-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: [Gelöst] "Batteriespannung" von Testprogramm liefe

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Regensburg
    Alter
    33
    Beiträge
    13

    [Gelöst] "Batteriespannung" von Testprogramm liefe

    Anzeige

    Hi,
    nachdem ich überglücklich nach 3 Tagen Fehlersuche endlich gesehn hab wie sich mein RN-Control samt Chip zu Leben erweckt hab ich natürlich gleich auch mal die Kommunikation über RS-232 ausprobieren müssen ...

    Seit ich die Baud-Raten richtig eingestellt hab (9600 Baud bei 16 MHz Quarz mit ATMega16) funktioniert die Datenübertragung über RS-232 auch ohne Fehler. Wenn ich also die Tasten 4 und 5 drücke erhalte ich genau was das Programm liefern soll - ohne Fehler.

    Aber bei einem Druck auf Taster 1 soll doch eigentlich auch über RS232 eine Ausgabe erfolgen oder? Einen Ton aus dem Speaker höre ich jedenfalls wenn ich Taster1 drücke - nur im Terminalfenster erscheint absolut NIX.
    Kann sich das jemand erklären?

    Und ich hätte noch eine Frage: Laut RN-Definition kommt bei der 3-poligen RS232-Leiste an RX doch eigentlich das ROTE Kabel oder? Weil das bei mir nur andersrum funktioniert ... evtl. hat sich da wer bei Robotikhardware verlötet .

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Regensburg
    Alter
    33
    Beiträge
    13
    So, hab das Problem jetzt gelöst:
    Die Wertebereiche die im Code stehen und mittels welchen rausgefunden wird welcher Taster gedrückt wurde waren bei mir allg. sehr eng an der Grenze.

    Hab diese nun angepasst und alle 5 Tasten funktionieren super (beim Motorentest dachte ich schon es sei was kaputt - habe keine Motoren dran - aber der dauert wohl einfach so lange ).

    Ich habe gerade gesehen das in der Wiki das Testprogramm in dieser Beziehung besser ist als das welches auf CD ausgeliefert wird:

    Code:
    'Diese Unterfunktion fragt die Tastatur am analogen Port ab 
    Function Tastenabfrage() As Byte 
    Local Ws As Word 
    
       Tastenabfrage = 0 
       Ton = 600 
       Start Adc 
       Ws = Getadc(7) 
      ' Print "Tastenabfrage anpassen!ADC Wert ws=" ; Ws 
       If Ws < 500 Then 
          Select Case Ws 
             Case 400 To 450 
                Tastenabfrage = 1 
                Ton = 550 
             Case 330 To 380 
                Tastenabfrage = 2 
                Ton = 500 
             Case 260 To 305 
                Tastenabfrage = 3 
                Ton = 450 
             Case 180 To 220 
                Tastenabfrage = 4 
                Ton = 400 
             Case 90 To 130 
                Tastenabfrage = 5 
                 Ton = 350 
     '        Case Else 
    '              Print "Tastenabfrage anpassen!ADC Wert ws=" ; Ws 
          End Select 
          Sound Portd.7 , 400 , Ton                             'BEEP 
    
       End If 
    
    
    End Function
    einfach beim Case Else und folgenden Print die ' wegmachen und schon erhält man den Wert des Tastendrucks .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •