-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Unterschiede bei Kondensatortypen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46

    Unterschiede bei Kondensatortypen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    Welche Unterschiede (Vor-/Nachteile) haben die verschiedenen folgenden Kondensatortypen:

    - Elektrolyt-Kondensatoren
    - Folien-Kondensatoren
    - Keramik-Kondensatoren

    Was ist prinzipiell empfehlenswert?

    Ich meine mal gehört/gelesen zu haben, dass man für Quarze Keramik-Kondensatoren verwenden sollte. Stimmt das? Wenn ja aus welchem Grund?


    Danke schon mal fürs lesen.



    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Also...
    man kann Kondensatoren ja in 2 Gruppen einteilen:
    gepolte Kondensatoren: z.B Tantal und Elektrolytkondensatoren
    und
    ungepolte Kondensatoren, dazu grhören z.B. die Keramikkondensatoren,
    der Unterschied müsste dir ja klar sein (?!)
    Du solltest dir vielleicht mal die Seite angucken:
    http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/index.htm
    Da ist wirklich alles einfach und verständlich erklärt.
    Ja am Quarz würde man z.B. einen Keramik machen, bei einem Spannungsregler zum Glätten der Spannung würde man ELKO's und Keramik nehmen, guck dir die Seite mal an vielleicht ergeben sich dann konkretere Fragen.




    Folienkondensatoren eignen sich zur Funkentstörung oder an Netzspannungen, wo besondere Bedingungen für Kondensatoren gelten
    MfG Christopher \/


  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von Christopher1
    Also...
    man kann Kondensatoren ja in 2 Gruppen einteilen:
    gepolte Kondensatoren: z.B Tantal und Elektrolytkondensatoren
    und
    ungepolte Kondensatoren, dazu grhören z.B. die Keramikkondensatoren,
    der Unterschied müsste dir ja klar sein (?!)
    Du solltest dir vielleicht mal die Seite angucken:
    http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/index.htm
    Da ist wirklich alles einfach und verständlich erklärt.
    Ja am Quarz würde man z.B. einen Keramik machen, bei einem Spannungsregler zum Glätten der Spannung würde man ELKO's und Keramik nehmen, guck dir die Seite mal an vielleicht ergeben sich dann konkretere Fragen.




    Folienkondensatoren eignen sich zur Funkentstörung oder an Netzspannungen, wo besondere Bedingungen für Kondensatoren gelten


    Hi Christopher,

    ja der Unterschied zwischen gepolten und ungepolten ist mir klar Dankeschön für den super Link! Da werde ich gleich mal beginnen zu lesen und falls ich dann noch weitere Fragen habe, würde ich mich melden.



    Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •