-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ideen für Schwenkvorrichtung gesucht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    20

    Ideen für Schwenkvorrichtung gesucht

    Anzeige

    Hallo erstmal,
    ich lese schon eine Weile fleissig mit hier und bin auch in der Suche schon seit einiger Zeit aktiv unterwegs (in diesem Forum geht das ja Gott sei dank auch ohne Anmeldung...).

    Nun habe ich ein Problem, bei dem ich partout nicht weiter komme.

    Vorab,
    es geht um einen Monitor, der aus dem Amaturenbrett rausschwenkt.
    Er wird in seitlich befestigten U-Profilen geführt und wenn er weit genug raus ist, wird er dann geschwenkt.

    Nun sind alle meine Ideen am Ende, wie ich den Monitor vernünftig schwenken kann.
    Darum gehts:

    0. Die vorhandene Mechanik:


    1. So siehts eingefahren im Amaturenbrett aus:


    2. Teilweise geschwenkt:


    3. Ganz ausgefahren:


    Hoffentlich habt ihr Ideen, wie ich das bewerkstelligen kann.
    Meine bisherigen Ideen waren,
    -den Monitor seitlich durch eine Führungsbahn zu führen, die in den seitlichen Wänden ist. fällt aber wieder aus, da es zu wackelig werden würde. Nicht gut, weil Touchscreen

    -eine Gewindestange/Kugelgewindestange, die oberhalb des Drehpunktes angebracht ist. fällt ebenfalls aus, da die Stange kollidiert mit vorhandenen Verkleidungsteilen, bzw. zu weit nach unten (unterhalb des eingefahrenen Monitors) fährt

    -ein Servo, was hinter dem eingefahrenen Monitor steht/liegt und diesen mit einem Gestänge dreht. wie müsste das wo befestigt sein, damit es nicht mit den Gewindestangen kollidiert?

    Ich bin etwas am Ende mit meinen Ideen und hoffe auf eure Ideen

    mfG Torsten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    Willkommen im Forum - und gleich ein Kompliment an die gute Darstellung Deines Problems!

    Genau beschrieben mit aussagekräftigen Bildern!

    Findet man leider nicht immer...

    könntest du nicht mit einem Seilzugsystem links und rechts arbeiten?
    Dann könntest Du die eigendliche Mechanik in der Verkleidung weiter zurück legen.

    An der angetriebenen Welle umwickelst du das Seil (Gitarren- oder Klaviersaite bzw. dünnes Drahtseil aus Litzen) mehrmals um die Welle um die Reibung zu erhöhen. In das Seil baust Du eine Zugfeder ein, damit es nicht zu unzulässig hohen Spannungen im Seil (Wärmedehnung, Endanschlag usw.) kommen kann.

    Die Endlagen kannst Du mit Mikroschaltern abfragen.

    Gruß, Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    20
    Ja hallo.

    Danke schonmal für die nette Begrüßung

    Dein Tip ist gut, hat nur leider einige Haken, weswegen er nicht gemacht werden kann.
    Der Bildschirm muss unter genauen Wegen nach vorn fahren, ausgefahren halten und auf genauen Wegen wieder einfahren.
    Und das, denke ich, wird mit dem Seil leider nichts.
    Desweiteren kann ich seitlich nicht viel auslagern. Die Stabilität der Seitenwände würde zu sehr leiden und wenn etwas klemmt, dann muss ich wieder das halbe Amaturenbrett demontieren.

    Mir sind die Tage wieder ein paar kleine Ideen gekommen.
    Ein Servo drückt von hinten den Monitor nach oben bzw nach unten mittels Gestänge.
    Etwa so (Photoshop Fake)




    Alternativ kann das auch eine Gewindestange sein, die hinten fest und vorn drehbar gelagert ist.

    Wie denkst du darüber? Wie kann ich das Drehmoment etwa ermittlen die am Drehpunkt anliegen? Eher nicht, oder?

    Hab mir jetzt bei Conrad ein Servo mit Metallgetriebe besorgt, mit dem ich einfach mal testen will.

    mfG

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    39
    würde mE funktionieren, aber du bekommst wohl relativ viel spiel, ein problem dass ich auch bei klingons lösung sehe.

    soll der bildschrima am schluss frei vorm armaturenbrett hängen oder aufliegen? und wie fährst du den bildschirm ein und aus?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    20
    Hallo,

    also ich habe es nun hinbekommen. Es schwenkt. Sieht genauso aus wie beim Photoshop Fake.

    Erst hatte ich nur eins, was aber zu schwach war.

    Nun mit den gleichen Servos und nahezu spielfreier Befestigung (Kugelkopfhalterungen aus Modellauto-lenkern) geht es.
    Konnt ich sogar beide gleichzeitig mit dem Servotester von Conrad testen.

    Hab mal gemessen, nun kann ich ca. 600-700g locker drücken und um 90° schwenken.

    Der Bildschirm sitzt nachher bündig im Amaturenbrett.

    Der Rahmen, der jetzt am Bildschirm hängt, läuft in Schienen vor und zurück. Das werd ich wohl mit Gewindespindeln machen. Da erwarte ich nur sehr wenig Spiel und dafür maximale Kraft. Auf die Geschwindigkeit kommt es ja nicht an. angetrieben von einem Schrittmotor sollte das dann was werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •