-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Suche einfache Hardware ansteuerbar über RS232.

  1. #1

    Suche einfache Hardware ansteuerbar über RS232.

    Anzeige

    Hallo Robi-Community,

    mein erster Beitrag hier und gleich ein Request... ich weis, generell ist das nicht die feine Art im Leben (Es sei mir verziehen...)!

    Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach etwas aber niemand kann mir helfen, über Google hab ich dieses große Robi-Forum jetzt gefunden & hoffe hier kann mir jemand helfen.

    Also,

    ich Suche ein Gerät das ich über die serielle Schnittstelle anprogrammieren kann und das eine einfache mechanische (am liebsten linear) Bewegung ausführt.

    Soll wirklich ganz einfach sein. Also Befehl senden und das Teil,

    - verschiebt sich
    oder
    - öffnet sich
    oder
    - dreht sich
    oder
    - klappt, schnappt

    Und im besten Fall liefert es noch ein Response wenn es fertig ist...

    Es gibt Roboter die allerlei SchnickSchnack können, aber hat jemand schon mal was ganz einfach in der Hand gehabt? Wo bekomm ich sowas her?

    Vorab vielen Dank für Eure Ideen!

    Grüße Joetempes

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519
    Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe willst du ein Gerät, dem du einen Befehl sendest, es tut irgendwas mechanisches und gibt dann eine bestätigung über die RS232 zurück?


    Ein Gerät, das sowas kann gibt es schon, aber ich würde mir das lieber selbst bauen. Für so ein Gerät zahlst du im Vgl. zu Marke Eigenbau horrende Summen für Features, die du gar nicht brauchst.


    Einfachste Lösung:
    Ein µC, eine H-Brücke, ein Motor.
    Den µC (da reicht auch schon ein ATmega8, mit bisschen Rs und Cs drumrum) nimmst du für die Verbindung über RS232, an den Mega8 klemmste dann eine H-Brücke dran und an die irgend ´nen Gleichstrommotor. Die H-Brücke kannste dir ebenfalls leicht selbst bauen. Im einfachsten Fall tuts aber auch schon ein Leistungstransistor, mit ´ner Freilaufdiode, und wieder paar Rs und Cs.


    Materialkosten ohne Motor liegen da bei 10€.

  3. #3
    Ja Du hast mich richtig verstanden.

    Hört sich toll an! Das Problem ist leider, ich hab "nur" Informatik studiert und von Elektrotechnik null Ahnung.

    Der Abschnitt "Einfachste Lösung" Deiner Antwort, steckt schon voller Fremdwörter für mich. Deshalb wollte ich auf was fertiges zurück greifen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    ein altes cd laufwerk? ^^

    im ernst, ohne zu wissen, das da drehen, öffnen oder schnappen soll, kann man dir schlecht einen rat geben.

  5. #5
    Also die Dreh-Bewegung des Öffnungsmechanismusses eines CD-Roms würde es alle male tun, aber ich wüsste nicht wie ich ein CD-ROM seriell ansteuern könnte?!

    Nochmals zum Verständnis mir geht's einfach nur darum über die serielle Schnittstelle gezielt, gesteuerte mechanische Bewegung auszuführen.
    Wie diese Bewegung aussieht ist irrelevant, Hauptsache ich kann diese Bewegung per Maus-Event auslösen. Serielle SS Programmierung ist kein Problem...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519
    Okay wenn du Informatiker bist dürftest du ja programmieren können. Dann dürftest du auch ein paar Zeilen Microcontrollerprogrammierung hinkriegen


    Die brauchst du wohl in jedem Fall, denn egal ob du nun eine Fertiglösung kaufst oder dir selbst eine baust. Ums programmieren kommst du kaum drumrum.


    Ich würde dir dennoch den Selbstbau empfehlen. Dazu braucht es wirklich wenig Elektrotechnik. Das sind vielleicht 10-15 Bauteile.

    Hier mal das grobe Vorgehen:

    1. Du baust dir eine kleine Controllerplatine, die die Schnittstelle zwischen deinem PC und dem Motor darstellt. Für die Rechenarbeit zwischen PC und Motor kannst du einen ATmega8 verwenden. Ist ein kleiner Microcontroller (µC) von Atmel, den du in C der in BASIC programmieren kannst. Das Ding kostet glaube ich 2-3€. Der µC braucht noch etwas "drumrum" damit er funktioniert. Schau dazu einfach mal unter "Minimalbeschaltung, AVR" oder "Minimalbeschaltung ATmega8". Der ATmega8 ist ein so beliebter Controller, dass es zu dem Chip dutzende Seiten gibt.

    2. Ein Motor hat ´nen recht hohen Stromverbrauch und einen noch viel höheren Anlaufstrom. Egal welchen Motor du verwendest, du kannst ihn nicht direkt an den µC anschließen. Dazu kannste im einfachsten Fall einfach einen Transistor als Verstärker an einen Pin des ATmega8 klemmen und den Ausgang des Transistors inklusive Freilaufdiode, etc. an den Motor. Auch hierzu gibts im Netz alle Schaltpläne die du brauchst. Und wenn du soweit sein solltest können wir dir hier ja auch weiterhelfen

    3. Dann bastelst du dir einen Programmierdongle um dein späteres Programm auf den µC zu flashen. Einfachste Variante ist über den Parallelport (Druckerport) eines PCs. Einen solchen Dongle kann man sich selbst basteln. Die Anleitung dazu gibts auf rowalt.de

    4. Dann einfach dein Programm schreiben (zum Beispiel mit Bascom BASIC). Das sind nur wenige Zeilen und das was du vorhast haben schon viele vor dir gemacht. Ist also bestens kommentiert.


    Als reine Fertiglösung fällt mir spontan eigentlich nichts ein. Es gibt kaum Geräte, die "mal eben so" über die RS232 ansprechbar sind, ohne dass es gleich ein Roboterfertigbausatz, ein Messgerät oder eine Kasse vom Einzelhandel ist.

  7. #7
    Vielen Dank Foooob.

    Das schau ich mir doch dann nächste Woche mal näher an.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Das einfachste, was mir Hardwaremäßig dazu einfällt, ist ein Modellbauservo, dessen Steuerleitung über einen Widerstand (470Ohm) mit parallelgeschalteter Zenerdiode 5,1V zum Servo an die RS232 angeschlossen wird (RS232 liefert ca. 11V und der Servo braucht 5V).
    Als Programmierer sollte es Dir dann leicht möglich sein, die entsprechenden Steuersignale an der RS232 für das Servo zu erzeugen. (50 Hz Signal, High Pegel 1-2ms lang). Die Länge des High Pegels bestimmt die Servoposition.

    Gruß
    pctoaster

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •