-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 12 V µC? und eine allgemeine Frage zum Flugmodellbau

  1. #1
    jan2000
    Gast

    12 V µC? und eine allgemeine Frage zum Flugmodellbau

    Anzeige

    Ich habe ein wenig mit µC von Atmel rumexperimentiert und auf eurer Seite mich ein wenig belesen über dies und jenes.
    Dabei sind bei mir einige Fragen aufgekommen, die nur allgemein sind und nicht sehr speziell und ich habe mich noch nie getraut sie zu fragen, weil sie vielleicht peinlich sind:

    1.Gibt es µC, die nicht mit 5V, sondern mit z.B. 12V laufen und auch noch eine hohe Stromstärke zulassen?(Dies würde doch viele Schaltungen vereinfachen zur Motorsteuerung oder bin ich da zu naiv?

    2. Ich habe mich für Modellflugzeuge interessiert und bin auf die Seite hier http://www.micro-rc.de.vu/ gestoßen. Dort sieht es auf den ersten Blick sehr einfach aus, wie er seine Flugzeuge konstruiert hat. Jedoch hat er ja ein Luft-und Raumfahrttechnikstudium absolviert und es ist alles andere alles einfach. Es lässt mich zu der Schlußfolgerung kommen, dass ich es lieber sein lassen sollte.
    Die Flugzeuge sind so konstruiert, dass sie extrem leicht und gebrechlich sind und wenn sie mal abstürzen auf Garantie völlig kaputt gehen.
    Nun sind Flugzeuge ja nicht gebaut um abzustürzen. Aber ich frage mich, ob man nicht Modellflugzeuge so überdimensionieren kann, um sie stabiler und tragfähiger zu machen.
    Z.B. 4 starke E-Motoren, große Batterien und große Spannweite(aus Metall?). Die Tragkraft ist dann so hoch, dass wenn ich fertig mit dem Bau bin nur noch Gewichte da ranhängen muß, wo der Schwerkpunkt sein soll.
    Ist das Phantasie oder möglich?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Also:

    1. Was willst du denn machen?

    1.1Wenn der ne Betriebsspannung von 12V haben soll, iss einfach...
    1.2Wenn der ne Schaltspannung von 12V haben soll, iss einfach...
    1.3Wenn das ne hohe Stromstärke sein soll, musste erst 1.1 und 1.2 beantworten...

    2. versteh ich nicht, bitte genauer!

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Verden (bei Bremen)
    Alter
    29
    Beiträge
    247
    man man man man immer diese Noobs bei den flugzeugen

    ich bin ein begeisterter modellflieger und diese teile die auf deiner genannten seite zu sehen sind werden bei modellfliegern Styrobomber genannt da sie aus styropor bestehen und nicht wie normal aus holz bestehen!

    diese styrobomber sind billliger als normale flugzeuge da sie eben aus styropor bestehen und elektroantriebe besitze darüberhinaus sind Servos verbaut die nicht 5 kilo aufwärts bewegen müssen(servoskönnen glaube bis zu 25 Kg bewegen *ist das stärkste was ich jedenfalls kenn* die teile sind dann aber schon ziemlich groß )

    sonst bestehen modellflugzeuge aus Holz(balsa, sperrholz, usw.) segler hingegen werden nun immer häufiger aus High-Tech materialien gefertigt(mein Sirius macht 200 Km/h und kann abei extreme flugmanöver machen der besteht fast nur aus Carbon, GFK, glasfaser und auch balsa).

    So vl. hilft dir das ja weiter solltest du zum Thema modellfug noch fragen haben ich kann dir Bilder und und weitere bessere erklärungen geben.


    edit:_____________

    deine ideen die du genannt hast würde ich nciht emfpehlen! da einfach nur ne tragfläche zu verlängern nix bringt und wenn du ne fläche aus metall hast ist die bestimmt so schwehr wie 10 Holzflächen!(je nachdem was fürne bauweise mann hat)

    große akkus? meinst du höhere Voltzahlen? mehr ampere? das reicht meist net aus denn je mehr zellen mann hat desto teurer kann der zum motor und akku passende regler sein(da diese bis zu 300Ah oder mehr auf kurzzeit aushalten müssen)
    und mann sollte so bauen und konstruieren das man möglichst keine gewichte irgentwo hinhängen muss

  4. #4
    Gast
    1.Gibt es µC, die nicht mit 5V, sondern mit z.B. 12V laufen und auch noch eine hohe Stromstärke zulassen?(Dies würde doch viele Schaltungen vereinfachen zur Motorsteuerung oder bin ich da zu naiv?
    Da bist du etwas zu naiv (ist nicht negativ gemeint)
    Für höhere Spannungen braucht man dickere Isolierung, für höhere Ströme braucht man dickere Leiterbahnen. Wer will schon einen µC in der Grösse eines Schuhkarton, nur weil man sich dann eventuell ein paar Transistoren oder Motortreiber sparen kann?

    Motoren, Lampne und andere grössere Verbraucher könntest du auch an einen 12 Volt Controller nicht direkt anschliessen, weil die ja nicht nur eine höhere Spannung, sondern in erster Linie höhere Stöme brauchen.
    Vor allem - wo sollte man die Grenze setzten? Es gibt ja auch Motoren für 14 V, 24V, 36 V.....

    Aber ich frage mich, ob man nicht Modellflugzeuge so überdimensionieren kann, um sie stabiler und tragfähiger zu machen.
    Z.B. 4 starke E-Motoren, große Batterien und große Spannweite(aus Metall?).
    - je schwerer der Flieger, desto grösser die Wucht beim Aufprall und desto mehr geht kaputt
    - je härter die Aussenhülle, desto grösser ist die Gefahr, dass das was drin ist, nämlich die teure Elektronik, Servos usw. beschädigt wird.
    (um den Fahrer zu schützen haben Autos heute eine Knautschzone und keine Karosserie aus Panzerstahl)
    - je schwerer der Flieger desto grösser ist die Chance dass er überhaupt abstürzt, ein leichter Segelflieger fliegt auch ohne Motor, ne Kiste voll Blei nicht
    - je schwerer der Flieger, desto stärkere Motoren brauchst du, aber je stärker die Motoren sind, desto mehr Akkus brauchst du und dadurch wird der Flieger dann ja auch wieder schwerer..... da beisst sich der Hund in den Schwanz

    Wenn du möchtest, dass an deinem Modellbauflieger beim Absturz möglichst wenig kaputt geht, solltest du genau die umgekehrte Taktik einschlagen.
    Auf einen leichten Flieger wirken beim Absturz sehr viel weniger Kräfte als auf einen schweren. Wenn der Flieger dann auch noch aus einem elastischen Material z.B. EPP besteht, ist die Chance das etwas kaputt geht wesentlich geringer als bei einer schweren Blechbüchse.

    Ein einfaches Modellflugzeug aus Styropor oder EPP bekommst du für 50 bis 100 Euro. Das teure sind Empfänger, Motor, Servos, Regler und was da noch so alles reingehört.
    Wenn der Flieger beim Absturz kaputt geht und das Innenleben überlebt ist das also besser als umgekehrt.

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •