-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ATMEGA 32L8 DIP vs. ATMEGA 32-16 DIP

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46

    ATMEGA 32L8 DIP vs. ATMEGA 32-16 DIP

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte das Tutorial http://www.roboternetz.de/wissen/ind...leicht_gemacht durcharbeiten. Dort kommt der AVR ATMega32 zum Einsatz.

    Diesen wollte ich jetzt bei Reichelt bestellen, jedoch finde ich die beiden Typen:




    ATMEGA 32L8 DIP http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...tnr;OFFSET=16;


    ATMEGA 32-16 DIPhttp://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...tnr;OFFSET=16;




    Sie unterscheiden sich leicht im Preis und vor allem in der MHz-Zahl.




    Welchen soll ich nehmen?



    Danke




    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Hi,
    nimm den ATMEGA 32-16 DIP da dieser für eine höhere Taktfrequenz geprüft ist. Das heist du kannst in bis 16MHz betreiben den anderen nur bis 8MHz.
    mfg franz

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Kommt drauf an ^^ eigentlich ist es für das tut kack egal. Ich würd trotzdem den mit 16MhZ nehmen, schließlich ist der billiger (unwesentlich ^^) und schneller und 8 Mhz kann der ja auch.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Der 8er Typ braucht nur 2,7V Vcc, der 16er min 4,5V
    Gruß

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von franzl
    Hi,
    nimm den ATMEGA 32-16 DIP da dieser für eine höhere Taktfrequenz geprüft ist. Das heist du kannst in bis 16MHz betreiben den anderen nur bis 8MHz.
    mfg franz
    Hi Franz, den ATMEGA 32-16 DIP werd ich nehmen.


    Zitat Zitat von Lunarman
    Kommt drauf an ^^ eigentlich ist es für das tut kack egal. Ich würd trotzdem den mit 16MhZ nehmen, schließlich ist der billiger (unwesentlich ^^) und schneller und 8 Mhz kann der ja auch.






    Zitat Zitat von Gock
    Der 8er Typ braucht nur 2,7V Vcc, der 16er min 4,5V
    Gruß
    Hi Gock,

    gutes Argument warum ich den ATMEGA 32-16 DIP nehme!



    Danke




    Grüße

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Ääääääääh... das heißt er funzt ab 2.7 Volt ^^ natürlich läuft der mit 5, aber mit 2,7 eben auch schon ^^
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von Lunarman
    Ääääääääh... das heißt er funzt ab 2.7 Volt ^^ natürlich läuft der mit 5, aber mit 2,7 eben auch schon ^^

    Hi Lunarman,

    heißt das, man darf einen Mikrocontroller der z. B. ab 2,7 V läuft auch mit 5 V betreiben und z. B. einen der ab 5 V braucht (wie das andere Modell) auch mit 7 V betreiben?


    Grüße

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Nein, das heißt, man sollte den 2,7 V mit 5 V betreiben (TTL halt) und den 5V auch mit 5V, mehr Volt mögen die net so
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519
    Zitat Zitat von manchro
    Zitat Zitat von Lunarman
    Ääääääääh... das heißt er funzt ab 2.7 Volt ^^ natürlich läuft der mit 5, aber mit 2,7 eben auch schon ^^

    Hi Lunarman,

    heißt das, man darf einen Mikrocontroller der z. B. ab 2,7 V läuft auch mit 5 V betreiben und z. B. einen der ab 5 V braucht (wie das andere Modell) auch mit 7 V betreiben?


    Grüße
    Wie mein Vorredner schon sagte, maximal 5V.
    Die Betriebsspannungen stehen auch auf der ersten Seite des Datenblatts.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Welchen der beiden Controller Du verwenden solltest kommt in erster Linie auf deine Betriebsspannung und die maximal erfordeliche Taktfrequenz an.

    Bei Betriebsspannungen von 2,7 ... 4,5 V würde ich der L8 Variante den Vorzug geben. Allerdings kann man diese auch nur mit max 8MHz betreiben (lt. Datenblatt). Wenn die 8MHz nicht reichen musst Du eventuell über einen anderen AVR - Controller nachdenken. Die neueren Controller laufen in den L Varianten bis 10MHz und mehr, je nach Typ.

    Bei Betriebsspannungen von 4,5 ... 5,5 V ist die -16 Variante die erste Wahl.
    Die hat halt den Vorteil, das sie mit 16MHz getaktet werden kann also die Programme schneller laufen. Man kann aber auch hier die L8 Typen einsetzen wenn man mit 8MHz auskommt.

    Ich selber hab einige Schaltungen die wegen der Peripherie mit 3,3V laufen, also verwende ich überwiegend die L8 Varianten.

    Im Prinzip wurde das in den vorhergehenden Threats alles schon beschrieben - wollte es nur nochmal zusammenfassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •