-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Durchbruch? Batterie versorgt Notebook 30 Jahre lang

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1

    Durchbruch? Batterie versorgt Notebook 30 Jahre lang

    Anzeige

    Batterie versorgt Notebook 30 Jahre lang mit Energie
    US-Forschern soll Durchbruch in Betavoltaik gelungen sein - Langer Zerfallsprozess von Tritium wird genutzt
    Forscher des U.S. Air Force Research Laboratory sollen eine Batterie entwickelt haben, die ein Notebook mit einer Ladung länger mit Energie versorgen als es die Lebensdauer des Geräts erfordern würde. Wie das US-Portal Next Energy News berichtet, ist den Wissenschaftlern ein Durchbruch bei der Konstruktion von Batterien mit Hilfe von Betavoltaik gelungen. Die nun entwickelten Akkus würden über 30 Jahre kontinuierlich Energie liefern. Der Bericht sorgt für Aufregung im Web und wird vielerorts angezweifelt.

    Langer Zerfallsprozess

    Betavoltaische Zellen verfügen über das Radioisotop Tritium als Energielieferant. Dieses ist einem langsamen Zerfallsprozess ausgesetzt. Dabei werden kontinuierlich Betateilchen an umgebende Halbleiter-Schichten abgegeben, wodurch Strom erzeugt wird. Obwohl es sich bei dieser Funktionsweise um ein nukleares Konzept einer Batterie handelt, soll dabei weder Radioaktivität freigegeben werden noch giftiger Abfall entstehen, berichtet Next Energy News. Bei der Energiegewinnung ist weder Kernspaltung, Kernfusion noch ein chemischer Prozess notwendig. Bei der Reaktion entsteht keine Wärme, daher würden sich diese Batterien für Laptops und Handys eignen.


    Weiterlesen hier


    Quelle:
    http://derstandard.at/?url=/?id=3057627

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Hmm... ich glaub nicht dran ^^
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Fürth
    Alter
    34
    Beiträge
    52
    Gekauft! Allerdings glaub ich wird sich der normalsterbliche sowas nicht leisten können...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Papenburg
    Alter
    42
    Beiträge
    101
    ok, ich stoppe dann vorerst die planungen für die automatische aufladung meines Staubsaugerbots

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Ob Tritium unbedingt so gesund ist wär auch noch zu klären
    MfG Christopher \/


  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Nachdem man Tritium ja auch für Wasserstoffbomben braucht, und das ganze (wie der Name ja schon vermuten lässt) Radioaktiv ist, wird das so schnell keiner von uns in den Händen halten...man denke an die Terror Gefahr

    MfG
    Basti

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    naja......an thritium gas würde man zb rankommen...wenn auch geringe mengen...und das ganze is in d verboten....aber man lese selbst:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tritiumgaslichtquelle

    das ganze gibts sogar bei ebay....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    260
    Hi,


    Energie pro Tritiumzerfall: 18, 6 keV

    Notebook : etwa 50 W

    1 electronvolt = 4.450493 * 10 ^ -23 Wh

    1 kev = 4,45 10 ^ -20 Wh

    18,6 Kev = 8,3 * 10 ^ -19 Wh

    für 1 Stunde Notebook:
    50 Wh = 6 * 10 ^ 19 Tritiumzerfälle bei maximalen Wirkungsgrad, also wenn die gesamte Energie des Zerfalls ausgenützt wird.

    pro sec:
    6 * 10 ^ 19 / 3600 = 1,7 * 10 ^ 16 Zerfälle bzw. Becquerel = 1,7 * 10 ^ 10 MBq
    1 Ci = 3,7 · 10 ^ 10 Bq

    erforderliche Radioaktivität etwa 5 * 10 ^ 5 Ci = 500000 Ci
    1 Curie (Ci) ist definiert als die Aktivität von 1 g Radium-226. Die erforderliche Radioaktivität entspricht damit der einer halben Tonne Radium

    30 Jahre = 24 * 365 * 30 h = 262800 h

    für 30 Jahre:
    mindestens 6 * 10 ^ 19 * 262800 = 1,5 * 10 ^ 25 Tritiumzerfälle

    1 Mol = 6 * 10 ^ 23

    also 25 Mol = 75 g Tritium mindestens erforderlich.

    Dies entspricht mehr als in Wasserstoff- oder Netronenbomben verwendet wird.

    Natürlich würde bei Inkorporation des Tritiums die gesamte Leistung aufgrund der geringen Reichweite der Beta-Strahlung im Körper absorbiert.

    Da Forummitglieder nicht nur Atmegas sonder auch Tritiumkapseln öffnen oder das, wie auch immer eingearbeitete Tritium chemisch extrahieren würden:

    1 J = 1 Ws: 1 Sv = 1 J/Kg

    50 W Strahlung über eine Sekunde in einem 50 Kg schweren Roboterfreak entspricht damit 1 Sievert (Sv).
    pro Sekunde 1 Sievert Strahlung. Natürliche Strahlenbelastung pro Jahr etwa 2,5 mSv.

    Nach 1 Minute 60 Sv ( oder auch Gray (Gy), da Äquivalenzdosis für Betastrahlung = 1).
    über 50 Gy: Sofortige Desorientierung und Koma innerhalb von Minuten
    (10 - 20 Gy: akute Strahlenkrankheit 100% Todesfälle nach 7 Tagen).


    Ich denke ich werden weiterhin Akkus und Ladegerät bevorzugen. Allenfalls wäre es für spezielle Anwendungen wie Herzschrittmacher im mW Bereich denkbar. Wer rechnen kann ist klar im Vorteil.


    mfg

    Christian

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Och Langweiler ^^ War doch son schöner Traum ^^
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Naja ob das was damit zu tun hat das er ein Langweiler ist weiß ich nicht...
    Schöne Rechnung, ich glaub jetzt ist jedem klar was man von diesen Akkus halten darf...
    Auch wenn dort keine Kernspaltung stattfindet... ist es wohl trotzdem sehr gefährlich.
    MfG Christopher \/


Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •