-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: DA-Wander ausgang für variable Last verstärken

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    6

    DA-Wander ausgang für variable Last verstärken

    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem und und weiss einfach keinen Lösungsansatz:
    Ich muss den Ausgang eines DAC (0-5 Volt) auf 0-10 Volt kriegen, und diese 0-10 Volt Spannunsgquelle muss zwischen 0 und 25 mA liefern können, ihre Leistung also der Last anpassen. Die Erhöhung von 0-5 auf 0-10 Volt sollte ja mit einem Operationsverstärker einfach gehen, nur scheinen diese OPs nur wenige mA zu liefern und bei den Formeln für die Dimensionierung wird immer von einem festen ohmschen Verbrauchen ausgegangen. Mein verbraucher soll aber einfach austauschbar sein und sowohl ohmsch als auch induktiv sein können (bei induktiv müsste ich wohl nur einen Gegenlaufdiode gegenschalten.) Das ganze entspricht also in etwa einem spannungsmässig regelbaren Netzteil das bis 25 mA liefern kann und das über den hochohmigen Ausgang eines DA Wandlers eingestellt wird.

    Hat jemand eine Idee?

    Viele Grüsse
    Woeba

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Es soll also beispielsweise durch Nachschalten eines OPs die Spannung um den Faktor 2 vergrößert werden und es soll der OP einen höheren Ausgangsstrom liefern können, beispielsweise durch einen Emitterfolger, der in die Gegenkopplung eingebunden ist.
    Das sind OP Grundschaltungen, mal sehen wo die stehen.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2004
    Ort
    Unterschleissheim
    Beiträge
    218
    Hallo

    es gibt auch OP's die diesen Strom können, Also wenn 20 mA reichen, tuts ein CMOS-Opamp, wie z.B. der LMC6482. Ab 20mA bis max 100 mA wäre ein L272 geeignet.

    Gerhard

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    6
    Danke Gerhard, ich werde mir die Dinger mal ansehen. Ich hoffe die sind in kleinen Stückzahlen zu bekommen....

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.05.2004
    Beiträge
    5
    Hallo Woeba,

    den Vorschlag von Manf würde ich mal genauer anschauen. Dazu ist lediglich ein einzelner Universal-Kleinsignal-Transistor nötig. Die hast Du ja sowieso in der Bastelkiste.

    Gruss
    Wastl

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2004
    Ort
    Unterschleissheim
    Beiträge
    218
    LMC6484 hat 4 OP's im gehäuse (statt LMC6482), den gibts bei Reichelt, den L272 gibts auch bei Reichelt. Der L2722 ist eine verbesserte Version vom LM272.

    Gerhard

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •