-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: paralleles Signal auf Seriell wandeln (Logik-Gatter)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74

    paralleles Signal auf Seriell wandeln (Logik-Gatter)

    Anzeige

    Hi

    Ich arbeite gerade an einem Schulprojekt und soll nun ein paralleles Signal (zb Bus) auf ein 2 Adriges Kabel, also seriell Umwandeln.

    Als Hilfestellung meine mein Lehrer nur, wir sollten es doch mit einem Schieberegister versuchen.

    Soweit klar, Schieberegister mit zb 8 Parallele Eingänge, am Clock einen Takt der 8x so hoch ist wie der vom parallelen Signal.

    Jetzt muss natürlich noch ein Parität Bit dazu,und ein Start bzw Stop Bit (zb RS232 Standard )


    Parität könnte man mit einer Reihe an XOR feststellen.
    Start Stop Bit sind bei RS232 glaub ich 2 bit, nur die große Frage ist nun, wie verbinde ich das mit dem Schieberegister.

    Wäre euch sehr Dankbar für eure Hilfe.

    Edit
    RS232 Standart:
    Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedi...232_timing.png
    StartBit-Lsb-bit-bit-bit-bit-bit-bit-Msb-P-Stopbit


    mfg

    BIG_Muzzy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Wenn Du 11bit hast, bau ein 11bit Schieberegister.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    Danke für deine Antwort
    Das hab ich meinem Lehrer auch gesagt, aber ihm hat das nicht gefallen ;(
    Er meint das geht so nicht ?!?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.12.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    287
    Hallo,

    war das eine Frontalantwort, oder hast du die Möglichkeit, zu erfragen wieso das so nicht gehen soll?

    mfg
    The future is closer then you think!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    Also um ehrlich zu sein ist das eine Matura/Abi Frage, jeder in der Klasse hat 2 zum Ausarbeiten. Meine hat er aber heute nochmal geändert, und morgen wollen die anderen aus meiner Klasse die Antwort zum lernen haben.

    Ich hab den Lehrer gefragt wie ich es in etwa aufbauen soll, er meinte nimm zb ein Schieberegister, schau dir RS232 an. Ich darauf, ja einfach Parität raus finden, Start/Stopbit+Datenleitungen ins Schieberegister und fertig.
    Er meinte das es nicht so einfach geht, ich soll mir noch was überlegen wie ich die Parität und start/stop Bit in das serielle Signal bekomme.
    Morgen und übermorgen ist der Lehrer nicht da, kann ihn also auch nichts fragen.
    Di hab ich dann Matura, finde diese Organisation in unsere Schule einfach nur traumhaft ;(

    Bleibt wohl nur zu hoffen, dass es ein Kommunikationsfehler war -.-

    Gibts da vielleicht sonst noch was zu beachten, weil ich sollte da 10 min drüber reden können.

    Frage:sequentielle Schaltungen und Schaltungsentwurf
    Aus Platzgründen sind sie gezwungen statt einer Busverkabelung ein 2-adriges Kabel zu verwenden. Entwerfen Sie eine Schaltung mit der das parallele Signal auf eine serielle Übertragungsstrecke umgesetzt werden kann.
    Nochmal Danke für Eure Mühe

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Natürlich ist es mit dem 11bit Schieberegister nicht getan. Die Steuerlogik gehört auch dazu.
    Das hat er wohl damit gemeint, als er sagte daß es so nicht gehe.
    Du mußt
    - die 8bit Daten verknüpfen, um die Parität herauszubekommen,
    - eine null als Startbit ausgeben
    - die 8bit Daten ausgeben (D0 zuerst)
    - das Paritätsbit ausgeben
    - STopbit ausgeben
    Am besten setzt Du die 11bit erst zusammen und schiebst sie dann heraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    Ja gut, aber was brauche ich da für eine Steuerung?

    D0_
    D1_[=1]_
    D2______[=1]_
    D3___________[=1]__usw= Paritätsbit

    [=1] <<xor

    Dann die ein Schieberegister mit:

    0---| |<<ich bin ein Schieberegister
    P---| |
    D0-| |
    D1-| |
    D2-| |-----Out
    D3-| |
    D4-| |
    D5-| |
    D6-| |
    D7-| |
    D8-| |
    0---| |
    C--| |

    funkt das so nicht gleich?

    Takt müsste Bustakt/11 sein oder?

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    huijujui in der Eile vergessen

    Danke für deine Antwort Yossarian

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Das 11-bittige Bitmuster muss zuerst in ein Schieberegister (z.B. 2x74XX165 oder 2x74XX166) paralell mit LOAD eingeschrieben werden. Danach muss ein Taktgenerator 11 Impulse an Clock-Eingang des Schieberegisters geben, um die bits rauszuschieben.

    Die bits müssen mit definierter für die serielle Schnittstelle Frequenz (Baudrate) herausgeschoben werden. Um lange Datensätze zu übertragen muss die Frequenz sehr stabil sein (Quartzoszillator mit Teiler).

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Das parbit kommt auf die andere Seite.
    Schau Dir den 74180 mal an.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •