-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Eingangskondensator und Darlington

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435

    Eingangskondensator und Darlington

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Es hat zwar jetzt nichts mit Robotern zu tun, aber ich versuche alles zu verstehen, was ich entdecke.

    In angehängtem Bild erkennt man bei der roten Numemr 1 einen 820nF Kondensator.

    Dazu 2 Fragen:
    1. Darunter steht MKT. Ist das eine Markenbezeichnung? Konnte einen solchen nämlich bei Reichelt nicht bekommen.
    2. was ändert sich, wenn ich einen kleineren oder größeren verwende?

    Dann gibts da noch einen roten Kreis mit einer Nummer 2 im Bild.

    Es erinnert mich sehr stark an eine (wie ich gelesen habe) Darlington Schaltung. Beispiel: http://www.elektronik-kompendium.de/...lt/0411221.htm

    Aber irgendwie kommt es mir sehr komisch vor, da es sich einmal um einen NPN, und dann rechts um einen PNP Transistor handelt.
    Eine Darlington wird doch mit zwei NPN gestaltet.

    Der komplette Kreis kommt mir komisch vor und ich verstehe es nicht.Vielleicht kann mir einer von euch helfen.

    Danke
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 5-band-mono-equalizer1.gif  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo pmaler!

    Hier geht es um Folienkondensatoren (beim Reichelt WIMA). Der Wert definiert die niedrigste Frequenz, die durch den Hochpassfiler aus dem Kondersator und dem Eingangswiderstand der Eingangstufe kommt. Bei kleinerem Kondensator wird die niedrigste Frequenz höher.

    In allgemeinem wird die Darlington Schaltung aus zwei Transistoren gebildet, wobei Emmiterstrom des erstens ist gleich dem Basissstrom des zweiten Transistors und das sie nicht gleichen Types sind spielt keine Rolle. So ein Darlington wie in Deinem Schalplan heisst einfach "komplementar Darlington".

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Das ist kein Darlington, eher ein komplementärer Verstärker.
    Normalerweise wird am Kollektor ausgekoppelt.Mit dem 1k Widerstand komme ich nicht ganz klar.Dient der 1k Widerstand unter anderem als Gegenkopplung? Irgendwie suspekt.

    Ein MKT ist ein Kunststof(f)folienkondensator mit metallisierten Belägen(M), Dielektrikum Kunststoff(K), Art des Kunststoffes Poly(t)erephthalat.
    Das f ist eingekreist, weil ich die neue Rechtschreibung nicht mag.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Ah. OK. Also bin ich mit meinem "Darlington" also kräftiger Verstärker nicht sooo weit weg gewesen, Erinnert mich irgendwie an meine Schulzeit, als ich das erste mal versteckte Gleichungen erkannte

    Das es ein Folienkondi sein muss, dachte ich mir schon. Mir gehts darum, dass ich die 820nF nicht genau zusammen bekomme.

    Habe 2 parallel geschalten und nur 810 zusammen bekommen. Könnte noch einen 10ner dazu hängen, aber 3 Kondensatoren parallel kommt mir komisch vor.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Yossarian!

    Der obere 1k Widerstand ist einfach der Kollektorwiderstand des Darlingtons. Ich sollte noch dazu schreiben, dass bei komplementaren Darlingtons der Bassisstrom des zweiten Transistors ist gleich dem Kollektorstrom des ersten Transistors, war für mich aber klar...

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo pmaler!

    In der Elektronik sollte nichts komisch vorkommen, aber logisch denkend sind die fehlende 10nF nur 1/82 des Wertes. Da wird die niedrigste Frequenz durch den Eingangswiderstand des Verstärkers wegen ß des Transistors sicher mehr ungenau.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Nicht jeder direktgekoppelte Verstärker ist gleich ein Darlington..
    Der 1k Widerstand ist nicht nur Kollektorwiderstand, sondern auch Emitterwiderstand und Basiswiderstand. Auf die Art hat man auf jeden Fall irgend eine Kopplung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Die Toleranz von Kondensatoren bewegt sich im Bereich von 10-20%.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Yossarian!

    Das mit dem Emitter- und Bassiswiderstand gleichzeitig verstehe ich nicht.

    Ich habe es vereinfacht skizziert wie ich das sehe:

    MfG
    Code:
                 VCC
                  +
                  |
                 .-.
                 | |1k
                 | |
            330k '-'
             ___  |
          +-|___|-+
          |       |
          |     |/
          +-----|  Darlington
          |     |>
         .-.      |
      33k| |      |
         | |      |
         '-'      |
          |       |
         ===     ===
         GND     GND

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    @PICture

    Da wird die niedrigste Frequenz durch den Eingangswiderstand des Verstärkers wegen ß des Transistors sicher mehr ungenau.

    Ähh wie? Kannste da einen Satz für Doofe draus machen?

    @Yossarian
    Die Toleranz von Kondensatoren bewegt sich im Bereich von 10-20%.
    Ich messe die Kondensatoren explizit aus, um die Tolleranzen auszuschliessen. Bei der Schaltung gehts um Frequenzen, die von den Kondensatoren beinflusst werden, also habe ich die einzelnen Kondensatoren selektiert um keine Überraschungen zu erleben.

    Beispiel: Bei den 39nF habe ich 10 Stück gekauft und die zwei ausgesucht, die genau 39nF haben.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •