-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: FrontLED lt sich nach berbrcken nicht abschalten

  1. #1
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Handewitt
    Alter
    42
    Beitrge
    8

    FrontLED lt sich nach berbrcken nicht abschalten

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin,
    bei meinem Asuro lt sich die FrontLED nicht mehr abschalten nachdem ich die Kontakte berbrcken mute.
    Diese hatten sich leider beim Ausbau der alten FrontLED verabschiedet
    Deshalb habe ich die Kathode von D11 an an Widerstand R9 und die
    Anode von D11 an Prozessorpin Nr. 12 angeltet.
    Die FrontLED leuchtet seit dem wieder, nur abschalten kann ich sie nicht.

    bersehe ich was? Mu ich jetzt noch was an PB6 ndern?

    Danke und Moin, Moin

    Fionn

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    Zwolle
    Alter
    61
    Beitrge
    531
    Hallo,

    nimm dich der Atmega8L microcontroller heraus und dann Asuro einschalten.
    Wenn's noch leuchtet ist irgendwo ein kurzschluss im hardware. Wenn nicht, ist vermutlich die Ausgang PD6 pleite....oder macht der LED kurzschluss mit einem anderen Ausgang.

    Gruss,

    Henk

  3. #3
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Handewitt
    Alter
    42
    Beitrge
    8
    Hallo Henk,
    vielen Dank fr die schnelle Antwort!
    Leider kann ich deine Vorschlge noch nicht testen, brauche erstmal 'n Werkzeug um den ATmega aus dem Sockel zu bekommen.

    Schau'n wir mal...

    Gruss Fionn

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beitrge
    1.641
    das geht doch mit ner Pinzette... oder Finger... Werkzeug ist vielleicht bertrieben. Nur nicht dran reien ^^
    o
    L_
    OL
    This is Schuble. Copy Schuble into your signature to help him on his way to berwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beitrge
    3.912
    am besten sehr vorsichtug mit etwas flachem unter eine seite gehen (schraubenzieher, pinzette...) und etwas drehen, so dass die beinchen halb rauskommen. dann entweder von der anderen seite das gleiche machen, oder wenn das nicht geht das werkzeug ganz durchscieben und versuchen, das andere ende des prozessors auf hnliche weise zu lsen. dann kann man den prozessor vorsichtig rausnehmen.

    wenn die beinchen etwas verbiegen ist das nicht sooo schlimm, langsam und vorsichtig wieder grade biegen. nur nichts ruckartiges versuchen - ab ist ab.
    kleinschreibung ist cool!

  6. #6
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Handewitt
    Alter
    42
    Beitrge
    8
    Moin,
    vielen Dank fr die Tipps, ich war wohl zu vorsichtig. Einen Schraubendreher zu benutzen, hatte ich mich erst nicht getraut, da ich befrchtet hatte, den Prozessor zu beschdigen.
    Hat jetzt aber geklappt.
    Der jetzige Stand:
    Nach dem Ausbau hat die LED noch geleuchtet. Obwohl die Ltstellen eigentlich ganz schick aussahen, hab ich daraufhin die Kabel nochmal erneuert.
    Nach dem Einschalten war dann die LED aus.
    Ich hab den Prozessor wieder eingesetzt; - das gleiche Verhalten wie vorher!
    LED leuchtet und lt sich nicht aus- oder anschalten.

    Wie kann ich jetzt fest stellen, ob der Ausgang PD6 hin ist, oder ob es irgendwo noch ein Kurzschlu gibt?

    Danke und Gruss
    Fionn

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beitrge
    3.912
    nimm den prozessor nochmal raus... immer noch an? da stimmt was nicht. die chance dass der prozessor kaputt ist ist eigentlich recht klein.

    miss mal bitt eohne prozessor und ohne batterie ob es eine verbindung gibt
    -von einem der beiden pole der LED zu "out+"
    -von einem der beiden pole der LED zu "out-"

    und poste dann, wie gro der widerstand dazwischen ist.
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Handewitt
    Alter
    42
    Beitrge
    8
    Hallo damaltor,
    ich hoffe, ich hab jetzt richtig gemessen...
    Am out+ 8,6 k
    am out- 12,30 k
    Falls ich was falsch gemacht hab, bitte korregier mich
    Was sagen mir diese Werte ?
    Danke und Gruss
    fionn

  9. #9
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Handewitt
    Alter
    42
    Beitrge
    8
    Ups... da fehlt ein m im Namen!

    Wer schreiben kann ist klar im Vorteil

    Sorry
    fionn

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beitrge
    1.641
    is ja toll. Da leider niemand wei wo das m fehlt, drck doch einfach den Edit-Knopf rechts oben ber deinem Post.
    Was dei Widerstnde betrifft, hab ich grad kein Plan, da ich grad den Schaltplan nicht habe.
    o
    L_
    OL
    This is Schuble. Copy Schuble into your signature to help him on his way to berwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •