-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Velleman k8055/PIC16c745...und jez?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    7

    Velleman k8055/PIC16c745...und jez?

    Anzeige

    Hallo erstmal!
    Ich habe mir wegen meines Studiums ein Vellemanboard (K8055) besorgt.
    Das ganze Teil zusammengelötet, an meinen Rechner angeschlossen und die Testsoftware durchlaufen lassen. Soweit so gut, funktioniert einwandfrei.

    Da ich Kentnisse in C++ habe möchte ich diese Sprache auch nun auf das Board anwenden, mir ist nur nicht so klar wie..?
    Ich arbeite mit Microsoft Visual C++, weiss nun aber nicht was für eine Anwendung verwendet werden soll (Win32, MFC...wohl kaum).
    Das nächste Problem ist dass ich nicht weiss wie ich den Code dann auf den Pic übertrage.

    So, das wären nun also meine Einsteigerschwierigkeiten. Wäre dick wenn mir da jemand mit dem einen oder anderen Ratschlag zur Seite stehen könnte.

    Thx, John

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hmmm,
    wieso kommen eigentlich alle auf die Idee, man hätte mit dem K8055 ein PIC Development-Board erhalten?!?! Der PIC wird nur "zufällig" verwendet.
    Das K8055 ist ein IO-Interface: Das Teil ermöglicht es dir nur die 5digitalen,2 analoge Eingänge und 8digitalen,2analoge Ausgänge mit der PC-Software zu verwenden. Es ist nicht vorgesehen die Software im PIC zu ändern.

    Gruß,
    SIGINT

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    man könnte aber wenn man wolte
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    7
    Aha... na das is mir neu...schliesslich wurde mir das von dem Herrn bei Conrad als "Experimentierboard" verkauft. Abgesehen davon Titelt auf der Packung gross und breit: "programmable with Java; C; C++..."
    Und das ja wohl net ohne Grund..?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @theborg: Klar, wenn du es schaffst das Gehäuse weg zu ätzen (oder mit Lösungsmitteln aufzulösen) um den Programmspeicher zu löschen
    Ist nicht so, als hätte das nicht schonmal jemand gemacht. (wenn ich den Link wieder finde, liefer ich ihn nach)

    @kaestlinger: Das ist ja auch ein Experimentierboard... nur halt für andere Experimente. (nicht um mit dem PIC rumzuexperimentieren)
    Und das Teil kannst du wirklich "with Java,C,C++,etc." programmieren... hab ich selbst mit VB und C gemacht
    Du kannst dir ein Programm schreiben, daß die Eingänge einliest, mit den Daten was macht und dann wieder auf die Ausgänge was ausgibt.
    Ich spiel gerade an einer SPI umsetzung für das K8055 um AVRs damit zu programmieren. (ISP) Funktioniert schon ganz gut... nur seeeehr langsam. (ist eher ein "Proof-of-concept" als eine wirkliche anwendung... nur um was zu lernen)

    Gruß,
    SIGINT

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    7
    Und wie soll das gehen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Zitat Zitat von SIGINT
    @theborg: Klar, wenn du es schaffst das Gehäuse weg zu ätzen (oder mit Lösungsmitteln aufzulösen) um den Programmspeicher zu löschen ;-)
    Ist nicht so, als hätte das nicht schonmal jemand gemacht. (wenn ich den Link wieder finde, liefer ich ihn nach)
    http://www.grautier.com/grautier/ind...ntierbord.html

    Allerdinks breuchte er jemanden der ihn den passenden Bootloder drauf flascht auf den 18f2550
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @theborg: Jo genial, den Link kannte ich noch garnicht )))
    Den originalen OTP PIC (PIC16C745) kann man aber trotzdem erst löschen, wenn man das Gehäuse öffnet.

    @kaestlinger: Meinst du das wegätzen des Gehäuses, oder das Programmieren in C?
    Im ersten Fall war meine Aussage nur ironisch gemeint:
    Zwar ist es möglich das Gehäuse zu entfernen ohne den Chip zu zerstören, aber das ist alles andere als ungefährlich (Chemikalien!).
    Ich wollte damit nur sagen, daß der PIC im K8055 nicht wiederbeschreibbar ist und somit nicht mit eigenen PIC-Programmen versehen werden kann. Dafür ist das Board ursprünglich auch nicht gedacht.
    theborg hat aber einen Link gepostet, wo gezeigt wird wie man den PIC16C745 gegen einen PIC18F2550 (ein wiederbeschreibbarer PIC mit Flash-Speicher) ersetzten kann. Damit ist es dann möglich eigene PIC-Programme ins K8055 zu laden.

    Wenn du wissen möchtest,wie man PC-Applikationen für das K8055 schreibt, dann lad dir die Beispiele von der Velleman-Seite runter... da gibt Beispiele für VB und VC++.

    Gruß,
    SIGINT

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    7
    Na Supi... meint ihr Salzsäure geht? Hätte da nämlich noch ein fünf Literfässle im Keller...
    Nee, im ernst, ich möchte wissen wie man Pc-applikationen für das Board schreibt. Hab aber auf der Vellemanpage schon alles abgegrast und eben nur das Mickerhandbuch und das Beispielproggy zum Download gefunden (und die hab ich halt beide scho...) Manmanman..

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    7
    Aber Ps.: Erst das Wasser, dann die Säure sonst passiert das "Ungeheure"... Chemielehrer sei dank...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •