-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Laserdiode im Laserdrucker

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von H.A.R.R.Y.
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    306

    Laserdiode im Laserdrucker

    Anzeige

    Gibt es eine pauschale Antwort auf folgende Frage:
    Welche Wellenlänge (IR, sichtbar) wird in Laserdruckern mit Halbleiterlaser (meistens) verwendet?

    Hintergrund: es handelt sich um einen älteren Kyocera monochrom Drucker dessen Laserablenkeinheit einen vorzüglichen Scanner abgeben wird. Sichtbares Licht bevorzuge ich für die ersten Experimente und im Zweifelsfalle wird ein IR-Laser gegen einen im sichtbaren Bereich ausgetauscht.

    Habe vorhin in einem Thread über Laserprojektoren einen verschämten Hinweis auf IR-LDs gefunden, und würde das gerne nochmal verifizieren bevor ich die Optik zerlege.

    Thanks in advance
    H.A.R.R.Y.
    a) Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten
    b) Fehler macht man um aus ihnen zu lernen
    c) Jeder IO-Port kennt drei mögliche Zustände: Input, Output, Kaputt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Normalerweise 780-790nm, es soll auch Exemplare mit 655nm geben, habe aber bisher keinen Drucker mit sichtbarem Laser gesehen. Bei CD, DVD und BlueRay kann ich ja noch verstehen, dass die Verringerung der Wellenlänge eine Kapazitätssteigerung mit sich bringt, aber selbst bei 1200dpi ist das ziemlich egal.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von H.A.R.R.Y.
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    306
    Großes Danke.

    Und nur um dem Mindestlimit für Antworten gerecht zu werden:
    Der IR-Laser fliegt damit gleich raus und ich nehme einen sichtbaren Laser.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •