-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Suche Roboterkopf-Bausatz

  1. #1

    Suche Roboterkopf-Bausatz

    Anzeige

    Hallo!

    Ich bin auf diesem Gebiet hier ganz neu, habe aber folgendes vor:

    Nach und nach möchte ich einen Roboter-Kopf zusammenbauen, den ich immer wieder erweitern und verbessern möchte. Dafür Suche ich als Basis einen Bausatz, der theoretisch unbegrenzt erweiterbar ist.

    Diesen möchte ich dann selbst programmieren, mit Kameras, Sensoren, usw. aufrüsten, was aber am wichtigsten ist: Der Kopf sollte in Originalgröße zum Menschen stehen, damit ich diesen später mit Silikon überziehen und "schmücken" kann.

    Kennt ihr da was Gutes?

    Theoretisch Suche ich auch Leute, die dabei mitmachen möchten, sei es obs ums Programmieren, Basteln oder sonstwas geht....



    edit: oder wärs besser, wenn ich mir mal eine kleine cmos-kamera und einen microcontroller kaufe? eventuell noch ein micro und lautsprecher, dann hätt ich ja theoretisch auch schon einen kleinen bausatz, oder?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    phu, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das es so etwas gibt.
    Auch solltest du so etwas nicht unterschätzen... ist vieleicht nicht ideal für den einstieg

  3. #3
    hallo!

    also ideal für den einstieg ist es sicherlich nicht, aber ich hab mir das jetzt so gedacht, dass ich mal eine günstige cmos-kamera, einen prozessor, ein kleines micro und einen lautsprecher kaufe, das ganze auf einen motor draufklemme und dann fang ich erst mal an, das ganze zu programmieren...

    ich möcht dann als erstes gern mal einige erkennungs-vorgänge (stimmerkennung, gesichtserkennung, ...) einprogrammieren.

    jedoch hab ich auch dazu noch eine frage:

    wärs am schlauesten, wenn ich auf einen Risc-Prozessor zurückgreife, oder wenn ich einen richtigen "PC" einbaue und auf das MS Robotics Studio zurückgreife?

    schön wärs, wenn ich dann auch 3rd-party programme, wie eben z.b. eine sprachausgabe (text2speech, oder ähnlich) nutzen kann....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Zitat Zitat von nitg
    ich möcht dann als erstes gern mal einige erkennungs-vorgänge (stimmerkennung, gesichtserkennung, ...) einprogrammieren.
    Oha, das sind aber keine kleinen Einstiegs-Aufgaben! Stimmenerkennung und Gesichtserkennung gehört zu den schwierigsten Dingen in der Robotik/Programmierung. Das ist so, als würde man in der Schule in der ersten Klasse gleich mit imaginären Zahlen beginnen.

    Da ist mit kleinen Atmegas nicht viel zu erreichen. Ferner sollte eine Kamera für Gesichtserkennung schon eine gewisse Auflösung haben um brauchbare Resultate erzielen zu können.

    Vielleicht doch erstmal ganz klein anfangen.
    - selber einen Kopf bauen, vielleicht aus mehreren Segmenten zusammengesetzt. Alu, Holz, ...
    - einen Atmega32 auf ner hübschen Platine, Leds, etc.
    - mit Servos und deren Ansteuerung beschäftigen.
    - ...

    und sich dann langsam an komplexere Zusammenhänge herantasten
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  5. #5
    naja, bis ich das alles mal kann werden eh jahre ins land ziehen....
    aber vorgenommen hab ichs mir mal

    hab jetzt auf ebay folgendes gefunden, könnt ich sowas theoretisch einfach über eine schädelform ziehen? oder sollt ich dann auch auf ausreichend kühlung achten?

    das microsoft robotics studio sieht auch nicht unbedingt schwer zu bedienen aus, zumale ich auch schon programmierkenntnisse besitze...

    aber worin ich mir am meisten schwer tu ist, wo ich anfangen soll... könnt ihr mir mal eine kurze checkliste erstellen, was ich alles für den erfolgreichen start haben sollte? hab ja nicht mal eine ahnung, ob ich einen arbeitsspeicher brauch

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    wichtig bei jedem Projekt: nicht von hinten anfangen, sondern von vorne

    also erstmal deine langfristigen ziele aufschreiben, und dieses dann in viele kleine "Wegstrecken" unterteilen.

    mehr kann ich dir nicht schreiben, da du selber nur eine sehr ungenaue Vorstellung von deinen Zielen hast (PC oder µC oder ...)
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •