-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: HIFI-LCD über den PC ansteuern, ist das möglich?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    4

    HIFI-LCD über den PC ansteuern, ist das möglich?

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier, und absoluter Leihe.
    Hier mein Vorhaben:
    Ich möchte ein LCD-Display von einem DVD-Player am PC anschließen,
    um wie bei einer HIFI-Anlage die Anzeige des aktuellen Titels, Gesamt-
    zahl der Titel auf der CD usw. zu erhalten.
    Und hier meine Frage:
    1.) Ist das möglich?
    2.) Wann ja, wie?
    Bitte helft mir. Danke.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    währe ne einfache und effektive möglichkeit. einfach mal ALLES durchlesen.

    Grüße, nux

    LCDs
    http://tilofranz.net/lcdshop/

    Weitere Informationen
    http://casemodding.de.vu/
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Hifi-LCD? Kommen da Töne raus?

    Wie du das LCD von deinem DVD Player an den PC angeschlossen kriegst weiss ich nicht.
    Bei www.pollin.de bekommst du aber für 2,95 einen Adapter für den Druckerport und für 4,95 ein passendes grafisches Display dafür.
    Laut dem aktuellen Pollin-Katalog (auf der Online-Seite habe ich diese Info nicht gefunden) gibt es dafür ein passendes Freeware Plugin mit dem man das Display dann über diverse PC-Anwendungen (z.B. Winamp) ansteuern kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222
    Jo das mit den lcd's am druckerport ist recht einfach,
    da gibt es diverse Software und es gibt sogar ein Winamp-Plugin womit man den Titel usw direkt auf dem LCD ausgeben kann.

    *edit*
    Ich glaub das hier ist das Plugin.
    Ach hier gibts auch noch n Paar.

    mfg God

  5. #5
    Gast
    Danke für Eure Hilfe!
    Ich hab bevor ich den Beitrag geschrieben habe, ausgiebig im Forum gelesen. War aber nicht das dabei was ich suche.

    Also nochmal:
    Ich will ein echtes Display aus einem DVD-Player, an den PC anstöpseln,
    ich möchte den Ziffernblock, welcher anzeigt wieviele Songs auf der CD
    sind angezeigt haben. Desweiteren, soll das Display im ausgeschalteten
    Zustand des PCs die Uhrzeit anzeigen. Mehr will ich vorerst nicht.
    Kann mir da jemand helfen? Geht das?
    Gruß Oli

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.05.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    52
    ... viel glück!

    sry für die blöde bemerkung!

    aber: diese LCDs in geräten sind meist speziell für das gerät und es gibt soweit ich weiß auch keine normung für sowas! Wenn du wirklich nen display mit diesem Zahlenblock willst wirst du warscheinlich nicht an einem GrafikLCD vorbeikommen! reicht dir denn kein normales Textdisplay mit 20x4 oder so ha hast du genug platz um dinge wie diese die du meintest anzuzeigen! Wenn du die uhrzeit bei AUSGESCHALTETEM pc auch haben möchtest musst du wohl nen µC mit einbauen der die steuerung dann übernimmt oder schon die ganze zeit hat und nur die befehle vom PC entgegennimmt.

    mfg Flo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    38
    Beiträge
    233
    Die reinen LCD's werden mit hilfe von Wechselspannung angesteuert. Soweit ich noch im Hinterkopf habe sind es meißt irgend welche Frequenzen so um die 400 Hz und Spannungen zwischen 0,5 und maximal 2 V. Also würde ich mir jetzt erst einmal einen Frequenzgenerator zur Hand nehmen und das Display Systematisch Durchtesten, so das du die Anschlussbelegung der Segmente herausbekommst. Häufig sind sie nach dem Multiplexverfahren angesteuert, so dass du evtl. nach Zeilen/Spalten suchen musst. Wenn du das soweit einmal herausbekommen hast, kannst du dir einen Mikrocontroller heraussuchen, der eine eingebaute LCD-Ansteuereinheit hat. Hier kämen z.B. einige aus der MSP430Fxxx-Serie von "Texas Instruments" in Frage, da der Preis relativ gering, der Stromverbrauch minimal und die Programmier-Software sowie Programieradapter auch frei erhältlich sind.

    MfG Volker

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    4
    Hallo Volker-01,
    vielen dank für deine für mich sehr kompetente und hilfreiche Antwort.
    Danke, Danke!!!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •