-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Usb + Avr

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209

    Usb + Avr

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    ich möchte seit längeren einen AVR über USB mit einem PC kommunizieren lassen. Ich habe viel gesucht aber sogut wie garnichts nutzbares gefunden.
    Meine Vorüberlegungen waren, dass es ja wie in Wiki erklärt möglich ist, den AVR über einen RS232 Pegelwandler Daten auf dem Bildschirm ausgeben zu lassen. Doch ich möchte es jetzt eben über USB laufen lassen. Das Programm für den PC möchte ich selber unter C++ programmieren. Dazu muss das Gerät, welches über USB angeschlossen wird als Laufwerk erkannt werden!!!! Bei Embedit gibt es zwei
    USB-Peripheriebausteine:
    http://shop.embedit.de/browse_010004003_141__.php
    Wenn es mit denen überhaupt öglich ist, welchen nehme ich von den beidem am besten und wenn beide nichts taugen wo sollte ich dann suchen?

    MfG Killer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Und wenn du dir so einen USB-RS232 Adapter kaufst ersparst du dir die unsicherheit ob das gebastelte geht und kosten tun diese Dinger auch kaum noch was.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Wie läuft das das ganze denn dann genau ab? Kann ich den AVR dann einfach an den Input/Output für RS232 "hengen" und den PC an Input/Output (oder wie auch immer) für USB??

    MfG Killer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Du gehst vom AVR über einen MAX232 an den RS232/USB Adapter und im PC gehst du auf den im USB für das Gerät vorgegebenen COM-Port

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @Killer: Irgendwie glaube ich dir nicht, daß du nichts zum Thema AVR+USB gefunden hast. Wenn du ernsthaft gesucht hättest, dann hättest du den AT90USB gefunden.
    Und wieso kommst du darauf, daß du ein Mass Storage Device benötigst um einen AVR mit einem PC kommunizieren zu lassen?!? Da gibt es noch andere schöne Klassen, wie Communications device class (CDC) oder human interface device (HID).
    Wenn du aber wirklich ein mass storage device haben willst, dann hättest du folgenden Link finden können:
    http://www.lvr.com/mass_storage.htm
    Für HID und CDC gibt es sogar Softwareseitige implementationen für die meisten AVRs:
    http://www.obdev.at/products/avrusb/index-de.html

    Ich versteh also nicht, wie du darauf kommst, daß es im Netz nichts zu finden gibt...

    Gruß,
    SIGINT

    P.S.: Noch vergessen: Da gibt es ja noch die FTDI-Chips die einfach einen virtuellen COM-Port im PC einrichten... dann kannst du mit deinem AVR wie über die RS232 Schnittstelle reden. (wurde ja schon erwähnt)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Okay, mal von diesem Beispiel unten abgebildet:
    zu finden unter: http://www.obdev.at/products/avrusb/index-de.html
    (feundlicherweise von SIGINT zu verfügung gestellt )

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, wäre das aufgebaut inklusiv des entsprechenden Programmes aufgeladen ein HID Modul. Ich habe dort aber keinen Quellcode für dem AVR gefunden! Der AVR benötigt doch aber eine Art Treiber, damit das ganze "Bauteil" von PC als solches erkannt wird. Es gibt auf der Homepage zwar sämtliche Downloaddateien, doch diese sind glaube ich nichts für den AVR oder?

    MfG Killer
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken circuit_147.gif  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @Killer: Wieso sollen die angebotenen Dateien nicht für den AVR sein?!
    Noch nichts von WinAVR gehört?
    http://www.mikrocontroller.net/articles/WinAVR

    Der Treiber von OBDEV kann nicht nur HID Geräte realisieren, sondern auch CDC und eigene Klassen... aber HID dürfte für vieles ausreichen.
    Aber an deiner Steller würde ich garnicht versuchen was eigenes zu schreiben, sondern eine fertige Lösung nehmen. Sowas dürfte optimal sein:
    http://www.recursion.jp/avrcdc/
    Wenn du ein 100% zuverlässiges Gerät haben willst, dann kauf dir aber lieber ein FTDI... was besseres gibt wahrscheinlich nicht.

    Gruß,
    SIGINT

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Ich werde aber aus dem Quellcode nicht schlau darüber, wie das mit dem Empfangen und Senden abläuft. Kann man sich die Werte die Empfangen werden einfach an zwei Ports ausgeben lassen und zwei Pins definieren um die "Daten" die an den PC gesendet werden auszuwählen (Also am AVR) ?

    MfG Killer

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Das hängt vom der verwendeten Firmware ab. Die OBDEV-Treiber sind allgemeine USB-Treiber für Lowspeed Devices... du kannst also das USB-Gerät so definieren, wie du willst.
    In deinem Fall würde ich aber eine fertige Lösung nehmen, da du sonst auf keinen grünen Zweig kommst. Nichts gegen dich, aber USB auf Protokollebene dürfte ein wenig zu kompliziert für dein aktuelles Wissen sein.
    Also nehm dir einen USB<->RS232 Wandler und gut ist. Da gibts ja die FTDI-Chips und die AVR-Softwarelösung. Infos zum Thema gibts massenweise im Netz.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Dass das für mein aktuelles Wissen recht kompliziert ist, kann ich dir natürlich nur recht geben!! Aber der Schaltplan wie oben gepostet scheint ja relativ einfach unzusetzen zu sein, da hab ich schon aufwändigeres aufgebaut. Doch meine Frage ist, wie man von Dem AVR (In diesem Falle ATTiny2313) die Strombereitschaft "ablesen" kann oder wie das dort ÜBERHAUPT abläuft, da mir das nicht klar ist.

    MfG Killer

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •