-         

Umfrageergebnis anzeigen: Wie schätzt ihr den Aufwand / die Relisationsmöglichkeit ein?

Teilnehmer
33. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Bis "Ersteinmal kein Problem", wenn man sicht damit befasst, aber danach ist der Aufwand zu hoch!

    2 6,06%
  • Bis "Erweitert kein Problem", wenn man sicht damit befasst, aber danach ist der Aufwand zu hoch!

    7 21,21%
  • Bis "Vollendet kein Problem", wenn man sicht damit befasst, aber danach ist der Aufwand zu hoch!

    15 45,45%
  • Alles zu schwer!

    3 9,09%
  • Kann ich nicht beurteilen.

    6 18,18%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Für Anfänger zu schwer oder mit der Zeit machbar?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46

    Für Anfänger zu schwer oder mit der Zeit machbar?

    Anzeige

    Hi,

    ich interessiere mich sehr für elektronische Schaltungen. Bisher hatte ich 3 Jahre Leistungskurs Elektrotechnik (Gym) und an der Uni habe ich auch Fächer wie Messtechnik, Grundlagen Elektrotechnik, Grundlagen Informationsverarbeitung...

    Leider ist das ganze immer sehr theoretisch und macht wenig Spaß. Daher möchte ich privat solche Schaltungen mit Mikrocontrollern bauen, mit denen man auch etwas anfangen kann.

    Programmieren kann ich (C, Java, Basic).

    Ich würde mir gerne folgende Schaltung selbst bauen (ohne dabei auf zu viele Fertigbauelemente zurückgreifen zu müssen) die Folgendes können soll:

    Ersteinmal:

    - 3 Senesoren die die Temperatur erfassen

    - Ein Schrittmotor, der je nach Temperatur auf eine von drei Positionen geht



    Erweitert:

    - Die Temperaturen + Motorstellungen sollen mit Datum/Zeit gespeichert/protokolliert werden um sie am PC auswerten zu können




    Vollendet:

    - Es könnte noch ein Display geben, an dem man einfacher die "Schalttemperaturen" eingeben und ändern könnte und das evtl. die gespeicherten Daten sichtbar machen soll





    Über eine Abstimmung würde ich mich freuen.



    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    ich habe fürs zweite gestimmt, allerdings ist der Aufwand für ein Display nicht ZU hoch, aber er ist HOCH. Sonst keine Fragen???
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von Lunarman
    ich habe fürs zweite gestimmt, allerdings ist der Aufwand für ein Display nicht ZU hoch, aber er ist HOCH. Sonst keine Fragen???

    Hi,

    danke dir erstmal für deine Antwort.





    Die einzigen Fragen die ich bis jetzt hätte:


    - Welche Kenntnisse benötige ich um das obrige Projekt durchführen zu können.

    - Gibt es Bücher die dazu empfehlenswert sind?

    - Welche Suchbegriffe sollte ich verwenden, wenn ich zu den nötigen Themen mehr zu finden?

    - Welche Software verwendet man zum konstruieren? Gibt es auch Software mit der ich die Schaltung aufbauen kann und dann simulieren?



    Danke



    Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hmmm ???
    Erstmal, die Schrift ist ätzend zu lesen, lass' es doch bei schwarz.
    Dann verstehe ich deine Einteilung nicht so ganz.
    Bis "Vollendet kein Problem", wenn man sicht damit befasst, aber danach ist der Aufwand zu hoch!
    ??? also, wenn's Fertig ist, dann braucht man ja keinen höheren Aufwand, oder ?
    Machbar ist alles.
    Wie oft willst du Speichern? Mehrmals am Tag ? Wie lange, Jahre ?
    Daraus ergibt sich der Aufwand.
    Wenn du nur einige hundert Messungen vornimmst, dann kannst du die ins' Ram schieben und ab und zu mal, vielleicht jeden Tag, auf's interne EEProm des Controllers spielen (falls er sowas hat).
    Die EEProms der AVR Controller können zB. mindestens 100 000 mal beschrieben werden.
    Selbst wenn du jede Stunde einmal sicherst, hält das EEProm noch über 10 Jahre

    Hast du viele Daten, kannst du eine SD Karte, CF Karte etc an den µC anschliessen, was aufwändiger ist

    Datenübertragung zum PC ist kein Problem.
    Display anschließen auch nicht.
    Schrittmotor, keine Ahnung, hab' ich noch nicht gemacht.

    Programmieren dürfte auch nicht das Problem sein, da es C und Basic für Mikrocontroller gibt.

    Gruß
    Christopher

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Das Projekt mit Display und allem ist machbar, kommt halt auf dein können und die Zeit die Du dafür investieren willst drauf an.

    Temp-Sensor: DS18S20 da bracht man sich ned mit Analog-Teil und Abgleich rumschlagen

    Wenns auch ohne Schrittmotor geht nimm einen Getriebemotor mit je einem Endschalter pro Position ( da ist die Ansteuerung etwas einfacher)

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von chr-mt
    Hmmm ???

    Wie oft willst du Speichern? Mehrmals am Tag ? Wie lange, Jahre ?

    Hast du viele Daten, kannst du eine SD Karte, CF Karte etc an den µC anschliessen, was aufwändiger ist

    Datenübertragung zum PC ist kein Problem.
    Display anschließen auch nicht.
    Schrittmotor, keine Ahnung, hab' ich noch nicht gemacht.

    Programmieren dürfte auch nicht das Problem sein, da es C und Basic für Mikrocontroller gibt.

    Gruß
    Christopher
    Hi Christopher danke für deine Antwort,

    ich möchte im "Normalbetrieb" alle Minute speichern. Aber in der Anfangsphase möchte ich sehr genaue Messungen durchführen lassen und deshalb will ich die Daten im 10 Sekunden-Takt speichern lassen.

    Kann man so einen Mikrocontroller extern erweitern ohne gleich eine SD-Karte zu verwenden? Wenn ja wie heißen diese Typen von Speicher?


    Gibt es Tutorials / Bücher wie man das mit einer SD-Karte realisieren kann?




    Grüße

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von Rofo88
    Das Projekt mit Display und allem ist machbar, kommt halt auf dein können und die Zeit die Du dafür investieren willst drauf an.

    Temp-Sensor: DS18S20 da bracht man sich ned mit Analog-Teil und Abgleich rumschlagen

    Wenns auch ohne Schrittmotor geht nimm einen Getriebemotor mit je einem Endschalter pro Position ( da ist die Ansteuerung etwas einfacher)

    Hi Rofo88,

    danke für deine Antwort. Ich weiß nicht ob die Daten stimmen, aber ich hab mal gegoogelt und da stand, dass er nur bis 50°C oder so geht. Ich benötige aber ein Senesor der bis 200 °C messen kann, aber auch noch 250°C aushalten kann.

    Welche Sensoren gibt es für diesen Zweck?


    Danke



    Grüße

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    125
    Hey,

    also das was du vorhast, ist alles kein Hexenwerk! =)

    Wenn du motiviert bist und dich ein bisschen einarbeitest, solltest du dass alles bewältigen! Ich wünsche dir viel Erfolg. =)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    LOL da hat nen Freak fürs erste gestimmt ^^
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von Lunarman
    LOL da hat nen Freak fürs erste gestimmt ^^
    Da bin ich jetzt beruhigt sein


    Zitat Zitat von humus
    Hey,

    also das was du vorhast, ist alles kein Hexenwerk! =)

    Wenn du motiviert bist und dich ein bisschen einarbeitest, solltest du dass alles bewältigen! Ich wünsche dir viel Erfolg. =)
    Danke für den Zuspruch! Ich befasse mich schon mit dem Thema und hoffe, dass ich das auch hinbekomme.

    ---

    Leider ist meine folgenden Fragen immer noch unbeantwortet:


    - Welche Software verwendet man zum konstruieren?

    - Was ist denn Standard an Software die man könnten sollte?

    -Gibt es auch Software mit der ich die Schaltung aufbauen kann und dann simulieren?

    -Mit welchen Programmen muss man Schaltungen konstruieren um sie sich von einer Firma die Platine erstellen und löten zu lassen?





    Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •