-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pollin Lötstationen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    27
    Beiträge
    41

    Pollin Lötstationen

    Anzeige

    Hallo,
    ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir mal eine Lötstation zuzulegen. (Arbeite noch mit so nem ganz einfachen Lötkolben....)

    Ich habe da zwei recht günstige (zu günstig?) bei Pollin gefunden:
    http://www.pollin.de/shop/detail.php...=ODk2OTA5&ts=0 Best.Nr. 840 054
    http://www.pollin.de/shop/detail.php...=ODk2OTA5&ts=0 Best.Nr. 840 038

    Ich wüsste nun mal ganz gerne was von diesen beiden Modellen zu halten ist oder ob schon Erfahrungen damit gemacht wurden.

    Gruß
    Luser

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2005
    Beiträge
    195
    also ich habe die "Lötstation ZD-931". sie lötet schon, man kann sich eigentlich nicht beschweren. habe aber auch nie mit was anderem gelötet, außer so ganz billige pistolen bzw. kolben, von da her ist es schon eine riesige erleichterung. allerdings gehen die aufsätze ziemlich schnell kaputt. beim rauf und runter machen zerlegt es die ab und an. die maschine selbst war auch schon mal kaputt bei mir. dann habe ich sie eingeschickt (war sogar älter als 1 jahr, weiß ich nicht mehr so genau) und habe problemlos (wie immer bei pollin) eine neue bekommen. ich finde als einstieg ins hobby ist sie schon ganz ok. wenn man dann merkt das man 24 stunden pro tag lötet, kann man sich ja immer noch eine gute gönnen.


    SEIDL.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Hi

    Ich hab ebenfalls die ZD-931. (Meine ist aber dunkel-grau und nicht so seltsam blau ... )

    Bin bisher auch sehr zufrieden damit und hab seid über nem Jahr die selbe Lötspitze drauf und die geht auch nicht kaputt bei mir. (Ich hab aber auch nie versucht diese heraus zu nehmen.)

    Ich seh es auch so, dass es als Einstieg auf jeden Fall zu empfehlen ist.

    Für die 10€ mehr hast du aber auch gleich ne gute Ablage und nen Wasserschwam dabei. Das find ich praktisch, da man sich so nicht unachtsam die Flossen am Kolben verbrennen kann und was zum abwischen des Lötkolben hat man auch gleich.

    So long

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von H.A.R.R.Y.
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    306
    Also ich habe mit der ZD-931 gute Erfahrungen (seit mehr als 3 Jahren im Hobby-Einsatz), allerdings geht die Lötspitze nicht vom Kolben runter. Ob da dieses Spezialzeug für den Auspuff was nutzt (hitzebeständiges Trennmittel um die Rohre auch nach Jahren wieder auseinander zu kriegen)?
    a) Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten
    b) Fehler macht man um aus ihnen zu lernen
    c) Jeder IO-Port kennt drei mögliche Zustände: Input, Output, Kaputt

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    27
    Beiträge
    41
    ok, ich danke für die antworten.
    würde mich freuen, wenn es noch mehr erfahrungen mit den beschriebenen stationen gibt.

    gruß Luser

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •