-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kleiner Motortreiber fuer kleine Motoren

  1. #1

    Kleiner Motortreiber fuer kleine Motoren

    Anzeige

    Hallo,

    ich Suche einen kleinen Motortreiber, mit dem ich 2 winzige Elektromotoren ansteuren kann (auch Drehrichtung umkehren). Die Motoren ziehen nicht mehr als 40mA.

    Ich habe ein paar mal einen L293D verwendet, aber das gehause ist zu gross und ich benoetige den maximalen strom nicht.

    Meine Frage:
    Kennt jemand einen guten Chip in sehr kleinem Gehause mit dem ich zwei solche motoren ansteuern kann? Wie wird das in diesen micro R/C autos gemacht?

    Das ganze wird von einem ATMega8 gesteuert.

    Vielen Dank,
    Sixtyfour

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    ich habe so ein Mini-RC-Auto (jaaa, 2 für meine Neffen und eins für mich!!), da ist eine H-Brücke in SMD drin, die paar Teile benötigen ca.4x4 mm.
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  3. #3
    Hallo Volker,
    danke fuer die Antwort. Du meinst die H-Bruecken sind als einzelne Bauteile (Mos-Fets) im auto und nicht in einen Motortreiber integriert?

    Das wuerde funktionieren, ich habe nur bisher keine gute schaltung gefunden die bei richtungsumkehr keinen kurzschluss erzeugt etc.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Der HIP 4020 (Harris/Intersil) ist dafür gut geeignet. Gibt es auch als SMD.

    Gruß
    pctoaster

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    für so kleine Sachen nehme ich gerne den TCA 0372DP1 (gibt'sbei Reichelt.)
    Ist ein 1A Doppel-OpAmp.
    Kann man als H-Brücke schalten und damit prima Motoren steuern.
    (Als H-Brücke dann allerdings nur ein Motor)


    Gruß
    Christopher

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    @Sixtyfour: Bei der Schaltung selber kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, da ich bisher noch nie selbst eine H-Brücke gebaut habe ... allerdings würde ich sagen, daß da keine FET's drin sind, sondern eher 'stink'normale Transistoren, ich kann heute Abend gern mal draufschauen, ob man da was sehen kann, evtl. kann ich auch ein Foto machen.
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Bei Reichelt gibt es diese FET-H-Bridge ZXMHC6A07T8
    Solange die Motorspannung gleich VCC des µC ist kannst du direkt ansteuern. Schutzdioden nicht vergessen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn es wirklich nur 40 mA und maximal 6 V sind, geht auch ein 74HC244, wenn man 2-4 Kanäle parallel schaltet.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ich kann dir den BA6845FS empfehlen. Zwei H-Brücken, 1A, schon ab 2,7V.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •