-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 16 LEDs an ATMega32

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    Würzburg
    Alter
    33
    Beiträge
    35

    16 LEDs an ATMega32

    Anzeige

    Hi, habe vor 16 LEDs an einen ATMega23 zu löten, geht das gut? Ich mein, könnte ich mir den ATMega dadurch zerhauen, weil die LEDs zu viel Leistung ziehen? Ein Kollege meinte, ich bräuchte einen sog. LED Treiber dafür. Glaub das aber irgendwie nicht so ganz...

    Gibt der ATMega32 an den Pins eigentlich Masse (-) oder Plus Strom ?

    Danke im Vorraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467

    Re: 16 LEDs an ATMega32

    Wenn du low-current LEDs nimmst, die nur 2mA ziehen, sollte das mit dem richtigen Widerstand kein Problem sein. wenn du aber normale LEDs nimmst, die 20ma ziehen, brauchst du einen LED-Treiber.

    Zitat Zitat von CaptainKiwi
    Gibt der ATMega32 an den Pins eigentlich Masse (-) oder Plus Strom ?
    Ein I/O Port hatt zwei Möglichkeiten: an - high - 5Volt (bei betrieb mit 5V) oder: aus - low - 0Volt.
    Dementsprechend ist es egal, wie rum du die LED anschließt. Wenn du die Kathode an den µC anschließt, muss die Anode an VCC, wenn du die Anode an den µC schließt, muss die Katzode an GND. Und in beiden fällen kannst du die LEDs an und aus schalten. Nur ist bei dem einen Low an und bei dem anderen High an.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Hi,

    Ein Blick ins Datenblatt hilft. 200mA max dürfen es insgesamt sein, wenn ich mich recht erinnere. Strom "geben" die AVRs gleich gut bei "Plus" und "Minus".

    Gruß, CowZ

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    68
    Hallo CaptainKiwi,

    Du kannst natürlich die LED'S anschließen. Aber Du muß darauf achten , das lt. ATMEL-Datenblatt die Gesamtstromaufnahme des µC unter 200mA bleibt. Der einzelne PORT-PIN darf bis zu 40mA.

    Wenn Du also die LED'S nicht so voll bestromst, sondern z.B. mit 5mA, was zur Anzeige völlig ausreicht sollte es gehen.

    Der Mega kann treiben (Led über Widerstand an Masse), sowie aufnehmen (LED über Widerstand an Plus).

    Grüße

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    verwende doch einen i2c-led-treiber (z.b. PCA9552 für 16 leds). dieser kann die leds nicht nur einzeln schalten, sondern sogar per software dimmen oder blinken lassen
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Strom "geben" die AVRs gleich gut bei "Plus" und "Minus".
    So weit ich weiß, können die mehr "sinken" als "sourcen" ...

    Gruß
    Christopher

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    Würzburg
    Alter
    33
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von chr-mt
    Strom "geben" die AVRs gleich gut bei "Plus" und "Minus".
    So weit ich weiß, können die mehr "sinken" als "sourcen" ...

    Gruß
    Christopher
    Ok vielen dank für eure Tips!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •