-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Drehmoment Motor?

  1. #1

    Drehmoment Motor?

    Anzeige

    Hallo,

    also ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.


    Ich habe Motoren gekauft/ersteigert.

    Die Angaben die ich habe sind folgende:

    Geeignet für 12-18V. Der Stall-Current (Strom bei blockiertem Motor) beträgt 40A bei 12V, Leerlaufstrom ca. 2A, Leerlaufdrehzahl ca. 14000 U/min.

    Dazu habe ich ein Planetengetriebe 38:1 entspricht rund 369 U/min bei 12V.

    Meine Frage ist:

    kann ich nur mit diesen Daten das Drehmoment errechnen, oder ungefähr schätzen?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.


    Danke.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    68
    Hallo,

    nein ausrechnen kann man das Moment damit nicht.

    Es ist nicht die Abgabeleistung und auch nicht der Wirkungsgrad bekannt.

    Abschätzen, oder zumindest vergleichen könnte man es. Werde morgen einmal ein paar Datenblätter sichten.

    Grüße

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Wenn man mit den Daten grob schätzen will dann könnte man den Nennstrom mit 6A annehmen, die Leistung bei 12V wären dann 72W.

    Die Nenndrehzahl mit 9000 Upm ergäbe eine Winkelgeschwindigkeit von 950/s und nach dem Getriebe von 25/s.

    Bei 100% Wirkungsgrad wären das 3Nm. Der Wirkungsgrad wird kaum höher sein als 30% also <1Nm.

    Was gibt es sonst an Hinweisen auf Typ, Einsatz, Leistung und Wirkungsgrad?
    Manfred

  4. #4
    Vielen Dank für die Antworten.

    Leider habe ich keine anderen Daten zu den Motoren, ich weiß auch noch nicht so genau was ich bauen werde.

    Das etwar 1 Nm bezieht sich auf den Motor und nicht auf das Planetengetriebe nehme ich mal an.?


    MfG

    Frank

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Am Ausgang des Getriebes könnten es 1Nm sein, bei 25/s wären das (25Nm/s oder 25Ws/s oder) 25W.
    In Motor und Getriebe bleiben dabei 50W.
    Beide zusammen bilden die Eingangsleistung von 75W.

    Wenn der Motor auf Dauer mehr als 50W Verlustleistung aufnehmen kann dann kann man die Last auch etwas erhöhen.

    1Nm ist wie gesagt nur geschätzt für das Nennmoment ohne den Motor oder weitere Daten zu sehen.
    Der Blockierungsstrom ist ja 7 mal so hoch, dann wird das Momnet bei Blockierung auch entsprechend höher sein.
    Manfred

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •