-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Netzteil defekt mit braunem Belag

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435

    Netzteil defekt mit braunem Belag

    Anzeige

    Ich weiß, es hat nichts mit Robotertechnik zu tun, aber ich weiß nicht, wen ich sonst fragen sollte.

    Heute habe ich mich an 2 Cisco-Switches rangemacht, die nach dem Umzug ins neue Gebäude plötzlich ausgefallen sind.

    Sie liefen Jahrelang ohne Störung und dann wurde ihnen für eine Stunde der Strom geklaut und ab dann war es das.

    Habe heute die 2 Dinger angesehen und auf den Netzteilen eine verdächtige braune "Soße" gefunden. Ich werde diesen braunen Belag auf keinen Fall angreifen, denn es sieht irgendwie wie eine ausgelaufene Batterie aus. (Da ist keine Batterie zu sehen)

    Leider hats auch die Chips eingehüllt. Da wäre so ein schöner lm 358 drauf

    Kann mir jemand sagen, was das ist?
    Sieht so ein explodierter Elko aus?
    Und kann man sowas reinigen und reparieren?

    Bilder (leider nicht besonders scharf weil Handy-kamera) sind hier dran gehängt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image_410.jpg   image_409.jpg   image_408.jpg   image_407.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Hallo,
    Dass Kabel ICs&Elkos mit Zeug verklebt sind habe ich bisher in jedem Netzteil von mir gesehen.
    Das ist vielleicht zur Isolierung, oder um Mechanische belastungen zu mindern...
    Für den Fehler, wegen dem dein NT nicht geht halte ich das nicht.

    MFG Alex

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Hi, die Elkos sehen doch heile aus auf den Bildern So würde ein kaputter aussehen ->

    Ich deneke auch das das ein braune Zeugs zur Isolierung oder sowas gedacht ist , hab sowas öfters gesehen .

    EDIT: wie krieg ich das hin ,das er das Bild in der Vorschau verkleinert?
    Mfg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Brauchste nicht verkleinern, is doch nicht zu groß für den bildschirm...
    Das braune könnte 2K-Kleber sein. Den Fehler würde ich an anderer Stelle suchen, da dort alles heile aussieht.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Nein. Das braune Zeugs ist auf verschiedenen Bauteilen und auch auf Plastik-Abschirmungen drauf. Sogar rund um angelötete Kabel ist es "geflossen"

    Wie gesagt. Wäre eine Batterie eingebaut, hätte ich gesagt, die ist ausgelaufen.

    Es klebt teilweise zwischen Trafo und einem Schutzplastik bedeckt ein wenig einen Chip, hat sich zwischen den Elkos verteilt. Also echt übel sieht es aus.

    Und die Netzteile sind definitiv im Ar...gen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    genau. Es ist drumherum geflossen ^^ aus Kabeln läuft aber nix aus, ich denke da ist Kleber drauf als Zugentlastung. Das hört sich jetzt vielleicht stur an, aber ein Elko-GAU sieht anders aus, ich hab schonmal einen auf einem Mainboard gesehen. Batteriesäure kenn ich auch anders. Mehr weißlich.

    MfG
    Lunarman
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Ist das Zeugs fest ?
    Ich glaube auch das es nur sowas wie eine Zugentlastung ist und der Fehler woanders liegt.
    MfG Christopher \/


  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Ja ist fest. Als wenn es eingetrocknet wäre.
    Zugentlastung brauchts da drin nicht. Ist ein fest eingebautes Teil

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Um die Kabel sieht das ganz geziehlt angebracht aus. Wird manchmal gemacht um zu verhindern das sich im Fehlerfall Kabel ganz von der Platine lösen und unkontrolliert Kurzschlüsse und schlimmeres auslösen. Findet man in vielen neueren Netzteilen. Der Kleber verhindert leider auch so manche Reperatur.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Ich meine die Flüssigkeit, die aus den großen Elkos ausläuft sieht dunkler aus.

    Wegen den Spulen denke ich, dass es ein SChaltnetzteil ist. Der übliche Tipp ist, den Widerstand für den Schaltregler IC zu überprüfen. Dieser ist für den Start zuständig und versorgt den SChaltregler IC relativ direkt mit 230V. Er sollte etwas größer sein, 1W oder 2W und noch einen Kondensator in Reihe haben. Die Aussage ist nicht von mir sondern aus diversen Threads auf mikrocontroller.net

    Übrigens: In Schaltnetzteilen werden die 230V gleichgerichtet und mit großen Elkos gepuffert. Es sollten Widerstände parallel zu den Elkos eingebaut sein, die die Elkos innerhalb von 2 Minuten entladen - die fehlen aber oft! Bei Gleichspannung kann man nicht loslassen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •