schonmal an VMware gedacht? Da kannst Vista in Vista laufen lassen
    Bzw. Microsoft VirtualPC

    Mfg.
    Lemon

    (EDIT: Und hier noch meine ganz persönliche, extremistische und nicht ganz ernstgemeinte Meinung: Schmeiß Microsoft schotter weg und lad dir ein echtes OS ) :P

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    38
    Jo erstmal tausend Dank!!!

    Du schreibst >> Zudem schreibst du, dass du vor dem installieren eines neuen BS die Partition des alten löschen willst. Dann ist das alte BS weg, außer du sicherst die Partitionsdaten. Dann kannst dir aber auch das löschen der Partition sparen...

    Ich will die Partition nicht wirklich löschen, also nicht Formatieren oder so, sondern nur den Eintrag aus der Partitionstabelle entfernen und später wieder setzen.

    <<Warum versuchst du es nicht einfach mal mit einem der vielen komerziellen und freien bootloadern für parallelinstallationen, wie
    es sie haufenweise gibt?

    Also ich habe bereits einige Bootmanager durch und habe noch keinen gefunden, der das kann.

    << Oder kann man Vista nicht in eigene Parts installieren?

    Doch, jedoch wird ein Teil des BS, der zum Booten verwendet wird immer auf der ersten Partition abgelegt. Auch mit dem Reparieren über die Vista CD bekomme ich das Zweite System nicht in das Bootmenü von Vista. Ich nehme an, dass in dem Bereich der ersten Partition die Partitionsnummer oder der Startsektor der Installierten Variante gespeichert wird. Wird diese nun kopiert wird die Kopie nicht gefunden.

    << Und schonmal an VMware gedacht? Da kannst Vista in Vista laufen lassen
    Bzw. Microsoft VirtualPC

    Ja, habe ich eigentlich auch für einige Operationen angedacht und auch bereits getestet. Z.B. eine fürs Serven im Netz, einer für Bankgeschäfte etc. nur zum Zocken bringt ein Virtueller PC nichts, da die Graka nicht richtig angesprochen wird und der Schutzmechanismus der CD nicht ermittelt werden kann.
    Außerdem hätte ich gerne die 64 Variante von Vista zum Testen.
    Da auf dieser viele Programme nicht laufen würde ich gerne die normale Version zusätzlich nutzen.
    Außerdem benötige ich XP für einige Sachen wie z.B. zum Programmieren etc.
    Wenn Du aber weitere Infos hast, dann nur raus damit.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Also, das löschen (oder "ausschneiden") der Daten der Partitionstabelle nutzt weiter gar nix um deine Daten zu erhalten, denn bei der installation eines weiteren OS wird ja eine neue Partable angelegt (bzw. erweitert) und die Daten möglicherweise bis sicher überschrieben (wenn auch nur teilweise).

    Ich kenn mich jetzt mit Vista nicht aus, aber bis XP gab es doch die Boot.ini, da konnte man zur not manuell andere installierte OS eintragen...

    mfg.
    Lemon

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    38
    Ja, schön währs, wenn es bei Vista noch die Boot.ini gäbe, anstatt der Boot.ini gibt es jetzt ein Binär-File. Das habe ich mir noch nciht angesehen, vielleicht kann man da ja mit nem Hex-Editor etwas erkennen?

    Nun, beim Installieren des zweiten Betriebssystems, würde ich die Partition natürlich bereits im Vorfeld anlegen und zwar so, dass die Sektoren der anderen (aus der Partitionstabelle gelöschen) Partition nicht überschrieben werden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    <-- Dan brauchst du doch auch garnicht die Partition aus der Table löschen...

    Lass mich mal eben was recherchieren, ich melde mich dann wieder hier.


    PS: @ irgend_ein_Moderator: Könntest du das mal ins passende Forum verschieben, bitte? -- Danke

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Also, hab grad mit nem bekannten gesprochen, der kürzlich den MSCE gemacht hat und auch beruflich viel mit vista zu tun hat.

    Er meinte, es sei kein Problem, VISTA und auch XP mehrmals gemischt auf einem Rechner zu installieren sofern der Festplattenspeicherplatz ausreicht.

    Zudem musst du bedenken, dass du für jede Vista installation, auch wenn sie auf dem gleichen rechner ist, eine eigene Lizenz benötigst, die du aktivieren musst.

    So, nun zum techischen. Ich gehe mal davon aus, du möchtest 1mal XP und 2mal Vista auf deinem PC installieren. Dazu musst du folgendermaßen vorgehen:

    Zuerst partitionierst du deine Platte (sagen wir mal 300 GB gesamt -> 50 GB für XP, 50 GB für daten sonst. und jeweils 100 GB für Vista)

    Dann installierst du zunächst XP in die entsprechende Part.
    Dann das erste Vista. Es erkennt beim installieren das XP und konfiguriert seinen onboard-bootmanager entsprechend.

    Dann installierst du das 2te Vista. Auch dieses wird die beiden anderen Installationen in den beiden anderen Partitionen erkennen.

    Dann hast du beim booten den Bootmanager und kannst zwischen deinen BSen auswählen. Alternativ kannst du jetzt noch einen kommerziellen oder freien bootlader installieren, falls du dazu lust hast...

    Mfg.
    Lemon

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    38
    Hmmm, also das hat bei mir nicht so funktioniert.

    Nun also eigentlich würde ich das auch gerne mit zwei platten machen.
    Und da benötige ich eine Partition für Daten,
    1X win XP
    1X Vista
    1X Vista 64

    und dann würde ich einfach gerne jede Partition kopieren, so dass ich diese nicht immer wieder neu konfigurieren muss, und ich einfach die Ersatzpartition benutzen kann, bzw. über die Andere kopieren kann, wenn mir mal ein System komplett abschmiert.
    Ok, das ist eine ungewönliche Art des Backups, hat mit XP und Partitionmagic 8 aber bestens funktioniert.
    Ich hätte kein Problem damit nach dem Kopieren von Vista, diese Kopie neu zu Registrieren etc.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Das Problem ist nicht dass du sie neu registrieren musst, sonder
    du musst vista 2 mal kaufen und bezahlen, sonst darfst du es nicht 2mal
    gleichzeitig auf einer maschine installieren. und bedenke auch, du kannst
    ein vista nur noch 2 mal aktivieren (allerdings pro lizenz)

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    38
    << Das Problem ist nicht dass du sie neu registrieren musst, sonder
    du musst vista 2 mal kaufen und bezahlen, sonst darfst du es nicht 2mal
    gleichzeitig auf einer maschine installieren.

    Da hast Du recht, aber wenn ich das für Versuchszwecke schon nicht installiert bekomme, dann werde ich es mir bestimmt auch nicht nochmals kaufen.

    << und bedenke auch, du kannst
    ein vista nur noch 2 mal aktivieren (allerdings pro lizenz)

    Das ist auch richtig, jedoch habe ich schon häufiger gelesen, dass das kein Problem ist. Ein Anruf genügt und schon kann man es erneut aktivieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •